Firewall (Film)


Firewall (Film)
Filmdaten
Deutscher Titel Firewall
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 105 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Richard Loncraine
Drehbuch Joe Forte
Produktion Bruce Berman, Armyan Bernstein, Graham Burke, Jeff Clifford, Dana Goldberg, Basil Iwanyk, Charlie Lyons, Brent O'Connor, Jonathan Shestack
Musik Alexandre Desplat
Kamera Marco Pontecorvo
Schnitt Jim Page
Besetzung

Firewall ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2006. Die Regie führte Richard Loncraine, das Drehbuch schrieb Joe Forte. Die Hauptrolle spielte Harrison Ford.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der glückliche Familienvater Jack Stanfield arbeitet für eine regionale Bankkette in Seattle als Chef der IT-Abteilung. Der Sicherheitschef Harry vermittelt ihm ein Arbeitsessen mit dem Unternehmer Bill Cox, der beide abwerben möchte, da ihm zu Ohren gekommen ist, dass beide unzufrieden mit den Fusionsvorgängen mit einem größeren Bankenkonsortium aus Wichita (Kansas) und dessen Koordinator Gary Mitchell sind. Als Jack nach dem Abendessen mit seinem Wagen nach Hause fahren will, steigt plötzlich Bill Cox zu ihm ein und bedroht ihn mit einer Waffe.

Zuhause sieht Jack, dass seine Familie sich in der Gewalt der Komplizen von Cox befindet. Der Plan der Bande ist, dass Stanfield in den folgenden Tagen je 10.000 US-Dollar von den Bankguthaben der 10.000 vermögendsten Kunden auf ein Konto auf den Cayman Islands überweisen soll, also insgesamt 100 Millionen US-Dollar.

Am nächsten Tag wird Stanfield mit Audio- und Videoüberwachung ausgestattet, um keine versteckten Hilferufe zu senden. Es gelingt ihm aber, den Kugelschreiber mit einer miniaturisierten Überwachungskamera in die Jackentasche seiner Sekretärin zu stecken, um von sich abzulenken, was Willie, einem Komplizen Cox’ durch eine kurze Unachtsamkeit entgeht. Cox, der überraschend die Bank als vermeintlicher Angehöriger der Zentrale besucht, bemerkt dies. Wieder zuhause, erschießt Cox Willie vor den Augen Stanfields und seiner Frau, um die Ernsthaftigkeit seiner Drohungen zu betonen. Am Abend gibt Cox dem unter einer Erdnuss-Allergie leidenden Sohn Stanfields wissentlich einen Erdnusskeks, woraufhin dieser einen anaphylaktischen Schock bekommt. Cox übergibt Jack die Arznei EpiPen erst, als dieser sich bereit erklärt, alle Forderungen der Gangster zu erfüllen.

Am nächsten Tag zwingt Cox Stanfield, seine Sekretärin Janet zu entlassen und die 100 Millionen US-Dollar zu überweisen, nachdem ein Fluchtversuch der Familie fehlgeschlagen ist. Mit Hilfe eines Faxscanners und eines iPods liest Stanfield die Kontodaten über einen Wartungsterminal aus, um dann an einem Transaktionsrechner die Überweisungen durchzuführen. Unbemerkt fotografiert er dabei mit einem Handy eines Mitarbeiters einen Teil der Transaktion. Anschließend beseitigen beide die Videoüberwachungsaufzeichnungen. Doch noch immer hält Cox Frau und Kinder gefangen. Als Jack nach Hause kommt und das Haus leer vorfindet, wird er misstrauisch. Er tötet seinen Bewacher Liam und will nun bei Harry Rat suchen. Doch Cox hat es mit einer fingierten Nachricht so aussehen lassen, dass Stanfields Frau und Harry ein Verhältnis haben und letzteren mit Stanfields Waffe umgebracht.

Stanfield wendet sich nun an seine Sekretärin, mit deren Hilfe er sich Zugang zum Konto von Cox verschafft und löscht in Zwanzig-Millionen-Schritten das Guthaben. Nun versucht er einen Austausch des Geldes gegen seine Familie zu arrangieren. Mit Hilfe des in das Halsband des Hundes seines Sohnes integrierten GPS-Senders gelingt es ihm, das Versteck der Entführer an einem einsamen See aufzuspüren.

