FC Metz


FC Metz
FC Metz
FC Metz Logo.svg
Voller Name Football Club de Metz
Gegründet 1912 (Gründung als SpVgg 1912 Metz)
1919 (Neugründung als CA Messin Metz)
Stadion Stade Saint-Symphorien
Plätze 26.700
Präsident Bernard Serin
Trainer Dominique Bijotat
Liga Ligue 2
2010/11 17. Rang
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Football Club de Metz ist ein französischer Fußballverein aus der lothringischen Stadt Metz.

In Anspielung auf den kastanienroten Ton in den Vereinsfarben lautet der Spitzname des Teams „Les Grenats“ (die Granatroten). Im Wappen ist der Drache Graoully abgebildet.

Der Präsident des Clubs ist Bernard Serin. Die Profimannschaft wird seit Juli 2010 von Dominique Bijotat trainiert. (Stand: August 2011)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Ursprünge des Vereins gehen auf die Fusion der damals deutschen Vereine Metzer SpVgg, FC Metis Metz und FC Alte Herren Metz zur SpVgg 1912 Metz am 2. Februar 1912 zurück. Aufgrund der Niederlage im Ersten Weltkrieg musste das Deutsche Reich die Provinz Elsaß-Lothringen an Frankreich abtreten. In Folge dessen wurden alle deutschen Vereine und somit auch die SpVgg 1912 aufgelöst. Mehrere ehemalige Mitglieder gründeten daraufhin am 1. Januar 1919 die CA Messin Metz. Durch die Fusion mit AS Metz zum FC Metz am 15. April 1932 wurde die Grundlage zur Teilnahme am neugeschaffenen professionellen Spielbetrieb in Frankreich (Division 1) geschaffen. Zwischen 1934 und 1936 hieß der Verein kurzzeitig Club des Sports Metz.

Zur Zeit der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg wurde der Verein 1940 in FV Metz umbenannt und spielte ab 1941 in der deutschen Gauliga Westmark, wo er drei Mal hintereinander Vizemeister wurde. Nach der Befreiung Frankreichs 1944 nahm der Verein wieder den Namen FC Metz an.

Von 1967 bis 2002 gehörte der FC Metz ununterbrochen der höchsten französischen Spielklasse, der Division 1, an. Seitdem pendelt der Verein zwischen erster und zweiter Liga (Abstiege 2002, 2006 und 2008); 2011 entging er nur knapp dem Abstieg in die Drittklassigkeit.

Sportliche Erfolge

Meisterschaft

Es gelang dem Club bisher nie, die Meisterschaft zu gewinnen. 1997/98 wurde er aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Vizemeister und belegte hinter dem RC Lens den zweiten Tabellenplatz.

Pokal

Der FC Metz gewann zweimal den französischen Pokal, stand zudem bereits 1938 erstmals in dessen Finale:

1996 kam der Gewinn des Ligapokals durch ein 5:4 im Elfmeterschießen gegen Olympique Lyon dazu.

International

Den größten internationalen Erfolg erreichte der FC Metz in der Saison 1984/85. In der ersten Runde des Europapokals der Pokalsieger traf der FCM auf den FC Barcelona. Nachdem das Hinspiel vor heimischer Kulisse mit 2:4 verloren wurde, besiegte der FC Metz die Stars um Bernd Schuster im Stadion Camp Nou sensationell mit 4:1 und zog in die nächste Runde ein.

Dort scheiterte man am damaligen ostdeutschen Spitzenklub Dynamo Dresden. Im Hinspiel in Dresden unterlag man 1:3. Im Rückspiel in Metz gelang noch ein Achtungserfolg, als man den Sachsen ein 0:0 abgetrotzt hatte.

Als Vizemeister spielte man 1998 in der Qualifikation zur UEFA Champions League 1998/99. Dort scheiterte man jedoch überraschend am finnischen Außenseiter HJK Helsinki. Dadurch gelang man in die 1. Runde des UEFA-Pokals. Allerdings scheiterte man dort am serbischen Vertreter Roter Stern Belgrad.

