Ernie K-Doe


Ernie K-Doe

Ernie K-Doe (* 22. Februar 1936 in New Orleans, Louisiana; † 5. Juli 2001 ebda.; eigentlich Ernest Kador, Jr.) war ein US-amerikanischer Sänger.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Kador begann im Alter von sieben Jahren in einem Kirchenchor zu singen („Golden Choir Jubilees of New Orleans“). Später schloss er sich verschiedenen Gospelchören an.

Ernie K-Doe 1996 in New Orleans
Ernie K-Doe - Mother-In-Law

Ernie K-Doe besang seine erste Single im Jahre 1959 beim kleinen Plattenlabel Ember Records unter dem Titel My Love For You. Im Jahre 1960 wechselte Ernie K-Doe dann zum gerade neu gegründeten Plattenlabel Minit Records in New Orleans. Seine erste Platte hier war Make You Love Me (#604). Dieser Titel geriet noch in Vergessenheit, doch bereits seine zweite Veröffentlichung, Hello My Lover (#614), verkaufte über 100.000 Exemplare. Sein ganz großer Erfolg war dann das von Allen Toussaint komponierte und produzierte Mother-in-Law[1] / Wanted $10,000 Reward (#623), ein im April 1961 veröffentlichter humorvoller Song über die stereotypen Probleme mit Schwiegermüttern, die offenbar aus der Hölle gesandt werden. Allein der Titel bedeutete einen enormen Kaufanreiz. Der Song mit der den Titel wiederholenden dumpfen Bass-Stimme von Benny Spellman brachte für Minit Records nicht nur die erste Nummer eins in den Rhythm & Blues-Charts, sondern war ein wertvoller Crossover-Erfolg, der auch in der Pop-Hitparade bis zur Topposition vordrang. Er wurde über eine Million mal verkauft.

Zusammen mit dem Musikproduzenten Allen Toussaint entstanden noch weitere Singles wie etwa Te-Ta-Te-Ta-Ta (Juli 1961), die jedoch an den Erfolg des Millionensellers nicht mehr anknüpfen konnten. Auch ein Wechsel zum Plattenlabel Duke Records im Jahre 1967 konnte K-Does abnehmende Popularität nicht mehr stoppen.

Einzelnachweise

  1. Zu diesem Titel siehe Bronson, Fred: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. New York City, New York: Billboard Publications, 1992, S. 89

Literatur

  • Pareles, Jon / Romanowski, Patricia (Hrsg.): The Rolling Stone Encyclopedia Of Rock & Roll. London: Rolling Stone Press / Michael Joseph, 1983, S. 299

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ernie K-Doe — Infobox musical artist Name = Ernie K Doe Img capt = Ernie K Doe at the New Orleans Jazz Fest (1996) Img size = Background = solo singer Birth name = Ernest Kador, Jr. Alias = Born = birth date|1936|2|22|mf=y Died = death date and… …   Wikipedia

  • Doe Maar — Henny Vrienten Doe Maar (von 1978 bis 1984 und von 1999 bis 2000 sowie von 2008 bis heute) sind eine niederländische Popgruppe, die auf niederländisch singt und Elemente von Ska, Punk sowie Reggae zum Nederpop kombiniert. Doe Maars vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Antionette K-Doe — Antoinette K Doe is the widow of the late rhythm and blues singer Ernie K Doe. She is also owner of the Mother in Law Lounge in New Orleans, a pub and shrine to her late husband. Antionette acts a spokesperson for Hands on Network , a volunteer… …   Wikipedia

  • Antoinette K-Doe — is the widow of rhythm and blues singer Ernie K Doe. She is also owner of the Mother in Law Lounge in New Orleans, a pub and shrine to her late husband. Antionette acts a spokesperson for Hands on Network , a volunteer organization dedicated to… …   Wikipedia

  • Mother-in-Law Lounge — In 1994, Ernie K Doe opened the world famous Mother in Law Lounge. The Mother in Law Lounge is a pub and a shrine in New Orleans, Louisiana dedicated to the memory of the late rhythm and blues singer, Ernie K Doe. The lounge is a historical icon… …   Wikipedia

  • 1961 in music — Events*January 15 Motown Records signs The Supremes *January 20 Francis Poulenc s Gloria is premiered in Boston *February 12 The Miracles Shop Around becomes Motown s first million selling single *February 13 Frank Sinatra forms his own record… …   Wikipedia

  • Allen Toussaint — This article is about the musician. For the psychiatrist and academic, see Alvin F. Poussaint. Allen Toussaint Toussaint performing in Hollywood, Florida in 2007 Background information …   Wikipedia

  • Minit Records — war ein im Jahre 1960 in New Orleans gegründetes Independent Plattenlabel, das mit zu einer Veränderung des New Orleans Sounds beigetragen hat. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung 2 Sound 3 Erste Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Rick Allen (organist) — Rick Allen is a blues, rock and R B Hammond organist and pianist. In the 1960s, he played organ trio gigs in L.A..and did session work with singers and guitarists such as Jerry McGee and Rick Vito. In the 1970s, he toured with Don Preston, and… …   Wikipedia

  • Girls (Sugababes song) — Single infobox Name=Girls Artist=Sugababes from Album=Catfights and Spotlights B side = Don t Look Back [cite web|url=http://www.pmachinery.com/modules/news/article.php?storyid=1534|title=Pmachinery.com Sugababes Girls News… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.