Gabriel Calderon


Gabriel Calderon

Gabriel Humberto Calderón (* 7. Februar 1960 in Rawson, Provinz Chubut) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler. Er trainiert zurzeit die Nationalmannschaft des Oman, nachdem er zuvor die Auswahl Saudi-Arabiens als Nationaltrainer betreut hatte.

Als Spieler

Calderón begann seine Karriere zunächst als Nachwuchsspieler bei den argentinischen Vereinen El Porvenir, Racing Club Avellaneda, Club Atlético Lanús und dem Club Atlético Independiente, bevor der offensive Mittelfeldspieler 1983 zu Real Betis nach Spanien wechselte. Dort blieb er bis 1987 und lief in insgesamt 131 Partien auf, wobei er 38 Tore schoss. 1987 wechselte er zu Paris Saint-Germain, wo er in 102 Spielen insgesamt elf Treffer erzielte. Weitere Stationen seiner Karriere waren die Vereine FC Sion (1990 - 1992) und Lausanne Sports (1993/1994) in der Schweiz sowie SM Caen in Frankreich.

Als Trainer

1994 beendete Calderón seine aktive Karriere und arbeitete zunächst als Fernsehkommentator, bevor er 1997 bei Caen eine Trainerlaufbahn begann und dort bis 2000 wirkte. Anschließend trainierte er seine ehemalige Mannschaft in Lausanne bis 2003, bevor er 2004 Trainer der Fußballnationalmannschaft Saudi-Arabiens wurde. Dort gelang ihm zwar die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, nach einem enttäuschenden Auftritt der Mannschaft bei den Westasienspielen 2005 wurde er aber entlassen und durch den Brasilianer Marcos Paquetá ersetzt. Von April 2007 bis 2008 trainierte Calderón die Nationalelf des Oman. Im Juni 2008 übernahme er das Traineramt bei dem saudi-arabischen Klub Al-Ittihad Dschidda.

Als Nationalspieler

In den Jahren 1982 bis 1990 wurde Calderón insgesamt 23 Mal zu Spielen der Albiceleste berufen. Er stand dabei auch als Stürmer im Aufgebot zu den Weltmeisterschaften 1982 und 1990. Als Nationalspieler gelang ihm ein Tor.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gabriel Calderón — Spielerinformationen Voller Name Gabriel Humberto Calderón Geburtstag 7. Februar 1960 Geburtsort Rawson …   Deutsch Wikipedia

  • Gabriel Calderón — Nombre Gabriel Humberto Calderón Apodo Calderón …   Wikipedia Español

  • Gabriel Calderon — Gabriel Calderón Pour les articles homonymes, voir Calderon. Gabriel Humberto Calderon (né le 7 février 1960 à Rawson) est un joueur de football argentin qui acheva sa carrière en 1994. Milieu de terrain, il devient ensuite entraîneur.… …   Wikipédia en Français

  • Gabriel Calderón — Pour les articles homonymes, voir Calderon. Gabriel Calderón …   Wikipédia en Français

  • Gabriel Calderón — Infobox Football biography playername = Gabriel Calderón fullname = Gabriel Humberto Calderón nickname = dateofbirth = birth date and age|1960|2|7 cityofbirth = Rawson countryofbirth = Argentina height = currentclub = position = Midfielder… …   Wikipedia

  • José Gabriel Calderón Contreras — Excelentísimo 1.º Obispo de Cartago[1 …   Wikipedia Español

  • Calderon — Calderón ist der Familienname folgender Personen: Abdón Calderón (1804–1822), ecuadorianischer Freiheitsheld Alberto Calderón (1920–1998), argentinischer Mathematiker Armando Calderón Sol (* 1949), Staatspräsident von El Salvador 1994 bis 1999… …   Deutsch Wikipedia

  • Calderón — ist der Familienname folgender Personen: Abdón Calderón (1804–1822), ecuadorianischer Freiheitsheld Alberto Calderón (1920–1998), argentinischer Mathematiker Armando Calderón Sol (* 1949), Staatspräsident von El Salvador 1994 bis 1999 Bernardo… …   Deutsch Wikipedia

  • Calderón — Saltar a navegación, búsqueda La palabra calderón tiene varias acepciones: Un calderón en música es un signo de prolongación Un calderón (Globicephala melas o Globicephala macrorhynchus) en zoología es un cetáceo odontoceto, de la familia de los… …   Wikipedia Español

  • Calderón — Calderon Calderon ou Calderón peut être : Patronyme Pedro Calderón de la Barca (1600 1681), auteur dramatique et un poète dramatique espagnol Rodrigo Calderón (1570 1621), homme politique espagnol Alberto Calderón (1920 – 1998),… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.