Aktueller Kader 2011/12

Torhüter

  • 01 Oumar Sissoko
  • 16 - Gabunese Anthony Mfa Mezui
  • 30 - Joris Delle

Abwehrspieler

Mittelfeldspieler

  • 06 - David Fleurival
  • 07 - NorwegenNorwegen Alexander Ødegaard
  • 08 - Olivier Cassan
  • 12 - Yohan Betsch
  • 13 - Kévin Diaz
  • 14 - Oumar Pouye
  • 17 - Flag of Mali.svg Mahamane Traoré
  • 18 - Oumar N'Diaye
  • 20 - Pierre Bouby
  • 22 - Bouna Sarr
  • 23 - Yeni Ngbakoto
  • 29 - Ludovic Guerriero

Stürmer

  • 10 - Mathieu Duhamel
  • 11 - Diafra Sakho

Bekannte ehemalige Spieler

Fans und Rivalitäten

Die Ultragruppierung Horda Frenetik - Tribune Est hat eine Fanfreundschaft mit einigen Ultras des 1. FC Kaiserslautern, der Ultras Kaiserslautern (GL). Die Generation Grenat pflegen eine Fanfreundschaft mit den Ultras von Eintracht Trier.

Der FC Metz hatte allerdings auch Rivalen. In jüngerer Zeit sind dies der AS Nancy und Racing Straßburg, wobei es zwischen dem FC Metz und letzterem seit 2010 kein gemeinsames Aufeinandertreffen gibt, da seitdem Racing Straßburg unterklassiger spielt als der FC Metz.

Literatur

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Metz — Metz …   Deutsch Wikipedia

  • Metz — Bandera …   Wikipedia Español

  • Metz — • A town and bishopric in Lorraine Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Metz     Metz     † Catho …   Catholic encyclopedia

  • Metz-Werke — GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1938 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Metz (Begriffsklärung) — Metz ist der Name einer Stadt in Frankreich; siehe Metz mit der sie umgebenden Festung Metz mit dem dazugehörigen Bistum Metz der mittelalterlichen Grafschaft Metz des Arrondissement Metz Ville des Arrondissement Metz Campagne der Metzer Kantone… …   Deutsch Wikipedia

  • Metz (disambiguation) — Metz is a city in the northeast of France at the confluence of the Moselle and the Seille rivers. Contents 1 Places 2 People 3 Companies and busines …   Wikipedia

  • Metz Au Moyen Âge — Saint Clément, premier évêque de Metz, conduit le Graoully sur les bords de la Seille. L’histoire de Metz au Moyen Âge est celle d’une ville libre d’Empire qui s’affranchit graduellement de la tutelle féodale impériale avant de devenir en 1552… …   Wikipédia en Français

  • Metz au Moyen-Âge — Saint Clément, premier évêque de Metz, conduit le Graoully sur les bords de la Seille. L’histoire de Metz au Moyen Âge est celle d’une ville libre d’Empire qui s’affranchit graduellement de la tutelle féodale impériale avant de devenir en 1552… …   Wikipédia en Français

  • Metz au Moyen Age — Metz au Moyen Âge Saint Clément, premier évêque de Metz, conduit le Graoully sur les bords de la Seille. L’histoire de Metz au Moyen Âge est celle d’une ville libre d’Empire qui s’affranchit graduellement de la tutelle féodale impériale avant de… …   Wikipédia en Français

  • Metz au moyen âge — Saint Clément, premier évêque de Metz, conduit le Graoully sur les bords de la Seille. L’histoire de Metz au Moyen Âge est celle d’une ville libre d’Empire qui s’affranchit graduellement de la tutelle féodale impériale avant de devenir en 1552… …   Wikipédia en Français

  • Metz Aerials — Metz Drehleiter Die Metz Aerials GmbH Co. KG produziert Drehleitern und Hubrettungsbühnen für Feuerwehren. Bis 1998 war das als Maschinenfabrik Carl Metz gegründete Unternehmen ein Feuerwehrgerätehersteller mit Sitz in Heidelberg und später in… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.