Freestyle-Skiing-Weltcup 2007/08


Freestyle-Skiing-Weltcup 2007/08

Die Saison 2007/08 des Freestyle-Skiing-Weltcups begann am 13. Dezember 2007 in Tignes und endete am 16. März 2008 in Valmalenco.

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungen

  • AE = Aerials
  • MO = Moguls
  • DM = Dual Moguls
  • SX = Ski Cross
  • HP = Halfpipe

Männer

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Rang Name Punkte
1 Kanada Steve Omischl 85,44
2 Tschechien Tomáš Kraus 79,29
3 Australien Dale Begg-Smith 66,40
4 Schweden Lars Lewen 64,00
5 Weißrussland Anton Kushnir 60,33
6 Kanada Stanley Hayer 57,33
7 Ukraine Stanislaw Krawtschuk 56,57
8 Kanada Davey Barr 50,33
9 China Han Xiaopeng 50,29
10 Frankreich Guilbaut Colas 49,90

Aerials

Rang Name Punkte
1 Kanada Steve Omischl 769
2 Weißrussland Anton Kushnir 543
3 Weißrussland Dimitri Daschinski 444
4 Ukraine Stanislaw Krawtschuk 396
5 China Han Xiaopeng 352
6 Kanada Warren Shouldice 283
7 Russland Wladimir Lebedew 276
8 Schweiz Andreas Isoz 265
9 Schweiz Renato Ulrich 220
10 Schweiz Thomas Lambert 208

Moguls (MO und DM)

Rang Name Punkte
1 Australien Dale Begg-Smith 664
2 Frankreich Guilbaut Colas 499
3 Kanada Vincent Marquis 429
4 Kanada Alexandre Bilodeau 402
5 Vereinigte Staaten Patrick Deneen 352
6 Vereinigte Staaten Nathan Roberts 346
7 Kanada Pierre-Alexandre Rousseau 335
8 Vereinigte Staaten David Babic 272
9 Finnland Tapio Luusua 244
10 Kasachstan Dimitri Reiherd 242

Ski Cross

Rang Name Punkte
1 Tschechien Tomáš Kraus 555
2 Schweden Lars Lewen 448
3 Kanada Stanley Hayer 344
4 Kanada Davey Barr 302
5 Frankreich Ted Piccard 263
6 Kanada Christopher Delbosco 230
7 Schweiz Andreas Steffen 227
8 Schweiz Michael Schmid 214
9 Japan Hiroomi Takizawa 200
10 Vereinigte Staaten Casey Puckett 171

Halfpipe

Rang Name Punkte
1 Kanada Matthew Hayward 229
2 Finnland Kalle Leinonen 196
3 Kanada Michael Riddle 170
4 Kanada Justin Dorey 160
5 Frankreich Xavier Bertoni 137
6 Schweiz Reto Comincioli 125
7 Frankreich Loic Collomb-Patton 94
8 Finnland Antti-Jussi Kemppainen 86
9 Frankreich Mathieu Bijasson 84
10 Frankreich Kevin Rolland 80

