Fußball-Bundesliga 1974/75


Fußball-Bundesliga 1974/75

Erster in der Saison 1974/75 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde Borussia Mönchengladbach.

Inhaltsverzeichnis

Saisonüberblick

Borussia Mönchengladbach gewann in dieser Saison mit Torschützenkönig Jupp Heynckes den Titel und wurde damit zum dritten Mal Deutscher Meister. Zusätzlich gewannen die Gladbacher mit dem UEFA-Pokal auch noch ihren ersten internationalen Titel. Am Ende der Saison wechselte Erfolgstrainer Hennes Weisweiler nach 11 Jahren bei der Borussia zum FC Barcelona. Titelverteidiger Bayern München konnte zwar den europäischen Titel verteidigen und gewann erneut den Europapokal der Landesmeister, in der Bundesliga landeten sie aber nur auf Platz 10 – nach einem 0:6 gleich am ersten Spieltag in Offenbach – und Trainer Udo Lattek wurde noch während der laufenden Saison entlassen. Für den UEFA-Pokal qualifizierten sich Hertha BSC (Vize-Meister), der Hamburger SV (4.) und der 1. FC Köln (5.). Der Drittplatzierte Eintracht Frankfurt gewann den DFB-Pokal und nahm daher am Europapokal der Pokalsieger teil. Anstelle der Eintracht spielte der Vize-Pokalsieger MSV Duisburg im UEFA-Pokal.

Durch die Gründung der zweigleisigen Zweiten Bundesliga änderte sich die Abstiegsregel. Da neben den beiden Erstplatzierten der Gruppen Nord und Süd die beiden Zweitplatzierten einen dritten Aufsteiger ausspielten, stiegen ab dieser Saison drei Mannschaften aus der 1. Bundesliga ab, darunter erstmals der VfB Stuttgart.

Abschlusstabelle

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Borussia Mönchengladbach 34 21 8 5 86:40 +46 50:18
2. Hertha BSC 34 19 6 9 61:43 +18 44:24
3. Eintracht Frankfurt (P) 34 18 7 9 89:49 +40 43:25
4. Hamburger SV 34 18 7 9 55:38 +17 43:25
5. 1. FC Köln 34 17 7 10 77:51 +26 41:27
6. Fortuna Düsseldorf 34 16 9 9 66:55 +11 41:27
7. FC Schalke 04 34 16 7 11 52:37 +15 39:29
8. Kickers Offenbach 34 17 4 13 72:62 +10 38:30
9. Eintracht Braunschweig (A) 34 14 8 12 52:42 +10 36:32
10. FC Bayern München (M) 34 14 6 14 57:63 -6 34:34
11. VfL Bochum 34 14 5 15 53:53 0 33:35
12. Rot-Weiss Essen 34 10 12 12 56:68 -12 32:36
13. 1. FC Kaiserslautern 34 13 5 16 56:55 +1 31:37
14. MSV Duisburg 34 12 6 16 59:77 -18 30:38
15. Werder Bremen 34 9 7 18 45:69 -24 25:43
16. VfB Stuttgart 34 8 8 18 50:79 -29 24:44
17. Tennis Borussia Berlin (A) 34 5 6 23 38:89 -51 16:52
18. Wuppertaler SV 34 2 8 24 32:86 -54 12:56

Entscheidungen

Deutscher Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister: Borussia Mönchengladbach
Teilnahme am Europapokal der Landesmeister: FC Bayern München (Titelverteidiger)
Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger: Eintracht Frankfurt
Teilnahme am UEFA-Pokal: Hertha BSC, Hamburger SV, 1. FC Köln, MSV Duisburg (Pokalfinalist)
Abstieg in die 2. Bundesliga: Wuppertaler SV, Tennis Borussia Berlin, VfB Stuttgart
Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Nord: Hannover 96
Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Süd: Karlsruher SC
Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Relegation: Bayer 05 Uerdingen (4:4 + 6:0 gegen FK Pirmasens)

