Federated Shan States


Federated Shan States

Die Federated Shan States, auf deutsch Konföderierte Shan-Staaten, war ein Zusammenschluss von 33 ehemals selbstständigen Shan-Fürstentümern (Mong) im Shan-Staat in Myanmar. Der Zusammenschluss wurde 1922 von der Britischen Kolonialregierung gefördert. 1947 schlossen sich die Mitglieder der Federated Shan States mit dem Vertrag von Panglong der Union of Burma, dem heutigen Myanmar an. Die Hauptstadt der Federated Shan States befand sich in Taunggyi. Die britische Kolonialregierung ernannte einen britischen Generalbevollmächtigten und sechs Inspektoren zu dessen Unterstützung. Zusammen mit den Prinzen (Sao Hpa) der 33 Mitgliedsstaaten bildeten die Abgesandten der Kolonialregierung die Regierung der Shan-Staaten, den Shan-Staatsrat (Shan State Council).

Die Prinzen verwalteten ihre jeweiligen Staaten selbstständig mit der Unterstützung eines Premierministers, mehrerer Fachminister, eines Staatsrichters und weiterer Beamter. Etwa 35 % des Staatseinkommens wurden an die Zentralregierung abgeführt; der Rest kam der Staatsverwaltung zugute.

1959 wurde die Macht der Prinzen im Shan-Staat unter dem damaligen birmanischen Premierminister Ne Win aufgehoben. Die meisten Prinzen gingen ins Exil. Es gibt Bestrebungen, diese Föderation wieder auferstehen zu lassen.[1][2]

Nicht alle Fürstentümer im heutigen Shan-Staat waren Mitglied der Konföderation. So traten die Führer der Va diesem Verbund nicht bei. [3] Die Va versuchen heute noch einen eigenen Staat im Territorium des Shan-Staats zu bekommen, siehe Wa-Staat.

Quellen

  1. Mixed reactions for Independence declaration[1]
  2. Shan elders declare independence[2]
  3. Although the British Shan States also included the Wa States, they were not part of the federation formed in 1922[3]

Internet Seiten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shan States — Princely States ←   …   Wikipedia

  • Shan States —    The term refers to both to a unique kind of polity established by Shans (Tai) in various parts of Burma since at least the 13th century and a group of such polities, known as the Federated Shan States after 1922, which enjoyed a measure of… …   Historical Dictionary of Burma (Myanmar)

  • Shan State — ရှမ်းပြည်နယ်   State   Myanma transcription(s)  – Burmese …   Wikipedia

  • Shan (Begriffsklärung) — Shan steht für: Shan, eine Ethnie, die größte nationale Minderheit Myanmars Shan (Sprache), ihre gleichnamige Muttersprache Shan Staat eine der vierzehn Verwaltungseinheiten in Myanmar. Federated Shan States, war ein Zusammenschluss von 33… …   Deutsch Wikipedia

  • Shan (Staat) — 21.63333333333398.2166666666677Koordinaten: 22° N, 98° O …   Deutsch Wikipedia

  • Shan staat — 21.63333333333398.2166666666677Koordinaten: 22° N, 98° O …   Deutsch Wikipedia

  • Shan — Infobox Ethnic group group=Shan poptime=6 million (est.) popplace=Myanmar rels=Theravada Buddhism, Animism langs=Shan, Burmese, others related=The Shan ( my. ရှမ်းလူမျိုး; IPA2|ʃán lùmjóʊ; zh cp|c=|p=dǎn zú) are a Tai ethnic group of Southeast… …   Wikipedia

  • Shan State —    In land area, the largest of Burma s states and divisions, covering 155,801 square kilometers or (155 square miles). It contains 11 districts (Taunggyi, Loilem, Lashio, Muse, Kyaukme, Kunlong, Laukkai, Keng Tung, Monghsat, Monghpyak, and… …   Historical Dictionary of Burma (Myanmar)

  • Shan-Staat — 21.63333333333398.216666666667 Koordinaten: 22° N, 98° O ရ္ဟမ္‌းပ္ရည္‌နယ္‌ Shan Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Shan — Das Volk der Shan (andere Bezeichnungen: Sha, Tai Shan, Sam, Thai Yai (große Thai), Tai Luang, Ngio, Ngiow, Ngiaw, Ngiao, Ngeo, Dai, Sán Chay etc.) ist die größte nationale Minderheit in Myanmar (Birma). Die Shan sind nahe mit den Thai verwandt.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.