Fort William (Highland)


Fort William (Highland)
Fort William
gälisch An Gearasdan
Koordinaten 56° 49′ N, 5° 7′ W56.81689-5.10963Koordinaten: 56° 49′ N, 5° 7′ W
Fort William (Schottland)
Fort William
Fort William
Bevölkerung 9.908 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town FORT WILLIAM
Postleitzahlen­abschnitt PH33
Vorwahl 01397
Landesteil Scotland
Lieutenancy area Inverness
Unitary authority Highland
Britisches Parlament Ross, Skye and Lochaber
Schottisches Parlament Skye, Lochaber and Badenoch
Ansicht von Loch Linnhe

Fort William (gälisch An Gearasdan ‚Die Festung‘) ist mit etwa 9.766 Einwohnern (Schätzung 2006[1]) die größte Stadt der westlichen schottischen Highlands. Sie liegt am Ufer des Loch Linnhe, am südlichen Ende des Great Glen. Durch die Nähe zum Ben Nevis, dem höchsten Berg Großbritanniens, ist Fort William eine touristische Hochburg mit Einkaufsstraße, Hotels und Bars.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Fort William liegt am Ufer des Loch Linnhe an den Mündungen der Flüsse Nevis und Lochy. Die Stadt und ihre Stadtteile sind durch sehenswerte Berge wie dem Ben Nevis umgeben und liegt an der kurvenförmigem Küste der längsten Meeresbucht (Loch) Schottlands. Loch Eil ist eine weitere Meeresbucht, die sich in der Nähe der Stadt mit dem Loch Linnhe verbindet.

Die nächstliegenden größeren Orte sind Inverness im Nordwesten (ca. 104 km entfernt), und Glasgow im Süden (ca. 160 km entfernt). Zu den kleineren Orten zählen Mallaig, Fort Augustus und Oban. Glenfinnan ist ein bekannter Ort ca. 25 Kilometer im Westen Fort Williams, wo sich das bekannte Glenfinnan Viaduct (auch bekannt als die Harry-Potter Brücke) befindet.

Geschichte

Ursprünglich war die Gegend um Lochaber Land des Clan Cameron. Es gab eine Reihe von Ansiedlungen dieses Clans in der Umgebung (zum Beispiel Blarmacfoldach). Die Stadt hat sich um eine 1650 durch Oliver Cromwell unter dem Namen Fort Inverlochy gegründete Festung entwickelt. 1690 wurde die Festung durch William III. (dt. Wilhelm III.) in Fort William umbenannt. Während der Ort selbst zuerst den Namen Maryborough führte, dann in Gordonsburgh und später in Duncansborough umbenannt wurde, nahm er schließlich den Namen der Festung selbst an.

Der Caledonian Sleeper am Fort William Bahnhof

Verkehr

Die meisten Besucher erreichen Fort William durch Bahnverkehr. Der Caledonian Sleeper verbindet Fort William direkt mit der britischen Hauptstadt London. Des Weiteren führt die West Higland-Bahnlinie nach Glasgow im Süden sowie auch Mallaig im Nordwesten.[2] Der Bahnhof selbst ist als Kopfbahnhof angelegt und wird jährlich von etwa 160.000 (2008/09)[3] Reisenden verwendet.

Die Fernverkehrsstraßen A82 und A830 sind die einzigen Straßen, die nach Fort William führen. Die A82 führt in Richtung Süden direkt nach Glasgow, wogegen die A830 zur Hafenstadt Mallaig verläuft.

Tourismus

Tagesziele

Fernwanderwege

Fort William ist der Zielpunkt eines der bekanntesten Fernwanderwege Schottlands, dem West Highland Way. Außerdem ist Fort William auch der Startpunkt des Great Glen Ways, der unter anderem Loch Ness passiert.

Underwater Centre

In Fort William ist das Underwater Centre ansässig, eines der führenden Fortbildungszentren für Berufstaucher in Europa. Jedoch ist es dort auch möglich, sich als Sporttaucher zu betätigen. Das Centre bietet ferner Tauchgänge in historischer und moderner professioneller Ausrüstung und in der Druckkammer an.

Sport

Wenige Kilometer von der Stadtmitte, am Nevis Range, befindet sich eine Mountainbike-Abfahrt, die jährlich Tausende Sportler und Anhänger aus Großbritannien, sowie auch außerhalb, anzieht. Seit 2002 gehört diese Strecke zu den beliebtesten Austragungsorten für den Mountainbike-Weltcup. 2007 veranstaltete Fort William auch die Mountainbike-Weltmeisterschaft.

