Emmaüs


Emmaüs
Logo vom Emmaus

Emmaus ist eine Bewegung, die 1949 von Abbé Pierre (bürgerlich: Henri Grouès) in Frankreich ins Leben gerufen wurde. Sie ist weltweit seit 1969 in der Dachorganisation Emmaus International organisiert. Dieser NGO gehören heute 310 Gruppen und Gemeinschaften in 36 Ländern auf vier Kontinenten an. Allein in Frankreich verwaltet die Bewegung 9.000 Sozialwohnungen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Ziel der Emmaus-Bewegung ist Armutsbekämpfung, sie setzt auf Hilfe zur Selbsthilfe. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die ohne Wohnung, ohne Arbeit und ohne Hoffnung sind. Die einzelnen Gruppen sind autonom und arbeiten dezentralisiert.

Von Emmaus International anerkannte Gruppen müssen finanziell autonom agieren und erhalten sich durch Spenden und den Verkauf von Produkten sowie Dienstleistungen, die von den Gästen[2] in internen "Betrieben" hergestellt bzw. unter Anleitung von Mitarbeitern durchgeführt werden. Die Unabhängigkeit von staatlichen Subventionen ist dabei oberste Direktive, da durch den Verzicht auf derartige Fördergelder eine Kontrolle durch die öffentliche Hand auf die Arbeitsweise innerhalb der Vereine ausgeschlossen wird.

Durch die Arbeit in den Betrieben innerhalb der Organisationen werden den Gästen verschiedene – zumeist handwerkliche – Fähigkeiten vermittelt, um die spätere Integration in den Arbeitsmarkt und somit in ein selbstständiges Leben zu erleichtern. Positiver Nebeneffekt dieser – je nach Einrichtung verpflichtenden – Tätigkeiten ist ein geregelter Tagesablauf und das Vorhandensein einer Aufgabe, wodurch die sozialen Kompetenzen der Gäste gefördert und dem Gefühl der "Sinnlosigkeit" vorgebeugt wird.

Grundsätzliches Ziel aller Emmausgemeinschaften ist die erfolgreiche Integration der betreuten Personen in ein selbstständiges und finanziell gesichertes Leben durch die Vermittlung von Arbeitsstellen und Wohnungen.

Vorgehensweise

Schwellen

Je nach Gemeinschaft bzw. Gruppe werden verschiedene "Schwellen" angeboten, um neuen Gästen ein langsames Einleben in die Struktur von Emmaus und schließlich in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Damit die zu betreuenden Personen nicht plötzlich mit Regeln, Verpflichtungen und Aufgaben überfordert werden, die sie teilweise zu Beginn aus langjährig anders eingeprägten Verhaltensmustern heraus nicht bewältigen könnten, unterteilt sich der Integrationsprozess abhängig von der Einrichtung in zumeist 3 Stufen ("Schwelligkeiten"):

Niederschwelligkeit

Niederschwellige Einrichtungen verlangen von den Gästen beinahe keine Integration und bieten die Notversorgung durch zeitlich begrenzte, jedoch nicht zugesicherte Schlaf- und Aufenthaltsmöglichkeiten sowie eine Versorgung mit Nahrungsmitteln und Kleidung. Einzige Auflage zur Nutzung dieser Angebote ist meist nur das Einhalten eines Drogen- und Alkoholverbotes innerhalb der Einrichtung sowie das Betrachten der Einrichtung als gewaltfreie Zone.

Mittelschwelligkeit

Mittelschwellige Einrichtungen beinhalten einen zugesicherten Schlafplatz, die Versorgung durch Nahrungsmittel und Kleidung, sowie die Betreuung durch Sozialarbeiter. Auflage zur Nutzung mittelschwelliger Angebote ist die Einhaltung von Terminen sowie das Erfüllen von Tätigkeiten innerhalb der Einrichtung, wie bspw. Koch-, Putz und Instandhaltungsdienste. Anders als in der Niederschwelligkeit ist hier auch der Konsum von Alkohol und Drogen außerhalb der Einrichtung verboten und wird nach mehrmaliger Missachtung durch die Rückstufung in das niederschwellige Angebot geahndet.

Höherschwelligkeit

Höherschwellige Einrichtungen bieten neben der Grundversorgung und zugesicherten Schlaf- und Aufenthaltsplätzen außerdem noch einen Arbeitsplatz in einem (wenn vorhanden einrichtungsinternen) Produktions- oder Dienstleistungsbetrieb. Ein Teil des dem Gast zustehenden Lohns wird als Rücklage von der Einrichtung verwahrt und bei Verlassen der Einrichtung ausbezahlt, den Rest erhält der Gast als frei verwendbares Taschengeld. Höherschwellige Einrichtungen befassen sich besonders mit der Vermittlung der Gäste in die freie Wirtschaft durch von den Sozialarbeitern begleitete Praktika in der Privatwirtschaft. Je nach finanzieller und persönlicher Situation des Gastes wohnt dieser während der höherschwelligen Betreuung bereits in einer eigenen oder durch den Verein gestützten Unterkunft. Zusätzlich zu den Auflagen durch mittelschwellige Angebote ist das Einhalten von Arbeitszeiten und die selbstständige Regelung der finanziellen Situation (durch Schuldnerberatung udgl.) sowie die regelmäßige Durchführung von Bewerbungen aus eigener Initiative erforderlich. Der Konsum von Drogen und/oder Alkohol sowie schwere Gewaltbereitschaft kann eine Rückstufung bis zurück in die Niederschwelligkeit bedeuten.