Podestplätze

Datum Ort Disz. 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.2007 Frankreich Tignes MO Kanada Pierre-Alexandre Rousseau Finnland Tapio Luusua Kanada Alexandre Bilodeau
21.12.2007 China Lianhua AE Kanada Steve Omischl Weißrussland Anton Kushnir China Han Xiaopeng
22.12.2007 AE Weißrussland Dimitri Daschinski China Han Xiaopeng Kanada Steve Omischl
12.01.2008 Frankreich Les Contamines SX Tschechien Tomáš Kraus Vereinigte Staaten Casey Puckett Kanada Stanley Hayer
13.01.2008 HP Kanada Matthew Hayward Frankreich Kevin Rolland Kanada Justin Dorey
16.01.2008 Frankreich Flaine SX Tschechien Tomáš Kraus Frankreich Enak Gavaggio Schweiz Richard Spalinger
18.01.2008 Vereinigte Staaten Lake Placid MO Kanada Warren Tanner Australien Dale Begg-Smith Vereinigte Staaten Patrick Deneen
19.01.2008 AE Kanada Steve Omischl Weißrussland Anton Kushnir China Han Xiaopeng
20.01.2008 MO Australien Dale Begg-Smith Kanada Alexandre Bilodeau Vereinigte Staaten Patrick Deneen
20.01.2008  OesterreichÖsterreich Kreischberg SX Tschechien Tomáš Kraus Schweiz Michael Schmid Schweiz Alois Mani
26.01.2008 Kanada Mont Gabriel MO Frankreich Guilbaut Colas Russland Ruslan Sharifullin Kanada Vincent Marquis
27.01.2008 AE Kanada Steve Omischl Weißrussland Anton Kushnir Weißrussland Dimitri Daschinski
01.02.2008 Vereinigte Staaten Deer Valley AE Ukraine Stanislaw Krawtschuk Russland Wladimir Lebedew Schweiz Renato Ulrich
02.02.2008 SX Kanada Davey Barr Vereinigte Staaten Casey Puckett Schweiz Michael Schmid
02.02.2008 DM Kanada Vincent Marquis Vereinigte Staaten Landon Gardner Kanada Alexandre Bilodeau
09.02.2008 Kanada Cypress Mountain MO Wettkampf wegen starken Nebels abgebrochen
10.02.2008 AE Kanada Steve Omischl Weißrussland Dimitri Daschinski Kanada Warren Shouldice
15.02.2008 Japan Inawashiro HP Kanada Matthew Hayward Finnland Kalle Leinonen Kanada Michael Riddle
16.02.2008 MO Australien Dale Begg-Smith Japan Osamu Ueno Vereinigte Staaten David Babic
Frankreich Guilbaut Colas
17.02.2008 AE Weißrussland Anton Kushnir Kanada Steve Omischl Vereinigte Staaten Ryan St. Onge
22.02.2008 Spanien Sierra Nevada SX Tschechien Tomáš Kraus Kanada Stanley Hayer Schweiz Andreas Steffen
28.02.2008 Tschechien Špičák SX Wettkampf abgesagt
01.03.2008 Tschechien Mariánské Lázně DM Frankreich Guilbaut Colas Vereinigte Staaten Nathan Roberts Kanada Alexandre Bilodeau
01.03.2008 Russland Moskau AE Kanada Steve Omischl Ukraine Stanislaw Krawtschuk Frankreich Nicolas Thepaut
06.03.2008 Schweiz Grindelwald SX Schweden Lars Lewen Kanada Davey Barr Kanada Stanley Hayer
07.03.2008 Schweiz Davos AE Kanada Steve Omischl Kanada Warren Shouldice Weißrussland Dimitri Daschinski
07.03.2008 Schweden Åre MO Australien Dale Begg-Smith Vereinigte Staaten Nathan Roberts Kasachstan Dmitriy Reiherd
08.03.2008 DM Kasachstan Dmitriy Reiherd Australien Dale Begg-Smith Kanada Vincent Marquis
09.03.2008 Schweiz Hasliberg SX Schweden Lars Lewen Kanada Stanley Hayer Tschechien Tomáš Kraus
12.03.2008 Italien Valmalenco HP Kanada Michael Riddle Finnland Kalle Leinonen Frankreich Xavier Bertoni
15.03.2008 MO Vereinigte Staaten David Babic Kanada Vincent Marquis Vereinigte Staaten Patrick Deneen
16.03.2008 SX Schweden Lars Lewen Schweiz Andreas Steffen  OesterreichÖsterreich Andreas Matt

Frauen

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Rang Name Punkte
1 Frankreich Ophélie David 80,75
2 Australien Jacqui Cooper 80,25
3 Japan Aiko Uemura 68,30
4 China Li Nina 57,86
5 Kanada Sarah Burke 56,00
6 Slowenien Saša Farič 55,88
7 Tschechien Nikola Sudová 54,00
8 Frankreich Meryl Boulangeat 53,50
9 Vereinigte Staaten Jennifer Hudak 52,00
10 Norwegen Hedda Berntsen 51,13

Aerials

Rang Name Punkte
1 Australien Jacqui Cooper 642
2 Australien Lydia Lassila 460
3 Weißrussland Ala Zuper 453
4 China Li Nina 405
5 Schweiz Evelyne Leu 322
6 Vereinigte Staaten Emily Cook 296
7 China Guo Xinxin 278
8 Australien Elizabeth Gardner 263
9 China Cheng Shuang 251
10 China Dai Shuangfei 216