Im Winter ist Nevis Range sehr populär bei Skifahrern und Snowboardern und gehört zu den beliebtesten Wintersportorten in Großbritannien.

Der Fort William F.C spielt in der Highland Football League, ist aber nicht so populär wie Shinty in Fort William. Deshalb hat der Fußballklub auch Probleme Spieler zu finden und muss folglich auch in der Liga leiden.[4][5]

Filme

Fort William und die Umgebung ist in zahlreichen Filmen als Produktionsstandort verwendet worden, unter anderem Being Human, Braveheart, Highlander, Restless Natives, und Rob Roy. Die britische TV-Serie Rockface wurde zum größten Teil in Fort William gedreht, sowie auch einige Szenen aus Monarch of the Glen. Eine Szene des schottischen Filmes Local Hero wurde ebenfalls in Fort William gedreht. Die wohl bekannteste Szene ist jedoch der Anfang aus dem Film Harry Potter und der Orden des Phönix, die am Glenfinnan Viaduct knapp außerhalb Fort William gedreht wurde.

Söhne und Töchter

  • Charles Kennedy - ehemaliger Vorsitzende der Liberaldemokraten wuchs auf in Fort William obwohl er in Inverness geboren wurde.[6]
  • Alan McDonald - Katholischer Priester wurde in Fort William geboren und wuchs hier auf
  • Daniel McLean McDonald - Gründer der Birmingham Sound Reproducers

Weblinks

Einzelnachweise

 Commons: Fort William, Scotland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Strategic Planning and Research (PDF-Datei; 336kb) (Engl.) Aufgerufen im Dezember 2007
  2. Railbrit.co.uk, (Engl.) 7. April 2005.
  3. Jährliche Bahnhof-Statistiken (Engl.), zusätzlicher Text.
  4. America's Team FC, (Engl.) Aufgerufen am 22. August 2009
  5. Offizielle Homepage des Fort William FC, (Engl.) .
  6. Charles Kennedy's Biografie, (Engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fort George, Highland — See also Fort George disambiguation page. Fort George, Ardersier, Highland, Scotland, is a large 18th century fortress near Inverness with perhaps the mightiest artillery fortifications in Europe. It was built to pacify the Scottish Highlands in… …   Wikipedia

  • Fort William — ist oder war der Name folgender Orte und Festungen: in Deutschland Fort William (Bremerhaven), ehemaliges Fort, von 1830 bis 1834 vom Königreich Hannover an die Mündung der Geeste gebaut und 1869 abgebrochen; benannt nach König William IV. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Fort William Junction — is a railway junction on the West Highland Line in Scotland, located to the east of Fort William railway station. It is where the railway to Mallaig connects with the Glasgow to Fort William railway.A crossing loop exists on the Mallaig line… …   Wikipedia

  • Fort William (Ecosse) — Fort William (Écosse) Fort William Localisation de Fort William (Écosse) …   Wikipédia en Français

  • Fort William (United Kingdom) — Hotels: Alexandra Hotel Fort William (Fort William) Ben Nevis Hotel & Leisure Club Fort William (Town) Isles Of Glencoe Hotel (Ballachulish) Swallow Highland Hotel Fort William (Centre) …   International hotels

  • Fort William — 〚after William McGillivray, a director of the North West Co.〛 see THUNDER BAY * * * a town in the southern Highlands of Scotland. It takes its name from a fort built in 1655 and destroyed in 1866. It is now an important tourist centre. * * *… …   Universalium

  • Fort William, Scotland — infobox UK place country = Scotland official name = Fort William gaelic name = An Gearasdan scots name = population = 9,908 (2001 Census) os grid reference = NN103738 longitude = 5.10963 latitude = 56.81689 unitary scotland = Highland lieutenancy …   Wikipedia

  • Fort William railway station — Infobox UK station name = Fort William other name = An Gearasdan code = FTW manager = First ScotRail locale = Fort William borough = Highland latitude = 56.820 longitude = 5.106 lowusage0405 = 114,211 lowusage0506 = 115,417 lowusage0607 = 115,510 …   Wikipedia

  • Fort William F.C. — Football club infobox clubname = Fort William fullname = Fort William Football Club [http://www.fortwilliamfc.co.uk] nickname = The Fort founded = 1984 ground = Claggan Park capacity = 4000 (200 Seated) chairman = James Campbell manager = Calum… …   Wikipedia

  • Fort William (Écosse) — Pour les articles homonymes, voir Fort William. 56° 49′ 01″ N 5° 06′ 35″ W …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.