Gelasius Dobner


Gelasius Dobner
Gelasius Dobner

Gelasius Dobner, eigentlich Felix Jakob Dobner (* 30. Mai 1719 in Prag; † 24. Mai 1790 ebenda) war ein tschechischer Piarist und Historiker und führende Persönlichkeit der tschechischen nationalen Wiedergeburt.

Leben

Dobners Muttersprache war deutsch, Tschechisch lernte er erst im Gymnasium. Dobner trat früh in den Piaristenorden ein. Sein Klostername war Gelasius a Santa Catharina. Er lehrte seit 1736 in den Klosterschulen des Ordens in Horn, Wien, Nikolsburg, ab 1757 in Prag am Altstädter Gymnasium die Humaniora.

1757 war er Erzieher eines jungen Grafen von Mansfeld, 1762 Rektor des Ordens, welches Amt er bis 1778 bekleidete. Dobner war ein böhmischer Patriot und äußerst interessiert an der objektiven Wissenschaft. Er strebte danach, wahre Überlieferung von Fiktion zu trennen, was jedoch oft im Gegensatz zu den Traditionalisten und Aristokraten stand.

Dobner übte öffentlich Kritik. Seinen größten Konflikt verursachte er mit der Korrektur der böhmischen Chronik des Václav Hájek z Libočan. Er veröffentlichte 1761-1782 unter dem Titel Wenceslai Hagek a Liboczan Annales Bohemorum eine Neuausgabe mit Kommentar. Nach dieser vernichtenden Kritik wurde Hájek nicht mehr ernst genommen.

Pater Dobner entdeckte die kirchenhistorisch bedeutsamen Schriften des Asienmissionars und kaiserlichen Kanzlers Giovanni de Marignollis wieder und veröffentlichte sie nach 400 Jahren erstmals in seinen „Monumenta Bohemiae nusquam“ (1768).

Dobner gründete 1769 einen wissenschaftlichen Verein, aus dem 1784 die Königliche böhmische Gesellschaft der Wissenschaften entstand.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dobner — ist der Familienname folgender Personen: Gelasius Dobner (1719–1790), eigentlich Felix Jakob Dobner, tschechischer Piarist und Historiker Josef Dobner (1898–1972), Bildhauer, Leiter Fachschule für Holz und Steinbildhauerei Villach Sigrun Dobner… …   Deutsch Wikipedia

  • Dobner — Dobner, Felix Jakob, böhm. Geschichtschreiber, geb. 30. Mai 1719 in Prag, gest. daselbst 24. Mai 1790, trat früh in den Piaristenorden (sein Klostername war Gelasius a Santa Catharina) und lehrte seit 1736 in den Klosterschulen des Ordens die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dobner — Dobner, Gelasius, böhm. Historiker, geb. 30. Mai 1719 zu Prag, Rektor des Piaristenkollegiums das., gest. 24. Mai 1790; bahnbrechend für die böhm. Geschichte durch »Monumenta historica Bohemiae« (1764 86) etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Felix Jakob Dobner — Gelasius Dobner Gelasius Dobner, eigentlich Felix Jakob Dobner (* 30. Mai 1719; † 24. Mai 1790) war ein tschechischer Piarist und Historiker und führende Persönlichkeit der tschechischen nationalen Wiedergeburt. Leben Dobners Muttersprache war… …   Deutsch Wikipedia

  • Hemma von Böhmen — Emma betet den Heiligen Wenzel an. Widmungsbild der Gumpold Legende, Wolfenbütteler Sammelcodex Cod. Guelf. 11. 2. Augusteus 4°, vor 1006. Emma (auch Hemma) († 1005/1006) war eine böhmische Fürstin und Ehefrau Boleslavs II. Ihre Herkunft ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Do–Dol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Christianslegende — Erste Seite eines Auszugs der Christianslegende, Mitte 12. Jahrhundert Die Christianslegende ist eine mittelalterliche Quelle zur Geschichte Böhmens. Sie schildert die Christianisierung des Landes sowie das Leben und den Tod der Heiligen Ludmilla …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni de' Marignolli — (Latin: John Marignolli; English: John of Marignola), a notable traveller to the Far East in the fourteenth century (fl. 1338–53), born probably before 1290, and sprung from a noble family in Florence. The family is long extinct, but a street… …   Wikipedia

  • Emma von Böhmen — Gumpold von Mantua, Vita des hl. Wenzel. Märtyrerkrönung Wenzels; Emma betet den hl. Wenzel an. (Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 11.2 Aug. 4°, fol. 18v, entstanden vor 1006.) Emma (auch Hemma) († 1005/1006) war eine böhmische… …   Deutsch Wikipedia

  • Vaclav Hajek — Václav Hájek z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.