Moguls (MO und DM)

Rang Name Punkte
1 Japan Aiko Uemura 683
2 Tschechien Nikola Sudová 540
3  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler 510
4 Kanada Kristi Richards 405
5 Vereinigte Staaten Emiko Torito 396
6 Vereinigte Staaten Michelle Roark 385
7 Vereinigte Staaten Shelly Robertson 369
8 Russland Jekaterina Stoljarowa 315
9 Italien Deborah Scanzio 295
10 Japan Miki Ito 295

Ski Cross

Rang Name Punkte
1 Frankreich Ophélie David 646
2 Slowenien Saša Farič 447
3 Frankreich Meryl Boulangeat 428
4 Norwegen Hedda Berntsen 409
5 Japan Noriko Fukushima 310
6 Schweiz Émilie Sérain 293
7 Australien Jenny Owens 273
8 Schweiz Seraina Murk 223
9  OesterreichÖsterreich Katrin Ofner 205
10 Kanada Julia Murray 182

Halfpipe

Rang Name Punkte
1 Kanada Sarah Burke 280
2 Vereinigte Staaten Jennifer Hudak 260
3 Kanada Rosalind Groenewoud 160
4 Australien Davina Williams 139
5 Schweden Marta Ahrenstedt 85
6 Vereinigte Staaten Jessica Cumming 77
7 Frankreich Anaïs Caradeux 72
8 Schweiz Mirjam Jäger 60
9 Schweiz Virginie Faivre 45
10 Japan Manami Mitsuboshi 40

Podestplätze

Datum Ort Disz. 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.2007 Frankreich Tignes MO  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler Japan Aiko Uemura Kanada Kristi Richards
21.12.2007 China Lianhua AE Australien Jacqui Cooper Australien Lydia Lassila China Guo Xinxin
22.12.2007 AE Australien Jacqui Cooper China Li Nina China Cheng Shuang
12.01.2008 Frankreich Les Contamines SX Frankreich Ophélie David Norwegen Hedda Berntsen Frankreich Meryl Boulangeat
13.01.2008 HP Kanada Sarah Burke Vereinigte Staaten Jennifer Hudak Schweiz Mirjam Jäger
16.01.2008 Frankreich Flaine SX Frankreich Meryl Boulangeat Australien Jenny Owens Japan Noriko Fukushima
18.01.2008 Vereinigte Staaten Lake Placid MO Vereinigte Staaten Emiko Torito Italien Deborah Scanzio Vereinigte Staaten Kayla Snyderman
19.01.2008 AE Australien Jacqui Cooper China Guo Xinxin Schweiz Evelyne Leu
20.01.2008 MO Vereinigte Staaten Michelle Roark Russland Jekaterina Stoljarowa Tschechien Nikola Sudová
20.01.2008  OesterreichÖsterreich Kreischberg SX Frankreich Ophélie David  OesterreichÖsterreich Karin Huttary Australien Jenny Owens
26.01.2008 Kanada Mont Gabriel MO Russland Jekaterina Stoljarowa Italien Deborah Scanzio Vereinigte Staaten Michelle Roark
27.01.2008 AE Weißrussland Ala Zuper China Li Nina Australien Lydia Lassila
01.02.2008 Vereinigte Staaten Deer Valley AE China Li Nina Australien Jacqui Cooper China Cheng Shuang
02.02.2008 SX Frankreich Ophélie David Slowenien Saša Farič Schweiz Émilie Sérain
02.02.2008 DM Vereinigte Staaten Shelly Robertson  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler Kanada Kristi Richards
09.02.2008 Kanada Cypress Mountain MO Wettkampf abgesagt
10.02.2008 AE Australien Jacqui Cooper Australien Lydia Lassila China Dai Shuangfei
15.02.2008 Japan Inawashiro HP Kanada Sarah Burke Vereinigte Staaten Jennifer Hudak Australien Davina Williams
16.02.2008 MO Japan Aiko Uemura Tschechien Nikola Sudová Vereinigte Staaten Emiko Torito
17.02.2008 AE Australien Jacqui Cooper Weißrussland Ala Zuper China Li Nina
23.02.2008 Spanien Sierra Nevada SX Frankreich Ophélie David Norwegen Hedda Berntsen  OesterreichÖsterreich Katrin Ofner
28.02.2008 Tschechien Špičák SX Wettkampf abgesagt
01.03.2008 Tschechien Mariánské Lázně DM Japan Aiko Uemura Kanada Sylvia Kerfoot Vereinigte Staaten Emiko Torito
01.03.2008 Russland Moskau AE Australien Elizabeth Gardner Kanada Deidra Dionne China Zhang Xin
06.03.2008 Schweiz Grindelwald SX Slowenien Saša Farič Schweiz Émilie Sérain Frankreich Meryl Boulangeat
07.03.2008 Schweiz Davos AE Schweiz Evelyne Leu Australien Lydia Lassila Weißrussland Ala Zuper
07.03.2008 Schweden Åre MO Japan Aiko Uemura Kanada Kristi Richards Vereinigte Staaten Emiko Torito
08.03.2008 DM Japan Aiko Uemura Tschechien Nikola Sudová Vereinigte Staaten Kayla Snyderman
09.03.2008 Schweiz Hasliberg SX Frankreich Ophélie David Slowenien Saša Farič Norwegen Gro Kvinlog
12.03.2008 Italien Valmalenco HP Vereinigte Staaten Jennifer Hudak Kanada Sarah Burke Kanada Rosalind Groenewoud
15.03.2008 MO Japan Aiko Uemura  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler Tschechien Nikola Sudová
16.03.2008 SX Frankreich Ophélie David Norwegen Hedda Berntsen Frankreich Meryl Boulangeat

