Family *5


Family *5

Family Five (auch Family *5) wurde als deutschsprachige Band von Xao Seffcheque (Die Post, Die Pest, Der Rest, O.R.A.V.) und Peter Hein (Charley’s Girls, Mittagspause, Fehlfarben) 1981 in Düsseldorf als „Soul-Punk“-Gruppe gegründet.

Ursprünglich nur als ironischer Verweis auf eine aktuelle Musikmode (Funk, Salsa) gedacht, veröffentlichte das Label Schallmauer Ende 1981 eine 12" mit dem Titel „Bring deinen Körper auf die Party“. Im Frühling darauf sollte die Band, die es noch gar nicht wirklich gab, auf einem Festival in München auftreten. Folglich rekrutierten Seffcheque und Hein Rainer Mackenthun (Schlagzeug), Andreas Brüning (Saxofon), Marcus Wienstroer und Esther Nöcker. Nach dem Auftritt beschlossen sie in dieser Formation weiterzumachen. Ein Plattenvertrag mit Teldec folgte. Ab 1984 wurde dann auf Indie-Labels veröffentlicht.

Die Gruppe brachte am Anfang ausschließlich Singles heraus, auf denen sich mit Titeln wie „Der lange Weg nach Derendorf“ oder „Japaner in Düsseldorf“ auch Coverversionen von Heins erster Band Mittagspause befanden.

1985 erschien mit „Resistance“ das erste reguläre Album der Gruppe. Musikalisch bot die Gruppe eine Mischung aus Punk, Pop, 60s Beat und Soul. Hier spielten bereits Markus Türk (Trompete), Gerald Leyking (Trompete) und Axel Schulz (Saxofon), der spätere Manager des Berliner Trios Die Ärzte mit. Einige Kritiker bezeichnen die Platte inzwischen als "die bessere Monarchie und Alltag" ("Intro", "SZ").

1987 gab es schließlich mit Hein, Seffcheque, Mackenthun, Cpt. Nuss (Bass/Ex-KFC), Markus Türk (Trompete) sowie Hatti Graeber (Saxophon) eine relativ stabile Besetzung, die während der nächsten Jahre anhielt.

1991 löste Seffcheque die Gruppe auf, nachdem Hein das Angebot erhalten hatte, bei einer Wiedervereinigung der Fehlfarben mitwirken zu können. 1994 kehrten die Family 5 für einige Reunionkonzerte wieder zurück. 1997 gab es mit der Single „Vor Vor Fortuna“ sogar ein neues Lebenszeichen der Band.

2002/03 wurden fast das komplette Studio-Œuvre sowie das Livealbum "Unsere Leichen leben noch!" auf mehreren CDs durch das Wuppertaler Indie-Label PAUL! wieder veröffentlicht. Zudem erschien das Tribut-Album "Die Zeit ist reif für Family Five", auf dem u.a. Farin Urlaub, Subterfuge und Die Boxhamsters, aber auch Musiker aus Österreich, Frankreich, Rumänien und Peru Family-5-Songs covern.

Die Band tritt mit Unterbrechungen (1991 - 1994 und 1997 - 2002) immer wieder auf (D, A, CH, I); die FAZ schrieb von Family Five als der „besten Liveband Deutschlands“.

Allerdings dauerte es bis 2004, bevor die Gruppe (ohne Rainer Mackenthun, der zwischenzeitlich verstarb, André Hasselmann folgte ihm als Schlagzeuger) mit „Wege zum Ruhm“ ein neues Album herausbrachte. Auf diesem machte sich Hein unter anderem über den kommerziellen Erfolg der Toten Hosen lustig und bot unter anderem auch Coverversionen von S.Y.P.H. und dem KFC.

Inhaltsverzeichnis

Diskografie

Alben

  • Resistance (1985, Sneaky Pete Recs.)
  • Die neueste Terroridee des verrückten Oberst (1987, Sneaky Pete Recs.)
  • Unsere Leichen leben noch (Live), (1988, Sneaky Pete Recs.)
  • Das Blaue vom Himmel (1990, D & S Records)
  • Top of the Flops - Arm! und weitere 19 Misserfolge (Sampler, 1991, What's so funny about)
  • Das Brot der frühen Tage (Sampler, 2002, PAUL!)
  • Die schnellen Jahre (Sampler, 2003, PAUL!)
  • Eine Art von Zorn (Sampler, 2003, PAUL!)
  • Wege zum Ruhm (2004, PAUL!)

Sonderveröffentlichungen

  • FAMILY 5-Fanclub-Weihnachtstape (auf FFCB, MC, 1986)

Mini-LPs und EPs

  • Ball der Verwirrung (1983, Teldec)
  • Per un pugno di Lire (1984, NDM-Records/Bologna/I)
  • Gegen den Strom (1986, Sneaky Pete Recs.)
  • Wo's lang geht (2004, PAUL!)