Kreuztabelle

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1974 / 1975 Borussia Mönchengladbach Hertha BSC Berlin Eintracht Frankfurt Hamburger SV 1. FC Köln Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04 Kickers Offenbach Eintracht Braunschweig FC Bayern München VfL Bochum Rot-Weiß Essen 1. FC Kaiserslautern MSV Duisburg SV Werder Bremen VfB Stuttgart Tennis Borussia Berlin Wuppertaler SV
1. Borussia Mönchengladbach 1:1 3:0 1:3 1:1 3:1 1:0 5:2 2:0 1:2 3:0 1:1 3:0 4:1 4:2 5:1 3:1 6:2
2. Hertha BSC 2:1 2:1 1:0 1:1 3:3 1:0 4:1 3:1 4:1 4:2 4:2 2:1 3:0 2:0 4:0 2:1 2:0
3. Eintracht Frankfurt 1:1 1:2 1:3 3:2 4:0 2:1 0:0 2:0 2:0 4:1 9:1 5:1 4:1 2:1 5:5 7:1 5:0
4. Hamburger SV 1:1 1:1 3:1 3:1 2:1 1:1 1:0 0:0 1:0 3:2 2:2 2:0 2:3 2:0 1:0 4:0 4:1
5. 1. FC Köln 1:2 2:1 0:0 4:0 2:2 4:2 0:1 3:0 1:0 4:1 0:1 2:0 4:2 3:1 4:2 7:1 4:0
6. Fortuna Düsseldorf 3:2 0:0 2:2 0:0 3:0 2:1 3:2 2:2 6:5 0:1 4:0 2:0 1:1 4:1 4:0 3:2 2:0
7. FC Schalke 04 1:3 1:0 1:1 3:1 1:1 3:0 2:0 1:1 2:2 1:0 3:0 2:1 5:0 2:0 2:0 3:0 1:0
8. Kickers Offenbach 4:3 3:1 2:1 4:1 1:4 2:3 3:0 2:1 6:0 2:0 1:3 2:2 3:3 5:1 3:1 3:2 3:1
9. Eintracht Braunschweig 1:3 2:1 2:0 1:2 1:4 3:0 1:0 1:0 3:1 2:0 4:2 3:2 4:1 0:0 6:0 5:0 1:1
10. FC Bayern München 1:1 2:1 2:1 0:1 6:3 4:0 0:2 2:3 1:0 2:1 2:2 2:5 2:1 2:0 1:1 3:1 3:1
11. VfL Bochum 0:0 4:0 3:1 4:2 3:2 4:2 2:1 3:1 1:0 3:0 2:2 4:0 1:2 3:1 1:0 0:0 4:2
12. Rot-Weiss Essen 1:3 2:1 0:5 0:0 1:1 1:2 4:4 5:1 1:2 2:2 1:1 3:1 3:0 1:1 3:1 3:2 2:0
13. 1. FC Kaiserslautern 1:3 3:0 2:2 1:0 1:1 1:0 1:1 1:2 2:0 0:1 1:0 2:0 2:0 4:1 6:0 4:0 2:0
14. MSV Duisburg 1:1 1:3 1:3 2:0 1:3 0:3 2:0 2:1 3:2 2:1 3:1 3:3 3:2 4:0 3:3 2:3 2:2
15. Werder Bremen 1:4 4:0 0:3 1:0 4:1 0:0 0:1 3:6 0:0 0:2 3:0 0:0 3:1 3:1 5:2 1:1 2:1
16. VfB Stuttgart 1:2 1:2 3:4 1:2 2:0 1:1 3:1 3:1 0:0 1:2 1:0 3:2 0:1 2:1 2:2 2:1 5:1
17. Tennis Borussia Berlin 1:4 0:3 1:4 0:3 2:3 1:4 0:2 0:2 2:2 2:2 2:0 1:0 3:2 2:3 4:0 1:1 0:0
18. Wuppertaler SV 1:5 0:0 2:3 0:4 1:4 2:3 0:1 0:0 0:1 3:1 1:1 0:2 3:3 1:4 2:4 2:2 2:0

