Friedhof Montmartre


Friedhof Montmartre
Cimetière de Montmartre

Der Pariser Nordfriedhof – vom Volksmund Cimetière de Montmartre genannt – wurde nach der zwischen 1818 und 1824 erfolgten Neustrukturierung des Quartiers Montmartre in einem ehemaligen Gipssteinbruch angelegt und am 1. Januar 1825 eröffnet. Der Eingang befindet sich in der Avenue Rachel Nr. 20 im 18. Arrondissement.

Außerhalb der damaligen Grenzen der Hauptstadt wurden damals ebenfalls der Friedhof Père Lachaise im Osten, der Friedhof Montparnasse im Süden und, im Herzen der Stadt, der Friedhof Passy angelegt.

Zur Zeit bietet der Montmartre-Friedhof Platz für 20.000 Gräber. Hier werden jährlich etwa 500 Beerdigungen vorgenommen.

Berühmte Personen, die auf dem Friedhof von Montmartre beigesetzt wurden

Grab von André Marie Ampère und Jean-Jacques Antoine Ampère.
Grabmal der Familie Farina
Grabmal von Heinrich Heine auf dem Friedhof Montmartre
Philippe Solari: Grabmal von Émile Zola auf dem Friedhof Montmartre. Die sterblichen Überreste liegen im Panthéon.

Siehe auch

Weblinks

48.8877777777782.33027777777787Koordinaten: 48° 53′ 16″ N, 2° 19′ 49″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedhof Père Lachaise — Père Lachaise im Nebel Eine der schönen, zum Spazieren einladenden Gassen im Père Lachaise …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof Père Lachaise Paris — Père Lachaise im Nebel Eine der schönen, zum Spazieren einladenden Gassen im Père Lachaise …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof Montparnasse — Der Cimetière Montparnasse (früher Cimetière du Sud) gehört zu den drei großen Pariser Friedhöfen, die Anfang des 19. Jahrhunderts und somit vor der letzten Eingemeindung (1860) außerhalb der damaligen Stadtgrenze angelegt wurden. Damals… …   Deutsch Wikipedia

  • Montmartre — (Buttes M., spr. bütt mong mártr ), nördlicher Stadtteil (18. Arrondissement) von Paris, auf einer Anhöhe (129 m ü. M.) gelegen, die in römischer Zeit einen Marstempel trug und daher Mons Martis hieß, später Mons Martyrum genannt wurde, weil der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friedhof Passy — Der Eingang zum Friedhof in Passy Weg auf dem Friedhof …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof Saint-Ouen bei Paris — Haupteingang des Friedhofs Der Friedhof Saint Ouen (Cimetière parisien de Saint Ouen) ist ein Friedhof nördlich von Montmartre in Saint Ouen nahe Paris, Frankreich. Er besteht aus einem alten und einem neuen Teil. Der ältere Teil wurde 1860 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Cimetière de Montmartre — Der Pariser Nordfriedhof – vom Volksmund Cimetière de Montmartre genannt – wurde nach der zwischen 1818 und 1824 erfolgten Neustrukturierung des Quartiers Montmartre in einem ehemaligen Gipssteinbruch angelegt und am 1. Januar 1825 eröffnet. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • FR-75 — Paris …   Deutsch Wikipedia

  • Lutezia — Paris …   Deutsch Wikipedia

  • Paname — Paris …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.