Singles

  • Bring deinen Körper auf die Party (12", 1981, Schallmauer)
  • Traum von Übermorgen (1982, Teldec)
  • Die kapieren nicht (1983, Teldec)
  • Japaner in Düsseldorf (1983, DAS BÜRO)
  • Tagein - Tagaus (1983, TOTENKOPF)
  • Stein des Anstoßes (12", 1984, Sneaky Pete Recs.)
  • Jochen Hülder gibt 'ne Party (1985, Sneaky Pete Recs.)
  • Fortuna (1986, Sneaky Pete Recs.)
  • Grenzen" (1991, viel-leicht Records)
  • Vor, vor, Fortuna (1997, Eleven Records)

Sampler-Beiträge

  • Muffgruff (auf "SOUNDS rettet Deutschland", SOUNDS, MC, 1982)
  • Schön ist anders (auf "Pesthauch des Dschungels", ER & EN Productions, 1984)
  • Lachleute & Nettmenschen (auf "Väterchen Frost", MEKKA ALIF, LP, 1986)
  • Hau weg den Dreck (auf "How much more black can it be", Totenkopf, LP, 1987)
  • Siehste (auf "Smarten-Up Compilation", Smarten-Up, LP, 1990)
  • Der Schlaf der Vernunft (live)"(auf "Hier Super 12 - bitte melden!", viel-leicht, LP, 1991)
  • Schnellschuß (auf ... KOMM SCHNELL", peace 95, CD, 1994)
  • Fortuna (auf "Die Fußball-Hits, Folge-2", Eleven-Records, CD, 1995)
  • Vor, vor Fortuna (auf "Die Fußball-Hits, Folge-3, Eleven-Records, CD, 1996)
  • Vor, vor Fortuna (auf "Fußballhits Saison 97/98", Eleven-Records, Do-CD u. Do-MC, 1997)
  • Wir lassen dich nicht rein (auf "City Beats", Citybeats, CD, 1997)
  • 0190 - 4711 * Mittwochs in * Der Turm + * Fortuna (alle live) + * Wir können alles (Studio) (auf "Wir sind Fortuna Düsseldorf. Wir können alles.", Wolverine Records, CD, 1997)
  • Viertel nach (auf "OX", CD 2001)
  • Wo's lang geht (auf "Eigentlich bin ich super für dich", PAUL!, CD, 2004)


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Family — • In the classical Roman period the familia rarely included the parents or the children. Its English derivative was frequently used in former times to describe all the persons of the domestic circle, parents, children, and servants. Present usage …   Catholic encyclopedia

  • Family 13 — Family 13, also known Ferrar Group ( f 13, von Soden calls the group Ii), is a group of Greek Gospel manuscripts, varying in date from the 11th to the 15th century, which display a distinctive pattern of variant readings especially in placing the …   Wikipedia

  • Family — Fam i*ly, n.; pl. {Families}. [L. familia, fr. famulus servant; akin to Oscan famel servant, cf. faamat he dwells, Skr. dh[=a]man house, fr. dh[=a]to set, make, do: cf. F. famille. Cf. {Do}, v. t., {Doom}, {Fact}, {Feat}.] 1. The collective body… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Family — Жанры прогрессив рок блюз рок психоделический рок хард рок Годы 1967 1973 …   Википедия

  • Family — (engl. für „Familie“) war eine experimentierfreudige und schwer zu kategorisierende britische Rock Band um den Sänger Roger Chapman. Mit ihrer ungewöhnlichen Mischung aus wilder Bühnenpräsenz und musikalischer Feinsinnigkeit erwarb sich die Band… …   Deutsch Wikipedia

  • Family 5 — Family Five (auch Family *5) wurde als deutschsprachige Band von Xao Seffcheque (Die Post, Die Pest, Der Rest, O.R.A.V.) und Peter Hein (Charley’s Girls, Mittagspause, Fehlfarben) 1981 in Düsseldorf als „Soul Punk“ Gruppe gegründet. Ursprünglich… …   Deutsch Wikipedia

  • family — fam·i·ly / fam lē, fa mə / n pl lies 1: a group of individuals related by blood, marriage, or adoption 2: a group of usu. related individuals who live together under common household authority and esp. who have reciprocal duties to each other ◇… …   Law dictionary

  • family — [fam′ə lē, fam′lē] n. pl. families [ME familie < L familia, household establishment, akin to famulus, servant < ? IE * dhe mo , house (< base * dhē : see DO1) > Sans dhāman, household] 1. Obs. all the people living in the same house;… …   English World dictionary

  • Family 1 — is a group of the Greek Gospel manuscripts, varying in date from the 12th to the 15th century. The group takes its name from the minuscule codex 1, now in Basel. Family 1 is also kown as the Lake Group , symbolized as f 1. Hermann von Soden calls …   Wikipedia

  • family — (n.) c.1400, servants of a household, from L. familia family servants, domestics; also members of a household, including relatives and servants, from famulus servant, of unknown origin. Ancestral sense is from early 15c.; household sense recorded …   Etymology dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.