Enrico Poitschke


Enrico Poitschke
Enrico Poitschke bei der Deutschland Tour 2006
Enrico Poitschke 2003

Enrico Poitschke (* 25. August 1969 in Görlitz) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Profil und Laufbahn

Er ist seit 2000 als Profi aktiv. Er sticht insbesondere als kampfkräftiger und disziplinierter Allrounder hervor. Als Kapitän führte Enrico Poitschke das Wiesenhof-Team zu wichtigen Erfolgen.

Poitschke begann seine Laufbahn beim RSV Niesky und bei der SG Wismut Gera. Er gewann 2001 u. a. die norwegische Rundfahrt „Grand Prix Ringerike“ und trug dabei zweimal das Gelbe Trikot. Ferner gewann er eine Etappe der Friedensfahrt. An der Seite von Jens Heppner, seinem früheren Geraer Klubkameraden, führte Poitschke das Team Wiesenhof 2003 zu weiteren wichtigen Erfolgen. Nach dem sechsten Rang bei „Rund um den Henninger Turm“ wurde Poitschke Fünfter der Friedensfahrt.

2003 siegte er beim Klassiker „Rund um die Hainleite“, wo er Jan Ullrich bezwang. In der letzten Saison wurde Poitschke Zweiter des längsten Radrennens der Welt, der „Argus-Tour“ und belegte den fünften Rang in der Gesamtwertung der Sachsentour. Bei der Hessen-Rundfahrt 2004 wurde Poitschke positiv auf Betamethason getestet und erhielt eine Verwarnung plus einer Zeitstrafe. Er hatte nicht rechtzeitig die ärztliche Verordnung ("Therapeutic Use Exemption"=TUE) vorgelegt. [1]

2006 verstärkt Poitschke das neu gegründete Team Milram mit Erik Zabel.

Seit 2009 ist er Sportlicher Leiter des neu gegründeten Team NetApp.

Privat

Poitschke ist verheiratet und hat einen Sohn.

Mannschaften

  • 2000: GREESE
  • 2001–2005: Team Wiesenhof
  • 2006-2008 Team Milram

Erfolge

(Für aktuelle Platzierungen siehe unter Weblinks Enrico Poitschke in der aktuellen BDR-Rangliste)

2001

  • 3. Etappe Ringerike GP
  • 5. Etappe Ringerike GP
  • Endklassment Ringerike GP
  • eine Etappe Coca Cola Trophy
  • 5. Etappe Friedensfahrt

2003

2004

  • Nienburger Citynacht

Einzelnachweise

  1. Ralf Meutgens: Doping im Radsport, Bielefeld 2007, S. 287. ISBN 978-3-7688-5245-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Enrico Poitschke — Enrico Poitschke …   Wikipédia en Français

  • Enrico Poitschke — Infobox Cyclist ridername = Enrico Poitschke fullname = Enrico Poitschke nickname = dateofbirth = birth date and age|1969|8|23 country = GER height = weight = currentteam = Team Milram discipline = Road role = Rider ridertype = amateurteams =… …   Wikipedia

  • Poitschke — Enrico Poitschke bei der Deutschland Tour 2006 Enrico Poitschke (* 25. August 1969 in Görlitz) ist ein deutscher Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Profil und Laufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Enrico — is an Italian male given name, derived from Heinrich of Germanic origin. Equivalents in other languages are Henry (English), Henri (French), Enrique (Spanish), and Henrique (Portuguese).Enrico may refer to:* Enrico IV , a play * Enrico Marini (… …   Wikipedia

  • Vuelta a Espana 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 26. August in Málaga (7,3 km; MZF) 1.1 Zwischenstände 2 2. Etappe am 27. August von Málaga nach Córdoba (176 km) 2.1 Zwischensprints 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Vuelta a España 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 26. August in Málaga (7,3 km; MZF) 1.1 Zwischenstände 2 2. Etappe am 27. August von Málaga nach Córdoba (176 km) 2.1 Zwischensprints 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Giro 2008 — Endstand nach der 21. Etappe Sieger Alberto Contador 89:56:49 h (37,781 km/h) Zweiter Riccardo Riccò + 01:57 min Dritter Marzio Bruseghin + 02:54 min …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d'Italia 2008 — Endstand nach der 21. Etappe Sieger Alberto Contador 89:56:49 h (37,781 km/h) Zweiter Riccardo Riccò + 01:57 min Dritter Marzio Bruseghin + 02:54 min …   Deutsch Wikipedia

  • Tour de France 2007/Fahrerfeld — Folgende Fahrer und Mannschaften nahmen an der Tour de France 2007 teil: Die deutschen, österreichischen und schweizerischen Fahrer sind fett markiert. Legende: Suspendierung: Ausschluss durch eigenes Team Ausschluss: Ausschluss durch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vuelta a Espana 2006/Fahrerfeld — Folgende Fahrer und Mannschaften nahmen an der Vuelta a España 2006 teil: Die deutschen, österreichischen und Schweizer Fahrer sind fett markiert. Legende: Suspendierung: Ausschluss durch eigenes Team vor Rennbeginn Ausschluss: Ausschluss durch… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.