Flight Data Monitoring


Flight Data Monitoring

Flight Data Monitoring (FDM) ist ein Verfahren in der Luftfahrt zum Sammeln und Analysieren von Daten mit Hilfe eines Flugdatenschreibers, um die Effizienz der Flugzeugbesatzung, die operativen Abläufe, das Flugtraining, die Unterstützung durch Flugnavigationsdienste, die Flugzeugwartung und die Flugzeugkonstruktion zu verbessern.

Die ICAO bezeichnet FDM als Flight Data Analysis (FDA), die FAA nennt es Flight Operations Quality Assurance (FOQA). Es handelt sich dabei um dasselbe Programm. FDM ist im ICAO Annex 6 Art. 3.6.3 für Fluggesellschaften, welche Flugzeuge mit einem max. Startgewicht von größer als 27'000 kg operieren, seit 1. Jan. 2005 zwingend vorgeschrieben. Für Flugzeuge mit max. Startgewicht von größer als 20'000 kg empfiehlt ICAO Annex 6 3.6.2 bereits seit 1.Jan.2002 ein FDM Programm zu betreiben, dies jedoch freiwillig. Das Verfahren soll als Teil der Flugsicherheitsprogramme und Reduzierung von Zwischenfällen und Unfällen kontinuierlich angewendet werden.

Für alle Fluggesellschaften, welche sich IOSA - IATA Operational Safety Audit zertifizieren lassen ist gemäß Art. ORG 3.3.13 ein Flight Data Analysis Program ebenfalls zwingend; dies unabhängig vom max. Startgewicht der zu operierenden Flugzeuge.

Die EASA European Aviation Safety Agency hat im Regulatorium EU-OPS 1.037 ebenfalls als gesetzgebende Behörde die ICAO Vorschrift entsprechend übernommen.

FDM ist ein vorbeugendes Sicherheitsinstrument, das die „Flugzeugperspektive“ liefert. Im Gegensatz dazu bietet das in den meisten Airlines ebenfalls etablierte ADREP die „Pilotenperspektive“. FDM wird sowohl im normalen Flugbetrieb als auch bei Zwischenfällen genutzt. Mit Zustimmung aller beteiligten Personen werden die Flugdaten mit Hilfe des Flugdatenschreibers auf einem Linienflug gesammelt. Nach dem Flug werden diese Daten analysiert. Es ist wichtig, dass diese Daten anonym gesammelt werden und lediglich zur Analyse, nicht aber zur Bestrafung der beteiligten Personen bei eventuellem Fehlverhalten dienen. Nur so lassen sich im Vorgriff objektive Informationen zur Vermeidung von Unfällen erhalten.

FDM-Daten werden in fünf Bereichen genutzt:

  • in Verbindung mit Datenbanken
  • bei Routine Messungen
  • bei Unfalluntersuchungen
  • zur Erhaltung der Lufttüchtigkeit
  • zur Entdeckung von Sicherheits-Überschreitungen

Anfangs wurde FDM hauptsächlich benutzt, wenn es keine Überlebenden nach einem Unfall gab, die berichten konnten, was mit dem Flugzeug passiert war. Der Flugdatenschreiber war und ist bis heute in einem bruch- und feuerfesten Gehäuse im Heck eines Flugzeugs untergebracht.

Siehe auch

Line Operations Safety Audit

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flight data recorder — An example of a flight data recorder; the underwater locator beacon is the small cylinder on the far right. (English translation of warning message: FLIGHT RECORDER DO NOT OPEN) …   Wikipedia

  • Data logger — Cube storing technical and sensor data A data logger (also datalogger or data recorder) is an electronic device that records data over time or in relation to location either with a built in instrument or sensor or via external instruments and… …   Wikipedia

  • Flight service station — A flight service station (FSS) is an air traffic facility that provides information and services to aircraft pilots before, during, and after flights, but unlike air traffic control, is not responsible for giving instructions or clearances or… …   Wikipedia

  • Flight controller — Flight controllers are personnel who aid in the operations of a space flight, working in Mission Control Centers such as NASA s Mission Control Center, or ESA s Operations Center. Flight controllers sit at computer consoles and use telemetry to… …   Wikipedia

  • Flight test — is a branch of aeronautical engineering that develops and gathers data during flight of an aircraft and then analyses the data to evaluate the flight characteristics of the aircraft and validate its design, including safety aspects. The flight… …   Wikipedia

  • Flight test instrumentation — is the name given to the recording and monitoring equipment fitted to experimental aircraft to monitor their behaviour in flight. It can refer to both military and civil applications, and can monitor various parameters from the temperatures of… …   Wikipedia

  • Data mining — Not to be confused with analytics, information extraction, or data analysis. Data mining (the analysis step of the knowledge discovery in databases process,[1] or KDD), a relatively young and interdisciplinary field of computer science[2][3] is… …   Wikipedia

  • Flight test engineer — A Flight Test Engineer (FTE) is an engineer involved in the flight testing of prototype aircraft. The Flight Test Engineer generally has overall responsibility for the planning of a specific flight test phase, which includes preparing the test… …   Wikipedia

  • flight, history of — ▪ aviation Introduction  development of heavier than air flying machines. Important landmarks and events along the way to the invention of the airplane include an understanding of the dynamic reaction of lifting surfaces (or wings), building… …   Universalium

  • Flight engineer — In aviation, a flight engineer is a member of the aircrew of some aircraft. The flight engineer is responsible for monitoring and controlling many of the aircraft systems during flight.History of flight engineeringThe first airplanes only had a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.