Farbindex


Farbindex

In der Astronomie ist der Farbindex (FI) eine ursprünglich von Karl Schwarzschild eingeführte Maßzahl für die Farbe von Sternen.

Er ist heute allgemein definiert als Differenz zwischen der gemessenen Helligkeit (Magnitude) eines Sternes im kurzwelligen Bereich (bläulich) und der Helligkeit im langwelligen Bereich (rötlich):

FI = m (kurzwellig) - m (langwellig).

Aus der Definition der astronomischen Magnitudenskala ergibt sich dann, dass ein Stern desto rötlicher erscheint je größer der Farbindex ist.

An den jeweiligen Bezugswerten für den langwelligen und kurzwelligen Bereich unterscheiden sich die verschiedene Farbindex-Systeme. Am häufigsten angewendet wird heute das UBV-System (Dreifarbenphotometrie) nach Harold L. Johnson (1921–1980) und William Wilson Morgan. U steht für die Helligkeit im ultravioletten Licht mit der Schwerpunktwellenlänge von 3650 Ångström, B für die Helligkeit bei 4.400 Ångström (Blau) und V für die Helligkeit bei 5.500 Ångström (Gelb). V steht dabei für visuell, da das menschliche Auge Sterne im gelblichen Bereich am stärksten wahrnimmt. Im UBV-System werden anhand dieser Bezugsgrößen drei Farbindizes gebildet: U-B, U-V und B-V, wobei B-V für visuelle Beobachter die größere Bedeutung hat und z. B. in Sternkatalogen oft angegeben wird.

Erweitert wird das UBV-System durch das UBVRI-System, in dem noch die Helligkeiten R für die Helligkeit bei 7200 Ångström (Rot) und I für die Helligkeit bei 9.000 Ångström (Infrarot) hinzugenommen werden. Die vier wichtigsten Farbindizes werden dann aus den jeweils benachbarten Wellenlängenbereichen gebildet: U-B, B-V, V-R und R-I.

Beispiele:

Ein (B-V)-Farbindex von ±0,00 entspricht der Farbe bläulichweiß (Stern Rigel), +0,09 ist weiß (Stern Deneb), unsere Sonne hat einen Farbindex von +0,65 (gelblich), Beispiele für Extrema sind 119 Tauri mit einem Farbindex von +2,06 (tiefrot) und Spica mit –0,23 (blau)

Siehe auch

Hauptreihe, Hertzsprung-Russell-Diagramm, Spektralklasse, Farben-Helligkeits-Diagramm


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Farbindex (Geologie) — Der Farbindex beziehungsweise die Farbzahl (Abk. M = Anteil mafischer Minerale oder FZ), englisch color index (C.I.), ist ein in der Gesteinskunde verwendeter Parameter, der den Anteil der dunklen Minerale in einem magmatischen Gestein angibt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Farbindex (Begriffsklärung) — Der Begriff Farbindex steht für: Farbindex, Maßzahl in der Astronomie Farbindex (Geologie), in der Gesteinskunde verwendeter Parameter Colour Index, Nachschlagewerk aller gebräuchlichen Farbmittel und Farbstoffbasis …   Deutsch Wikipedia

  • Farbexzess — Farben Helligkeits Diagramm In der Astrophysik bezeichnet man als Farben Helligkeits Diagramm (kurz FHD) ein zweidimensionales Diagramm, in dem die scheinbaren Helligkeiten von Sternen gegen einen so genannten Farbindex aufgetragen werden. Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Farben-Helligkeits-Diagramm — In der Astrophysik bezeichnet man als Farben Helligkeits Diagramm (kurz FHD) ein zweidimensionales Diagramm, in dem die scheinbaren Helligkeiten von Sternen gegen einen so genannten Farbindex aufgetragen werden. Siehe auch unter Hertzsprung… …   Deutsch Wikipedia

  • CE Tauri — Datenbanklinks zu 119 Tau Stern Rubinstern (119 Tau, CE Tau) …   Deutsch Wikipedia

  • Rubinstern — Datenbanklinks zu 119 Tau Stern Rubinstern (119 Tau, CE Tau) …   Deutsch Wikipedia

  • Ruby Star — Datenbanklinks zu 119 Tau Stern Rubinstern (119 Tau, CE Tau) …   Deutsch Wikipedia

  • Aldabaran — Datenbanklinks zu Aldebaran Stern Aldebaran (α Tauri) Beobachtungsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha Tauri — Datenbanklinks zu Aldebaran Stern Aldebaran (α Tauri) Beobachtungsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • 119 Tauri — Datenbanklinks zu 119 Tauri / CE Tauri Stern 119 Tauri / CE Tauri …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.