Francisco I. Madero


Francisco I. Madero
Francisco Ignacio Madero
Francisco I. Madero mit Rebellen

Francisco Ignacio Madero (* 30. Oktober 1873 in Parras de la Fuente; † 22. Februar 1913 in Mexiko-Stadt) war mexikanischer Revolutionär, Staatsmann und Präsident Mexikos (1911-1913).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Madero entstammte einer Spirituosen-Dynastie und war Sohn eines vermögenden Grundbesitzers.

Madero schrieb aus Kritik gegen das diktatorische Regime von Porfirio Díaz 1908 das Buch La successión presidencial en 1910 (Die Präsidentschaftsnachfolge im Jahre 1910), in dem er das mexikanischem Volk beschwor, Díaz nicht wiederzuwählen. Durch dieses Buch, aber vor allem auch durch die Organisation einer Anti-Wiederwahl-Partei, wurde Madero zum größten politischen Gegner von Präsident Díaz.

Während des Wahlkampfes 1910 wurde Madero wegen angeblicher revolutionärer Aktivitäten inhaftiert, so dass Díaz die Wahl gewann. Im November desselben Jahres kam Madero frei und floh nach Texas, wo er eine Revolution (Mexikanische Revolution) gegen Díaz ausrief.

Nach der Rückkehr nach Mexiko begann er mit seinem Feldzug, der im Mai 1911 mit der Eroberung von Ciudad Juárez gipfelte. Díaz musste darauf zurücktreten, und Madero wurde im November 1911 Präsident Mexikos. Madero beließ alle Abgeordneten und Offiziere des Díaz-Regimes in ihren Ämtern. Aufgrund seiner politischen Unerfahrenheit und Widerstandes aus den eigenen Reihen gelang es ihm nicht, seine Reformen durchzusetzen.

1912 brachen im Süden und Norden des Landes gleichzeitig Rebellionen aus, und im Februar 1913 stürzte der Oberbefehlshaber der Armee, General Victoriano Huerta, Madero und übernahm das Präsidentenamt.

Am 22. Februar 1913 wurde Madero, während er auf seinen Prozess wartete, bei einem angeblichen Fluchtversuch ermordet.

Francisco Madero war Freimaurer.[1][2]

Literatur

  • Markus Kampkötter: Emiliano Zapata. Vom Bauernführer zur Legende. ISBN 3-89771-012-9 [1]
  • John Ross: Mexiko. Geschichte-Gesellschaft-Kultur. ISBN 3-89771-018-8 [2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Robert A. Minder: Freimaurer Politiker Lexikon. Edition zum rauhen Stein, ISBN 3-7065-1909-7.
  2. Eugen Lennhoff, Oskar Posner, Dieter A. Binder: Internationales Freimaurer Lexikon. Herbig Verlag, 5. Auflage, ISBN 978-3-7766-2478-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Francisco I. Madero — Mandats Président du Mexique 6 novembre  …   Wikipédia en Français

  • Francisco Indalecio Madero — Francisco Madero Francisco Madero avant 1913 Francisco Indalecio Madero González (30 octobre 1873 à Parras Coahuila – 22 février 1913) était un politicien, qui fut président du Mexique …   Wikipédia en Français

  • Francisco Bernabé Madero — Saltar a navegación, búsqueda Francisco Bernabé Madero …   Wikipedia Español

  • Francisco I. Madero — González, empresario agrícola y político coahuilense (1873 1913). Fue electo presidente de México al triunfo de la revolución de 1910. Falleció en un golpe de estado organizado por el secretario de Guerra y Marina y el embajador de los Estados… …   Enciclopedia Universal

  • Francisco I. Madero — For other uses, see Francisco I. Madero (disambiguation). Francisco I. Madero 33rd President of Mexico …   Wikipedia

  • Francisco I. Madero — Para otros usos de este término, véase Francisco Madero. Francisco Ignacio Madero González …   Wikipedia Español

  • Francisco I. Madero — 1 Original name in latin Francisco I. Madero Name in other language State code MX Continent/City America/Mexico City longitude 15.07049 latitude 92.54498 altitude 15 Population 1804 Date 2013 07 31 2 Original name in latin Francisco I. Madero… …   Cities with a population over 1000 database

  • Francisco I. Madero — 1 Admin ASC 2 Code Orig. name Francisco I. Madero Country and Admin Code MX.13.023 MX 2 Admin ASC 2 Code Orig. name Francisco I. Madero Country and Admin Code MX.07.009 MX …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Francisco I. Madero (Coahuila) — Saltar a navegación, búsqueda Francisco I. Madero Escudo …   Wikipedia Español

  • Francisco I. Madero (desambiguación) — Saltar a navegación, búsqueda Francisco I. Madero fue el iniciador de la Revolución Mexicana y posteriormente Presidente de México entre 1911 y 1913. En su honor han recibido su nombre: Ciudad Madero. Ciudad del estado de Tamaulipas. Municipio de …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.