Felix Gonzalez-Torres


Felix Gonzalez-Torres

Félix González-Torres (* 1957 in Güaimaro, Kuba; † 1996 in Miami, Florida) war ein kubanischer Künstler. Seine erste Einzelausstellung hatte er 1990 in der Andrea Rosen Gallery in New York, wo er seine Werke bis zu seinem Tode zeigte. Die Galerie ist auch Verwalterin seines Nachlasses.

Seine Arbeiten wurden, sowohl zu Lebzeiten als auch postum, immer wieder von bekannten Museen zu Einzelausstellungen herangezogen. Rückblicke auf diese Arbeiten wurden vom Solomon R. Guggenheim Museum (New York, 1995), dem Sprengel-Museum (Hannover, 1997) und der Serpentine Gallery (London, 2000) organisiert.

Gonzalez-Torres war für seine ruhigen, minimalistischen Installationen und Skulpturen bekannt. Er verwendete oftmals Materialien wie Teile von Glühbirnen, Uhren oder verpackte Süßigkeiten. Seine Werke gelten als von seiner Erfahrung mit AIDS geprägt. Viele seiner Aufbauten verleiten den Betrachter dazu, ein Stück davon mitzunehmen; so erlaubte eine Reihe von Arbeiten den Besuchern, Süßigkeiten von einem Stapel am Rande des Ausstellungsraums zu nehmen. Eine andere Serie besteht aus einem Stapel sehr dünner Plastikfolien, welche auch hier vom Besucher genommen werden dürfen. Hierbei ersetzt der Aussteller die entnommenen Materialien. Die verbreitetste Lesart der Werke betrachtet die hierdurch entstehenden Prozesse (Ausbrennen von Glühbirnen, Zerstreuung der Süßigkeiten-Stapel) als Metapher für das Sterben. Eins der markantesten Werke ist eine Reklametafel in New York, welche eine monochrome Fotografie eines leeren Bettes zeigt.

Seine erste Zielgruppe war sein Lebensgefährte, Ross, dem er viele Werke widmete, insbesondere nachdem dieser an AIDS gestorben war.

„Wenn mich die Menschen Fragen, wer mein Publikum sei, so sage ich ganz ehrlich, ohne zu zögern: Ross. Das war mein Publikum. Die anderen Leute kamen einfach zu meiner Arbeit.“

Felix Gonzalez-Torres Arbeiten spiegeln die Unterschiede zwischen öffentlicher und privater Darstellung homoerotischer Begierden wieder. Er erkundete die Metaphorik wie auch die Empfindsamkeit der Schwulenszene, um sich mit Themen wie Liebe, Verlust, Abwesenheit und AIDS zu befassen. Die 1992 gemachte Fotografie des leeren Bettes entstand nach dem Tod seines Lebensgefährten. Es gilt als Hommage an diejenigen, die Freunde und Geliebte durch AIDS verloren.

Ausstellungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Felix - получить на Академике активный купон Zoomag или выгодно felix купить по низкой цене на распродаже в Zoomag

  • Félix González-Torres — Felix Gonzalez Torres (1957 1996) was a Cuban artist who grew up in Puerto Rico before moving to New York City. Gonzalez Torres had his first one man exhibition of his early text pieces in 1988 at the Rastovsky Gallery (560 Broadway) in Soho. His …   Wikipedia

  • Felix Gonzalez-Torres — Félix González Torres Pour les articles homonymes, voir González et Torres …   Wikipédia en Français

  • Félix gonzález-torres — Pour les articles homonymes, voir González et Torres …   Wikipédia en Français

  • Félix González-Torres — (* 1957 in Güaimaro, Kuba; † 1996 in Miami, Florida) war ein kubanischer Künstler. Seine erste Einzelausstellung hatte er 1990 in der Andrea Rosen Gallery in New York, wo er seine Werke bis zu seinem Tode zeigte. Die Galerie ist auch Verwalterin… …   Deutsch Wikipedia

  • Félix González-Torres — Pour les articles homonymes, voir González et Torres. Félix González Torres, né le 26 novembre 1957 à Guáimaro et mort le 9 janvier 1996 à Miami, est un artiste américain d origine cubaine, influencé par le Minimal Art. Il a… …   Wikipédia en Français

  • Felix Gonzales-Torres — Félix González Torres Pour les articles homonymes, voir González et Torres …   Wikipédia en Français

  • Gonzalez-Torres, Felix — ▪ American artist original name  Félix González Torres  born Nov. 26, 1957, Guáimaro, Cuba died Jan. 9, 1996, Miami, Fla., U.S.       Cuban born American sculptor, photographer, and conceptual artist known for work in a variety of media that… …   Universalium

  • Gonzalez — González Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. González en espagnol, Gonsales en portugais, est un patronyme très répandu. C est le troisième patronyme le plus fréquent en Espagne, le sixième… …   Wikipédia en Français

  • Torrès — Torres Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponyme 1.1  Australie  Papouasie Nouvelle Guinée …   Wikipédia en Français

  • Gonzalez (Familienname) — Gonzalez ist, in den verschiedenen Varianten ohne oder häufiger mit Akzent, ein häufiger Familienname spanischen Ursprungs. Varianten Gonzáles, Monsalve portugiesisch: Gonçalves Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.