Frauke Heiligenstadt


Frauke Heiligenstadt
Frauke Heiligenstadt im November 2009

Frauke Heiligenstadt (* 24. März 1966 in Northeim) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Nach dem Abitur 1985 studierte Heiligenstadt an der Fachhochschule Hannover. 1988 schloss sie ihr Studium ab und war bis zu ihrer Wahl in den Landtag als Diplomverwaltungswirtin bei der Stadtverwaltung Northeim tätig.

Politik

Seit 1982 ist Heiligenstadt Mitglied der SPD. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Unterbezirks Northeim-Einbeck und seit 1986 im Ortsrat Gillersheim vertreten. Von 1999 bis 2006 war sie dort Ortsbürgermeisterin. Seit 1991 ist sie außerdem Ratsfrau, seit 1996 Beigeordnete und seit 2006 stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Katlenburg-Lindau. Seit 2006 ist sie Mitglied des Kreistages in Northeim und dort stv. Fraktionsvorsitzende der SPD - Fraktion. Dem Niedersächsischen Landtag gehört sie seit 2003 an. Heiligenstadt ist Mitglied von ver.di, der Arbeiterwohlfahrt und weiterer örtlicher Vereine.

Bei der Landtagswahl am 27. Januar 2008 setzte sie sich erneut im Wahlkreis 18 Northeim mit 44,1 Prozent der Stimmen gegenüber den CDU-Kandidaten Hans-Joachim Strüder durch.

Frauke Heiligenstadt ist Beisitzerin im Vorstand des SPD Bezirks Hannover [1] und vertritt diesen im Bundesparteirat[2].

Weblinks

 Commons: Frauke Heiligenstadt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://spd-bezirk-hannover.de/partei/bezirksvorstand/
  2. http://www.spd.de/Partei/Organisation/1646/parteirat.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frauke — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Verbreitung 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Heiligenstadt — ist der Name folgender geographischer Objekte: Heilbad Heiligenstadt, Kreisstadt des Landkreises Eichsfeld in Thüringen Heiligenstadt in Oberfranken, Marktgemeinde im Landkreis Bamberg, Bayern Ortsteile: Heiligenstadt (Gangkofen), Ortsteil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Northeim — Der Wahlkreis Northeim ist ein Wahlkreis zur Wahl des niedersächsischen Landtags. Er liegt im Landkreis Northeim und umfasst die Städte Hardegsen, Moringen und Northeim und die Gemeinden Kalefeld, Katlenburg Lindau und Nörten Hardenberg. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des niedersächsischen Landtages (15. Wahlperiode) — Mitglieder des Niedersächsischen Landtages Ernannter Landtag (1946–1947) | 1. Wahlperiode (1947–1951) | 2. Wahlperiode (1951–1955) | …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des niedersächsischen Landtages (16. Wahlperiode) — Mitglieder des Niedersächsischen Landtages Ernannter Landtag (1946–1947) | 1. Wahlperiode (1947–1951) | 2. Wahlperiode (1951–1955) | …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (15. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 15. niedersächsischen Landtages (2003–2008) mit Fraktionszugehörigkeit. Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Wulff I. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Abgeordnete 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (16. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 16. niedersächsischen Landtages mit Fraktionszugehörigkeit. Die konstituierende Sitzung fand am 26. Februar 2008 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Fraktionsvorsitzende 3 Abgeordnete 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Gillersheim — Gemeinde Katlenburg Lindau Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Katlenburg-Lindau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.