Erhan Albayrak


Erhan Albayrak



Erhan Albayrak
Spielerinformationen
Geburtstag 5. April 1977
Geburtsort HamburgDeutschland
Größe 183 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Vereine in der Jugend


bis 1995
Hamburger SV
FC Süderelbe
Werder Bremen II
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1996
1996–1998
1998–2001
2001–01/03
01/03–01/04
01/04–2004
2004–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2009
2010–2011
2011
2011–
Werder Bremen
Kocaelispor
Gaziantepspor
Arminia Bielefeld
Fenerbahçe
MKE Ankaragücü
Konyaspor
Çaykur Rizespor
Ankaraspor
Konyaspor
KFC Uerdingen 05
TuRU Düsseldorf
Türkischer SV Wiesbaden
2 0(0)
? 0(?)
78 (18)
43 0(9)
9 0(0)
11 0(3)
65 0(5)
18 0(0)
28 0(3)
14 0(1)
49 (26)
3 0(1)
Nationalmannschaft
1994–1996
1998–2000
Türkei U-18
Türkei U-21
14 (1)
24 (7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Oktober 2011

Erhan Albayrak (* 5. April 1977 in Hamburg) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler. Seit September 2011 steht er beim Türkischen SV Wiesbaden unter Vertrag. Albayraks Position ist auf der linken Spielfeldseite, wobei er sowohl im linken Mittelfeld als auch als linker Außenverteidiger spielen kann.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Geboren und aufgewachsen in Hamburg, spielte Erhan Albayrak Jugendfußball bei den dortigen Vereinen Hamburger SV und FC Süderelbe. In dieser Zeit spielte er bevorzugt in der Stürmerposition, was sich erst ändern sollte, als er bereits seit einiger Zeit Profi war.[1] Albayraks dritter Verein in der Jugend war die zweite Mannschaft von Werder Bremen. Er war Kapitän der türkischen U-21-Nationalmannschaft, in der er mit sieben Toren Rekordtorschütze ist.

Im Winter 1995 stieg der 18-jährige Albayrak in Bremens Profimannschaft auf. In der darauffolgenden Saison 1995/96 der Bundesliga kam er zwei Mal zum Einsatz. Sein Debüt gab er dabei am 1. Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf, als ihn Trainer Aad de Mos zur Halbzeit für Andree Wiedener einwechselte.[2] Am 26. September 1995 hatte Albayrak seinen ersten internationalen Auftritt. Beim Erstrundenspiel des UEFA-Cups gegen Glenavon Belfast wurde er in der 67. Minute für Mario Basler ins Spiel gebracht.[3] Es folgten Stationen in der türkischen Süper Lig bei Kocaelispor, mit dem Albayrak 1997 den türkischen Pokal gewann, und Gaziantepspor.

2001 wechselte der damals 24-jährige zum deutschen Absteiger in die 2. Bundesliga Arminia Bielefeld, mit dem ihm der sofortige Wiederaufstieg in die erste Liga gelang. Ihm gelangen dabei acht Treffer in 27 Partien, wobei er als offensiver Mittelfeldspieler entscheidenden Anteil am Erfolg hatte.[1] Seinen ersten Bundesligatreffer erzielte er beim 2:1-Sieg gegen den FC Schalke 04 am 29. September 2002 per Foulelfmeter zum 1:0.[4]

Im Januar 2003 wechselte Albayrak zu Fenerbahçe Istanbul[5] und spielte danach durchgehend in der Türkei. Der Vertrag mit Konyaspor, bereits sein sechster Klub seit seinem Wechsel zu Fenerbahçe, wurde im April 2009 aufgelöst.

Seit Juli 2009 gehört er der Vereinigung der Vertragsfußballspieler an. Am 18. Dezember 2009 gab der KFC Uerdingen bekannt, das Albayrak ab dem 1. Januar 2010 für den Krefelder Verein auflaufen wird, womit er dann nach knapp sieben Jahren in der Türkei nach Deutschland zurückkehrte. Er unterzeichnete einen Vertrag über 18 Monate.[6] Im Frühjahr 2011 gab Albayrak bekannt, seine Karriere beenden zu wollen, sollte der KFC Uerdingen den Aufstieg in die NRW-Liga nicht schaffen.[7] Am Ende schafften die Uerdinger den Aufstieg und Albayrak trug mit 16 Treffern zum Erfolg bei. Dennoch wechselte er überraschend im Sommer 2011 zum Niederrheinligisten TuRU Düsseldorf.