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2006/07 — Die Saison 2006/07 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 2. September 2006 in der chinesischen Provinz Jilin und endete am 3. März 2007 in Voss. Höhepunkt der Saison war die Freestyle Skiing Weltmeisterschaft, die vom 5. bis 11. März 2007 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing Weltcup 2006/07 — Die Saison 2006/07 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 2. September 2006 in der chinesischen Provinz Jilin und endete am 3. März 2007 in Voss. Höhepunkt der Saison war die Freestyle Skiing Weltmeisterschaft, die vom 5. bis 11. März 2007 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2008/09 — Die Saison 2008/09 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 18. Dezember 2008 in Méribel und endete am 20. März 2009 in La Plagne. Höhepunkt der Saison war die Freestyle Skiing Weltmeisterschaft, die vom 1. bis 8. März 2009 in Inawashiro in Japan… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2000/01 — Die Saison 2000/01 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 12. August 2000 am Mount Buller in Australien und endete am 11. März 2001 in Himos in Finnland. Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 2001 vom 16. bis 21. Januar in Whistler… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2002/03 — Die Saison 2002/03 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 7. September 2002 am Mount Buller in Australien und endete am 12. März 2003 in Les Contamines in Frankreich. Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 2003 vom 29. Januar bis 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2004/05 — Die Saison 2004/05 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 4. September 2004 am Mount Buller in Australien und endete am 11. März 2005 in Madonna di Campiglio (Italien). Höhepunkt und Abschluss der Saison war die Weltmeisterschaft 2005 vom 17.… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2001/02 — Die Saison 2001/02 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 8. September 2001 am Mount Buller in Australien und endete am 16. März 2002 in Ruka in Finnland. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 2002, wobei die Freestyle… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2005/06 — Die Saison 2005/06 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 3. September 2005 am Mount Buller in Australien und endete am 19. März 2006 in Apex in Kanada. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 2006, wobei die Freestyle… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2003/04 — Die Saison 2003/04 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 6. September 2003 am Mount Buller in Australien und endete am 14. März 2004 in Sauze d’Oulx in Italien. Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen 2 Männer 2.1 Weltcupwertungen 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup — Der Freestyle Skiing Weltcup für Männer und Frauen wird seit 1979/80 jährlich in der Wintersaison der nördlichen Hemisphäre von der Fédération Internationale de Ski ausgerichtet. Eigene Disziplinen Wertungen gibt es für die Disziplinen Aerials… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.