Fangquote (Eishockey)


Fangquote (Eishockey)

Die Fangquote oder Save Percentage (abgekürzt meist mit Sv%, SVS%, SGH%, im englischen Sprachraum auch mit pct) ist ein Teil der Torhüterstatistiken im Eishockey und Lacrosse. Sie wird errechnet, indem man die Anzahl der vom Torhüter gehaltenen Schüsse (Saves, abgekürzt SVS, Sv oder SGH) durch jene der insgesamt auf ihn abgegebenen Schüsse aufs Tor (Shots on goal oder shots against, abgekürzt SOG, SA oder SaT) dividiert. Im europäischen Raum wird das Ergebnis meist als Prozentzahl mit zwei Nachkommastellen angegeben (z. B. 90,25 %). Im amerikanischen Raum hingegen wird das Resultat als Kommazahl ohne vorangestellte Null dargestellt (z. B. .902).

Als Schuss auf das Tor gelten dabei nur Schüsse, die entweder vom Goalie gehalten werden oder in einem Tor resultieren. Schüsse, die am Tor vorbeigehen oder von einem Feldspieler abgeblockt werden, werden nicht als Torschüsse gewertet. Im Falle, dass der Torhüter durch einen weiteren Feldspieler ersetzt wird, gelten nur Schüsse, die in einem Empty Net Goal resultieren, als Schüsse aufs Tor. Werden Schüsse des Gegners von eigenen Feldspielern abgewehrt, so gelten diese ebenfalls als "geblockte Schüsse". Empty Net-Tore werden nicht zur Statistik des Torhüters gerechnet.

Im Allgemeinen wird die Save Percentage verglichen mit der Goals Against Average (GAA) als für den Torhüter wichtigere Statistik betrachtet, da sie auch die Zahl der Schüsse berücksichtigt. Im Eishockey gilt ein Wert von über 90 Prozent als gut. Im Lacrosse sind Werte um 75 Prozent der Standard.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eishockey-Statistik — Wie in den meisten Profi Sportarten werden auch im Eishockey Statistiken geführt. Diese dienen in erster Linie dazu, die Leistungen von Spielern und Mannschaften auf Basis mathematischer Fakten genauer beurteilen zu können. Das heute in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2000 — Die 64. Eishockey Weltmeisterschaften im Jahre 2000 fanden an folgenden Orten und zu folgenden Terminen statt: A Weltmeisterschaft: 29. April bis 14. Mai in Sankt Petersburg (Russland) B Weltmeisterschaft: 12. bis 21. April in Kattowitz (Polen) C …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Club Villacher Sportverein — EC VSV Größte Erfolge 6 facher Österreichischer Meister, 1980/81, 1991/92, 1992/93, 1998/99, 2001/02 …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2008 — Die 72. Eishockey Weltmeisterschaft der Herren (offiziell: 2008 IIHF World Championship Canada) fand vom 2. bis zum 18. Mai 2008 statt. Es war die erste A Weltmeisterschaft in Kanada, dem „Mutterland“ des Eishockeysports, und zudem das erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2009 — Die 73. A Eishockey Weltmeisterschaft der Herren im Jahr 2009 wurde von der Internationalen Eishockey Föderation IIHF an das Gründungsmitglied Schweiz vergeben und wurde vom 24. April bis zum 10. Mai 2009 in Bern und Kloten ausgetragen. Die IIHF… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2010 — Die 74. Eishockey Weltmeisterschaft der Herren fand vom 7. bis zum 23. Mai 2010 in Deutschland statt. Die Titelkämpfe wurden in der Lanxess Arena in Köln (Fassungsvermögen: 18.500 Zuschauer) und in der SAP Arena in Mannheim (13.600 Zuschauer)… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2002 — Zuschauer Herren WM Turnier Zuschauer insgesamt Spiele ø Schweden WM 305.541 56 5.456 Niederlande …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2001 — Die 7. Eishockey Weltmeisterschaften der Frauen fanden an folgenden Orten und zu folgenden Zeiten statt. Weltmeisterschaft: 2. April bis 8. April in Blaine, Minneapolis, Fridley Plymouth, Rochester, St. Cloud (USA) Division I: 20. März bis 25.… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 1998 — Die 62. Eishockey Weltmeisterschaften im Jahre 1998 fanden an folgenden Orten und an folgenden Terminen statt: A Weltmeisterschaft: 1. Mai bis 17. Mai in Zürich und Basel (Schweiz) B Weltmeisterschaft: 15. April bis 26. April in Ljubljana und… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2000 — Die 6. Eishockey Weltmeisterschaften der Frauen im Jahre 2000 wurde an folgenden Orten und zu folgenden Zeiten ausgetragen: A Weltmeisterschaft: 3. bis 9. April in Mississauga u.a. (Kanada) B Weltmeisterschaft: 20. bis 26. März in Riga und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.