Evian-les-Bains


Evian-les-Bains
Évian-les-Bains
Wappen von Évian-les-Bains
Évian-les-Bains (Frankreich)
DEC
Évian-les-Bains
Region Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie
Arrondissement Thonon-les-Bains
Kanton Évian-les-Bains
Koordinaten 46° 24′ N, 6° 35′ O46.4013888888896.5872222222222380Koordinaten: 46° 24′ N, 6° 35′ O
Höhe 372 bis 739 m
Fläche 4,30 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
7.797 Einwohner
1.813 Einw./km²
Postleitzahl 74500
INSEE-Code 74119
Évian

Évian-les-Bains (deutsch mittelalterlich: Effian) ist eine Gemeinde im Département Haute-Savoie, Frankreich. Sie liegt am Südufer des Genfersees und hat 7.800 Einwohner. Evian ist die Hauptstadt eines 15 Gemeinden umfassenden Kanton und ist von See und Bergen umgeben. Auf dem Gebiet der westlichen Nachbargemeinde Publier wird das weltbekannte Evian-Mineralwasser abgefüllt.

Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert mit dem Bau einer Burg durch Graf Peter II. von Savoyen gegründet. 1789 wurde die Heilkraft des hiesigen Wassers entdeckt und es begann das Bäderzeitalter. Badeanstalten entstanden ab 1824 und ab 1869 kamen Trinkhallen, Hotels und ein Casino hinzu. 1878 erhielt das Mineralwasser auf der Pariser Weltausstellung eine Auszeichnung und wurde so weltweit bekannt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Évian Treffpunkt der Haute-Volée aus aller Welt. Dies zeigte sich auch im Betrieb einer Standseilbahn, die von 1907 bis 1913 gebaut wurde und neben den beiden Endstationen vier weitere Haltepunkte aufwies, von denen zwei jeweils einem Hotel gehörten. Der Betrieb der „Funiculaire“ endete 1969 und wurde 2002 nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder aufgenommen. Die Bahn verkehrt von Mitte Mai bis Mitte September; ihre Benutzung ist kostenlos.

Inhaltsverzeichnis

Konferenzort

Zwischen dem 6. Juli 1938 bis zum 15. Juli trafen sich hier auf Einladung von Franklin D. Roosevelt die Vertreter von 32 Staaten, um über Einwanderungsquoten und mögliche Zufluchtsgebiete für jüdische Flüchtlinge aus dem Deutschen Reich zu beraten. Diese in den Geschichtsbüchern als Konferenz von Evian bezeichnete Zusammenkunft konnte sich nicht auf Einwanderungserleichterungen einigen.

Im Jahre 1962 unterzeichneten Frankreich und Algerien das Waffenstillstandsabkommen in Évian.

Im Jahre 2003 fand hier der G8-Gipfel statt.

Städtepartnerschaften

Geschichte

Evian trug früher mehrere Namen wie Aquianum (1150), Aquiano (1219), Ayviens (1420). Seit 1864 trägt sie den heutigen Namen Évian-les-Bains. Im Mittelalter wurde das Dorf immer größer, im 12. Jahrhundert baute man ein Schloss. Evian wurde zu einem Handelsort, einem Hafen, an dem Warenaustausch über den See stattfand. Zwischen 1870 und 1913 baute man die meisten bis heute erhaltenen historischen Gebäude.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Evian-les-Bains — Évian les Bains Pour les articles homonymes, voir Évian (homonymie). Évian les Bains Vue d une des rues passantes d Évian les Bains …   Wikipédia en Français

  • Evian-les-bains — Évian les Bains Pour les articles homonymes, voir Évian (homonymie). Évian les Bains Vue d une des rues passantes d Évian les Bains …   Wikipédia en Français

  • Évian-les-bains — Pour les articles homonymes, voir Évian (homonymie). Évian les Bains Vue d une des rues passantes d Évian les Bains …   Wikipédia en Français

  • Évian-les-Bains — Évian les Bains …   Deutsch Wikipedia

  • Évian-les-Bains — or Évian is a commune of France, in the northern part of the Haute Savoie département , on the shores of Lake Geneva(aka Lac Léman), opposite Lausanne, Switzerland. It has a population of about 7,300 people.In July 1938, the Évian Conference was… …   Wikipedia

  • évian-les-Bains — ville de France (Haute Savoie), sur le lac Léman; 7 027 hab. Stat. thermale. Casino. Accords d évian, conclus entre la France et le Gouvernement provisoire de la Rép. algérienne (G.P.R.A.) pour établir les modalités du cessez le feu en Algérie… …   Encyclopédie Universelle

  • Évian-les-Bains —   [evjãle bɛ̃], Kur und Badeort im Département Haute Savoie, Frankreich, am Südufer des Genfer Sees, 375 m über dem Meeresspiegel, 6 900 Einwohner; Kongressstadt mit Festspielhaus und Spielkasino. Die alkalischen Heilquellen werden gegen… …   Universal-Lexikon

  • Evian-les-Bains — (spr. ewjāng lä bäng), Stadt im franz. Depart. Obersavoyen, Arrond. Thonon, am Südufer des Genfer Sees und an der Lyoner Bahn, hat eine Kirche aus dem 14.–16. Jahrh., ein neues Stadthaus, Kasino, Collège und (1901) 2299 Einw., die vorzügliches… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Evian-les-Bains — (spr. ewĭáng lä bäng), Badeort im franz. Dep. Haute Savoie, am Genfer See, (1901) 3105 E.; alkalische Heilquellen (12° C.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Évian-les-Bains — « Évian » redirige ici. Pour les autres significations, voir Évian (homonymie). 46° 23′ 00″ N 6° …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.