Torschützenliste

Spieler Verein Tore
1. GermanyGermany Jupp Heynckes Borussia Mönchengladbach 27
2. GermanyGermany Dieter Müller 1. FC Köln 24
3. GermanyGermany Gerd Müller FC Bayern München 23
4. SwedenSweden Roland Sandberg 1. FC Kaiserslautern 20
5. GermanyGermany Manfred Burgsmüller Rot-Weiss Essen 18
DenmarkDenmark Allan Simonsen Borussia Mönchengladbach 18
7. GermanyGermany Klaus Fischer FC Schalke 04 17
GermanyGermany Erwin Kostedde Kickers Offenbach 17
GermanyGermany Hermann Ohlicher VfB Stuttgart 17

Die Meistermannschaft Borussia Mönchengladbach

1. Borussia Mönchengladbach
Wolfgang Kleff (34 / –) – Rainer Bonhof (28 / 6), Hans Klinkhammer (23 / -), Walter Posner (2 / -), Frank Schäffer (14 / –), Ulrich Surau (14 / -), Hans-Hubert „Berti“ Vogts (34 / -), Hans-Jürgen Wittkamp (29 / 6) – Dietmar Danner (21 / 3), Christian Kulik (24 / 6), Horst Köppel (7 / 1), Lorenz-Günther Köstner (18 / 1), Ulrich „Uli“ Stielike (25 / 1), Herbert Wimmer (29 / 1) – Karl Del'Haye (4 / -), Josef „Jupp“ Heynckes (31 / 27), Lorenz Hilkes (5 / -), Henning Jensen (34 / 13), Allan Simonsen (34 / 18).
(Spiele/Tore)

dazu je 1 Eigentor von Willi Entenmann (VfB Stuttgart) , Franz Merkhoffer (Eintracht Braunschweig) und Heinz Toppmöller (1. FC Kaiserslautern)

Trainer: Hennes Weisweiler

ohne Einsatz blieben: Gregor Quasten, Norbert Kox, Roger Roebben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußball-Bundesliga 1974–75 — Final Table = The final table for the 1st Bundesliga, Season 1974/75 German Football Champion 1975 : Borussia Mönchengladbach Relegated : Wuppertaler SV, Tennis Borussia Berlin, VfB Stuttgart Promoted : Hannover 96, Karlsruher SC, Bayer 05… …   Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1974/75 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die 2. Bundesliga wurde in diesem Jahr als Unterbau der 1. Bundesliga neu geschaffen. Gespielt wurde in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Fußball-Bundesliga 1974/75 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die 2. Bundesliga wurde in diesem Jahr als Unterbau der 1. Bundesliga neu geschaffen. Gespielt wurde in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Second Fußball-Bundesliga 1974-75 — The 1974/75 season was the naugural season of the newly created 2. Fußball Bundesliga.It was split into two divisions, North and South.The champions of each division won promotion to the Bundesliga while the second placed teams entered a play off …   Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1973/74 — Erster in der Saison 1973/74 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde der FC Bayern München. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3 Entscheidungen 4 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1986/87 — Erster in der Saison 1986/87 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde der FC Bayern München. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3 Entscheidungen 4 Relegation …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1963/64 — In der ersten Saison der Fußball Bundesliga 1963/64 wurde der 1. FC Köln Deutscher Meister. Der erste Spieltag der Fußball Bundesliga der Herren wurde am 24. August 1963 ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1975/76 — Erster in der Saison 1975/76 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde Borussia Mönchengladbach. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3 Entscheidungen 4 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1976/77 — Erster in der Saison 1976/77 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde Borussia Mönchengladbach. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3 Entscheidungen 4 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1977/78 — Erster in der Saison 1977/78 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde der 1. FC Köln. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3 Entscheidungen 4 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.