Als Cox Jacks Tochter Sarah töten will, stellt sich ihm einer seiner Mitarbeiter in den Weg und wird von ihm kurzerhand erschossen. Im daraus resultierenden Durcheinander gelingt Sarah die Flucht. Als Stanfield dies sieht, rast er mit seinem Wagen auf den sie verfolgenden Gangster zu, überfährt ihn und prallt mit dem brennenden Wagen in einen benachbarten Schuppen. Während des sich anschließenden Kampfes tötet Jack Cox mit einer Spitzhacke.

Kritiken

James Berardinelli schrieb auf ReelViews, die Rolle von Jack Stanfield sei offensichtlich für einen Mann geschrieben, der 10 bis 20 Jahre jünger sei als der 62-jährige Harrison Ford. Er bezeichnete den Film als zufriedenstellende, harmlose Unterhaltung.

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 10. Februar 2006, der Film würde kompetent eine bekannte Geschichte wiederverwenden. Er lobte die Leistungen der Darsteller und polemisierte in seiner Kritik mit den Ansichten, die Rolle von Jack Stanfield sollte ein junger Schauspieler spielen, der in guter physischer Form sei.

Hintergründe

Der Arbeitstitel des Films lautete The Wrong Element. Die Produktion geriet ins Stocken, da die Produktionsfirma die Schlüssigkeit des eigentlichen Raubs in der ersten Drehbuchfassung beklagte. Auf persönliche Initiative Fords, der auch ein paar spezielle Ideen einbrachte, nahm man die Produktion auf. Dabei kam Regisseur Richard Loncraine ohne entsprechende Erfahrung in dem Genre erst kurz vor Drehbeginn ins Team.

Die Produktionskosten betrugen ca. 60 Millionen US-Dollar. Er spielte weltweit ca. 85 Mio. US-Dollar ein.

Am 22. Februar 2006, 12 Tage nach der Veröffentlichung des Films in den USA, fand in Südengland ein Raub statt, bei dem über 53 Millionen Pfund Sterling gestohlen wurden. Die Räuber entführten die Familie eines Mitarbeiters der Bank of England, um ihn zur Zusammenarbeit zu zwingen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Firewall (Film) — Pour les articles homonymes, voir Firewall (homonymie). Firwall (Le Pare feu en français) est un film américain réalisé par Richard Loncraine, sorti en 2006 Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche t …   Wikipédia en Français

  • Firewall (film) — Infobox Film name = Firewall director = Richard Loncraine writer = Joe Forte starring = Harrison Ford Paul Bettany Virginia Madsen Mary Lynn Rajskub Robert Patrick with Robert Forster and Alan Arkin producer = Armyam Bernstein Basil Iwanyk… …   Wikipedia

  • Firewall (film) — Pour les articles homonymes, voir Firewall. Firewall (titre canadien : Le coupe feu[1]) est un film américain réalisé par Richard Loncraine, sorti en 2006. Sommaire 1 Synopsis …   Wikipédia en Français

  • Firewall (disambiguation) — Firewall may refer to:* Firewall (construction), a physical barrier inside a building or vehicle, designed to limit the spread of fire, heat and structural collapse * Firewall, a logical barrier designed to prevent unauthorized or unwanted… …   Wikipedia

  • Firewall (Begriffsklärung) — Der Begriff Firewall (von englisch firewall [ˈfaɪəwɔːl] = „Brandwand“) steht für: Firewall, eine Netzwerk Komponente, die den Datenfluss zwischen Rechnernetzen beschränkt Firewall (Film), einen US amerikanischen Thriller mit Harrison Ford aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Firewall (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Firewall (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Firewall — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Firewall », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Firewall est un mot anglais signifie… …   Wikipédia en Français

  • Wallander (film series) — The Kurt Wallander novels written by Henning Mankell were adapted into films for Swedish television between 1994 and 2006. Adaptations (1994–2007) From 1994 to 2007, all of Mankell s novels and stories were adapted into films for SVT, starring… …   Wikipedia

  • War Games (film) — Pour les articles homonymes, voir Jeux de guerre (homonymie) et Wargame. War Games Données clés Titre québécois Jeux de guerre Titre original WarGames Réalisation …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.