Geodetic Reference System 1980


Geodetic Reference System 1980

Das Geodätisches Referenzsystem 1980 (GRS 80, engl. Geodetic Reference System 1980) ist ein Erdmodell, das die wichtigsten Parameter der Erdfigur, ihres Schwerefeldes und der Erdrotation umfasst, oft als Referenzellipsoid bezeichnet.

Seine Hauptanwendung findet GRS 80 als geometrische Rechen- und Abbildungsfläche für das geophysikalischen Raumbezugssystem ETRS89.

GRS 80 und ETRS89 bilden zusammen ein Geodätisches Datum.

GRS 80 wurde 1979 auf der Generalversammlung der IUGG, des internationalen Dachverbandes der Geodäsie und Geophysik, beschlossen und nach Absprache mit der Internationalen Astronomischen Union (IAU) vom Leiter der Studiengruppe, Univ. Prof. Helmut Moritz, 1980 detailliert publiziert.

Die für die Allgemeinheit wichtigsten Daten sind jene des „mittleren Erdellipsoides“:

Das für GPS verwendete sogenannte WGS 84 verwendet praktisch dasselbe Ellipsoid, enthält aber mehr Daten über das Schwerefeld.

Das GRS80 wird in Europa zukünftig die Grundlage einer einheitlichen Landesvermessung bilden, wobei als Abbildungssystem die konforme UTM-Abbildung eingesetzt wird. In Deutschland werden die auf das Bessel-Ellipsoid (Potsdam-Datum) und das Krassowski-Ellipsoid (Pulkovo-Datum) bezogenen Gauß-Krüger Koordinaten auf GRS80 und UTM umgestellt.

Das GRS80 ist das Niveauellipsoid, das heutzutage zur Berechnung der Normalschwere verwendet wird.

Literatur

  • Heckmann, Bernhard: Einführung des Lagebezugssystems ETRS89/UTM beim Umstieg auf ALKIS; in: Mitteilungen des DVW Hessen-Thüringen, 1/2005; S.17 ff.
  • Strehmel, Ralf: Amtliches Bezugssystem der Lage – ETRS89; Vermessung Brandenburg, 1/1996; PDF.
  • Heck, Bernhard: Rechenverfahren und Auswertemodelle der Landesvermessung; Karlsruhe, 1987.
  • Kahle, Hans-Gert: Einführung in die Höhere Geodäsie. 2., durchgesehene und erweiterte Auflage. Zürich (Verlag der Fachvereine) 1988.
  • International Association of Geodesy (IAG): Geodesist's Handbook 1980.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geodetic system — For other uses, see Geodetic. Geodesy Fundamentals …   Wikipedia

  • Geodätisches Referenzsystem 1980 — Das Geodätisches Referenzsystem 1980 (GRS 80, engl. Geodetic Reference System 1980) ist ein Erdmodell, das die wichtigsten Parameter der Erdfigur, ihres Schwerefeldes und der Erdrotation umfasst, oft als Referenzellipsoid bezeichnet. Seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Global Positioning System — GPS redirects here. For other uses, see GPS (disambiguation). Geodesy Fundamentals …   Wikipedia

  • International Terrestrial Reference Frame — Der International Terrestrial Reference Frame (ITRF) ist die jeweils gültige, zentimetergenaue Realisierung des terrestrischen Bezugssystems ITRS. Dieser globale Koordinatenrahmen für die Erde ist das Ergebnis zahlreicher internationaler… …   Deutsch Wikipedia

  • measurement system — Introduction       any of the systems used in the process of associating numbers with physical quantities and phenomena (metrology). Although the concept of weights and measures (measurement) today includes such factors as temperature, luminosity …   Universalium

  • GRS 80 — GRS 80, or Geodetic Reference System 1980, is a geodetic reference system consisting of a global reference ellipsoid and a gravity field model.GeodesyGeodesy, also called geodetics, is the scientific discipline that deals with the measurement and …   Wikipedia

  • Datum (geodesy) — Geodesy Fundamentals Geodesy · …   Wikipedia

  • Figure of the Earth — An oblate spheroid Geodesy …   Wikipedia

  • Geodätisches Datum — Geodätisches Datum: Ellipsoid mit eindeutiger Orientierung zur Erde. Ein geodätisches Datum (lat. dare = geben; Ppp datum = Gegebenes) beschreibt in der Geodäsie und Kartografie die Lage (Position und Orientierung) und den Maßstab eines zwei oder …   Deutsch Wikipedia

  • Kartendatum — Lage des 50. Breitengrades nach World Geodetic System 1984 (WGS84) in Oestrich Winkel im Rheingau am Parkplatz der Tourist Information, zwischen der …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.