Epidermis (Pflanze)


Epidermis (Pflanze)
Epidermis der Acker-Schmalwand (Arabidopsis thaliana)
Gut zu erkennen ist, dass die Zellen nicht durch gerade Zellwände voneinander abgegrenzt sind, sondern wie Puzzleteile ineinandergreifen. Das verbessert die Haltbarkeit der Epidermis.

Als Epidermis (griech. epi über, darauf; derma Haut) bezeichnet man ein primäres Abschlussgewebe von Sprossachse und Blättern bei höheren Pflanzen. Hauptaufgabe der Epidermis ist der Schutz der darunterliegenden pflanzlichen Gewebe. Die Epidermis besteht in der Regel nur aus einer Schicht von Zellen mit besonders verdickter Außenwand. Sie weist zusätzlich noch eine auf den Epidermiszellen aufliegende Wachsschicht, die Cuticula, auf. Bei einigen Pflanzen wie beispielsweise den Koniferen kann es zusätzlich noch zu tertiären Wandverdickungen kommen.

In Folge des sekundären Dickenwachstum der Pflanze kann die Epidermis zerstört werden und durch sekundäres Abschlussgewebe ersetzt werden. Die Rhizodermis der Wurzel wird im Allgemeinen nicht als Epidermis angesehen, da sie endogen entsteht und keine Cuticula besitzt.

Epidermiszellen sind in der Regel chloroplastenfrei, andere Plastiden können aber durchaus vorkommen. Chloroplasten kommen allerdings in den Schließzellen der Stomata sowie in den Epidermiszellen der Farne und mancher Schattenpflanzen vor.

Siehe auch

Literatur

Andreas Bresinsky, Christian Körner, Joachim W. Kadereit, Gunther Neuhaus, Uwe Sonnewald: Strasburger – Lehrbuch der Botanik. Begründet von E. Strasburger. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2008 (36. Aufl.) ISBN 978-3827414557


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epidermis — bezeichnet: die Oberhaut bei mehrschichtiger Hautbildung bei Wirbeltieren, siehe Epidermis (Wirbeltiere) die äußere, einlagige Zellschicht bei Wirbellosen, siehe Epidermis (Wirbellose) ein Abschlussgewebe höherer Pflanzen, siehe Epidermis… …   Deutsch Wikipedia

  • Epidérmis — (grch.), oberste Schicht der menschlichen und tierischen Haut (s.d.); epidermoïdāl, mit der E. zusammenhängend oder von ihr ausgehend. – E., in der Botanik die äußerste Zellenschicht, die ursprünglich alle Teile der Pflanze nach außen abschließt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Spross (Pflanze) — Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane des Kormophyten. Sie verbindet die der Ernährung dienenden anderen beiden Grundorgane Wurzel und Blatt miteinander in beiden Richtungen. Die Sprossachse trägt das Blätterdach… …   Deutsch Wikipedia

  • Stamm (Pflanze) — Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane des Kormophyten. Sie verbindet die der Ernährung dienenden anderen beiden Grundorgane Wurzel und Blatt miteinander in beiden Richtungen. Die Sprossachse trägt das Blätterdach… …   Deutsch Wikipedia

  • Trieb (Pflanze) — Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane des Kormophyten. Sie verbindet die der Ernährung dienenden anderen beiden Grundorgane Wurzel und Blatt miteinander in beiden Richtungen. Die Sprossachse trägt das Blätterdach… …   Deutsch Wikipedia

  • Rinde (Pflanze) — Außenansicht der Rinde der Gemeinen Robinie (sichtbar ist die Borke als Abschlussgewebe der Rinde) Als Rinde (lat. Cortex) werden bei der Sprossachse und der Wurzel von Gefäßpflanzen (Kormophyta) alle Gewebe außerhalb des Zentralzylinders… …   Deutsch Wikipedia

  • Blatt (Pflanze) — Das Blatt ist neben der Sprossachse und der Wurzel eines der drei Grundorgane der höheren Pflanzen und wird als Organtyp Phyllom genannt. Blätter sind seitliche Auswüchse an den Knoten (Nodi) der Sprossachse. Die ursprünglichen Funktionen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserhaushalt einer Pflanze — Unter dem Wasserhaushalt einer Pflanze werden alle Vorgänge und Abläufe zusammengefasst, die Pflanzen befähigen, an ihren jeweiligen Standorten mit dem vorhandenen Wasserangebot umzugehen. Der Begriff bezeichnet eine Schnittstelle zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wurzel (Pflanze) — Teilweise durch Bodenabtrag freigelegter Wurzelstock eines Baumes im Speyerer Auwald Die Wurzel (von althochdeutsch wurzala „das Gewundene“) ist neben Sprossachse und Blatt eines der drei Grundorgane der Kormophyten, zu denen die Samenpfl …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiebel (Pflanze) — Zwiebel Zwiebel (Allium cepa) Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.