Das Engagement in Düsseldorf hielt nur eineinhalb Monate und Ende September 2011 schloss sich Albayrak dem Türkischen Sport-Verein Wiesbaden (Verbandsliga Hessen Mitte) an.[8] Beim Türkischen SV spielt er wieder mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Cem Karaca aus Fenerbahce-Zeiten zusammen.

Erfolge

  • Türkischer Pokalsieg 1997 (mit Kocaelispor)
  • Meisterschaft der 2. Bundesliga und Aufstieg in die 1. Bundesliga 2002 (mit Arminia Bielefeld)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Albayrak und seine neue Rolle kicker.de Oktober 2002
  2. Spielstatistik SV Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:1) vom 11. August 1995 auf fussballdaten.de
  3. Spielstatistik SV Werder Bremen - Glenavon Belfast 5:0 (4:0) vom 26. September 1995 auf fussballdaten.de
  4. Spielstatistik Arminia Bielefeld - FC Schalke 04 2:1 (1:1) vom 29. September 2002 auf fussballdaten.de
  5. kicker.de: Albayrak geht zu Fenerbahce Januar 2003
  6. KFC verpflichtet Erhan Albayrak kfc-uerdingen.de 18. Dezember 2009
  7. KFC Uerdingen - "Wir werden Meister", RP Online
  8. Türkischer SV holt Ex-Profi Albayrak, Wiesbadener Tagblatt

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erhan Albayrak — Football player infobox playername = Erhan Albayrak fullname = Erhan Albayrak height = height|m=1.83 dateofbirth = birth date and age|1977|4|5 cityofbirth = Hamburg countryofbirth = West Germany currentclub = Konyaspor clubnumber = 3 position =… …   Wikipedia

  • Albayrak — ist der Familienname folgender Personen: Cihan Albayrak (* 1992), türkischer Schauspieler Eren Albayrak (* 1991), türkischer Fußballspieler Erhan Albayrak (* 1977), türkischer Fußballspieler Nebahat Albayrak (* 1968), niederländische Politikerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Erhan — ist ein türkischer männlicher Vorname. Er bedeutet etwa Der Anführer oder Der heldenhafte Herrscher. Bekannte Namensträger sind: Erhan Albayrak (* 1977), deutsch türkischer Fußballspieler Erhan Emre (* 1978), deutscher Schauspieler türkischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Kombassan Konyaspor — Konyaspor Voller Name Konyaspor Kulübü Gegründet 26. Mai 1981 Vereinsfarben Grün Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Alb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of Turkish people — This is a list of notable Turkish people. Actors/actresses * İsmail Ferhat Özlü * Güllü Agop * Tarık Akan Actor * Azra Akın Model, Miss World 2002 * Barış Akarsu * Filiz Akın – Actress * Fatih Akın, film director * Metin Akpınar – Actor * Derya… …   Wikipedia

  • BB Ankaraspor — Ankaraspor Voller Name Ankaraspor Kulübü Gegründet 1978 Vereinsfarben Blau Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Ankaragücü — Voller Name MKE Ankaragücü Gegründet 1. Januar 1910 Vereinsfarben Blau Gelb …   Deutsch Wikipedia

  • Celaleddin Kocak — Celaleddin Koçak (* 24. November 1977 in Berlin) ist ein türkischer Fußballspieler. Zurzeit spielt er bei Konyaspor. Seine Karriere begann bei Tennis Borussia Berlin, dort war er nicht erfolgreich. Wie so viele junge türkische Fußballspieler die… …   Deutsch Wikipedia

  • Cihan Haspolatli — Cihan Haspolatlı Spielerinformationen Voller Name Cihan Haspolatlı Geburtstag 4. Januar 1980 Geburtsort Diyarbakır, Türkei Position Verteidiger Vereine als Aktiver1 J …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.