Epauletten


Epauletten
Fremdenlegionäre mit Epauletten
Epauletten Deutschland Kaiserzeit

Eine Epaulette (frz. épaulette, zu épaule „Schulter“) ist ein Schulterstück einer Uniform. Im Deutschen bezeichnet man so üblicherweise eine spezielle Form, die sich von der einfachen „Schulterklappe“ unterscheidet. Diese Epauletten in engeren Sinn bestehen aus den Halbmonden, dem Feld und dem Schieber und meist auch Raupen oder Fransen. Gehalten werden sie durch die Passanten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprünglich waren die Epauletten ein Schulterschutz gegen Säbelhiebe, halfen aber auch, dass der Schulterriemen nicht abrutschte. Im 19. Jahrhundert dienten Epauletten in vielen Staaten (Ausnahme war Österreich) als Rangabzeichen der Offiziere, wurden aber auch Bestandteil der Galauniform mancher höheren Zivilbeamten. Die Generale trugen in den meisten Armeen volle Epauletten mit dicken Raupen, die Stabsoffiziere mit dünnen Fransen, Kantillen. Die Konterepauletten der Subalternoffiziere hatten keine Fransen. Im französischen Heer trugen auch die Mannschaften Epauletten aus Wolle (einzelne Truppenteile bis heute); im deutschen Heer trugen nur die Mannschaften der Ulanen Epauletten, jedoch ähnlich den Offiziersepauletten. Die Offiziere der deutschen und russischen Armee trugen im Feld Schulterstücke. Auch bei den Offizieren der Kaiserlichen Marine Deutschlands waren um 1900 Epauletten im Einsatz.

Gegenwart

In Frankreich tragen die Mannschaften der Fremdenlegion Stoffepauletten. Heute werden Epauletten ebenfalls in der Mode zur Betonung der Schulter verwendet.

Sonstiges

Im Schach gibt es das Epaulettenmatt. Hier stehen an beiden „Schulterseiten“ des Königs eigene Figuren und versperren Fluchtfelder.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epauletten — (frz., spr. epol ), s. Achselklappen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Epauletten-Flughund — Epaulettenflughunde Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria) Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Epauletten-Flughunde — Epaulettenflughunde Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria) Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Epaulette — Fremdenlegionäre mit Epauletten Epauletten Deutschland Kaiserze …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstgrade der Kaiserlichen Marine — Die folgende Aufzählung der Dienstgrade der Kaiserlichen Marine (ohne Marineinfanterie) gibt den Stand um das Jahr 1914 wieder. Detaillierte Bekleidungsvorschriften für Angehörige der Kaiserlichen Marine sind unter dem Artikel Uniformen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Preußen [1] — Preußen, 1) ursprünglich seit 1283 Staat des Deutschen Ordens, die Gegenden am südlichen Theil der Ostsee begreifend; wurde in dem Thorner Frieden 1466 in seiner größern westlichen Hälfte (West P.) an das Königreich Polen abgetreten, während die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • K.u.k. Leibgardeinfanteriekompanie — Die k.u.k. Leibgardeinfanteriekompanie war eine von insgesamt fünf Gardeformationen des Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn. Die Leibgardeinfanteriekompanie posiert in der römischen Ruine im Schönbrunner Schlossgarten, 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • k.u.k. Leibgardeinfanteriekompanie — Die k.u.k. Leibgardeinfanteriekompanie war eine von insgesamt fünf Gardeformationen des Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn. Die Leibgardeinfanteriekompanie posiert in der römischen Ruine im Schönbrunner Schlossgarten, 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • Infanterie-Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preussen“ (2. Württembergisches) Nr. 120 — Das Infanterie Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preußen“ (2. Württembergisches) Nr. 120 war von 1808 bis 1919 ein Regiment der württembergischen Armee. Infanterie Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preußen“ (2. Württembergisches) Nr. 120… …   Deutsch Wikipedia

  • Infanterie-Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preussen“ (6. Württembergisches) Nr. 120 — Das Infanterie Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preußen“ (2. Württembergisches) Nr. 120 war von 1808 bis 1919 ein Regiment der württembergischen Armee. Infanterie Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preußen“ (2. Württembergisches) Nr. 120… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.