Internationale Repräsentation

Österreich

Die Emmaus-Bewegung wird in Österreich durch Vereine in Lilienfeld, Innsbruck und Salzburg vertreten. Des Weiteren befindet sich in Niederösterreich mit der "Emmausgemeinschaft St. Pölten" ein assoziierter, jedoch nicht durch Emmaus International anerkannter Verein zur Integration von sozial benachteiligten Personen – der Grund für die Ablehnung durch das französische Vorbild begründet sich durch die nicht autonome Organisation und den Bezug staatlicher Subventionen.

Deutschland

In Deutschland gibt es Emmaus-Gemeinschaften in Köln, Krefeld, Sonsbeck. Bis 2004 war Emmaus Stuttgart auch ein reguläres Mitglied, schied dann aber aus der internationalen Organisation aus.

Schweiz

In der Schweiz existieren 11 EMMAUS-Institutionen, nämlich 6 EMMAUS-Gemeinschaften (sog. communautés) und 5 weitere Gruppen (sog. amis). Alle diese 11 autonomen Institutionen sind in der „Schweizerischen EMMAUS-Vereinigung“ (Dachorganisation) zusammengeschlossen. Die 6 EMMAUS-Gemeinschaften in Carouge (GE), Freiburg im Üechtland (FR), Etagnières (VD), La Chaux-de-Fonds (NE), Sion (VS) und Rivera (TI) betreiben zur Finanzierung ihrer sozialen Hilfeleistungen Brockenhäuser und gewähren randständigen Menschen Obdach und Arbeit. Die 5 anderen EMMAUS-Gruppen befinden sich in Bern ("Leprahilfe EMMAUS Schweiz", "Kinderhilfe EMMAUS", "Freunde von EMMAUS Bern"), in Dübendorf ("EMMAUS Zürich") und in Boncourt ("EMMAUS Jura"). Diese Gruppen erbringen humanitäre Hilfeleistungen im In- und Ausland durch die Führung eigener oder durch Finanzierung fremder Entwicklungshilfeprojekte. Einige dieser Gruppen führen zur Mittelbeschaffung für ihre humanitäre Tätigkeit ebenfalls Brockenhäuser. Die ersten EMMAUS-Institutionen in der Schweiz wurden 1956 gegründet. Anlass dazu gaben die von Abbé Pierre in Genf und Bern gehaltenen Vorträge, in denen er zur Solidarität mit notleidenden Menschen aufrief. Die Schweizerische "EMMAUS-Vereinigung" ist Gründungsmitglied von EMMAUS-International. Die Gründungsversammlung von EMMAUS-International mit Sitz in Alfortville bei Paris fand am 24.-26. Mai 1969 in Anwesenheit von Abbé Pierre (†2007)im Nationalratssaal des Bundeshauses in Bern statt. Die "Schweizerische EMMAUS-Vereinigung" stellte mit ihrem damaligen Präsidenten Marcel Farine (†2008) den ersten Präsidenten von EMMAUS-International.

Emmaus und die Dritte Welt

Seit Beginn der 1970er Jahre haben eine Reihe von Emmausgruppen in Schweden, Italien, Deutschland und Lateinamerika den Grundsatz Hilfe zur Selbsthilfe zu einer aktiven Hilfe für ärmere Länder in der Dritten Welt erweitert. Der ausdrücklich überkonfessionelle Ansatz Abbé Pierres wurde dabei immer weiter politisiert. So unterstützt z. B. die größte schwedische Emmausgruppe in Björkå bis heute vorwiegend marxistisch orientierte Befreiungsbewegungen in den ehemaligen afrikanischen Kolonien. Emmaus Köln überwies solidarisch einen Großteil seiner Einnahmen an Emmaus Chile, nachdem 1973 Salvador Allende durch General Pinochet gestürzt worden war. Emmaus International erkennt diese nicht-religiösen Gruppen nicht nur weiterhin an, sondern veranstaltet selbst internationale Treffen (zuletzt 2007 in Sarajewo[3]), deren Thematik sich inzwischen vor allem um Menschenrechte, Globalisierungsfolgen, Migranten sowie grundlegende Wirtschaftsprobleme dreht.

Quellen / Bemerkungen

  1. Radio Vatikan: Penner und Huren erzählten ihm von Gott 24. Januar 2007
  2. Innerhalb der Emmaus-Projekte werden die Hilfesuchenden als "Gäste" bezeichnet, da dies laut Abbé Pierre eine der wohl am wenigsten erniedrigenden Bezeichnungen für aus welchen Gründen auch immer bei Emmaus gestrandete Personen ist.
  3. weltversammlung 2007 in Sarajewo

Weblinks

EMMAUS-Gruppen in den Niederlanden:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Emmaus — • A titular see in Pa1æstina Prima, suffragan of Cæsarea Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Emmaus     Emmaus     † …   Catholic encyclopedia

  • Emmaus — Emmaüs (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Emmaüs est un village cité dans les évangiles, où Jésus Christ apparaît à deux disciples quittant Jérusalem après sa mort. Article… …   Wikipédia en Français

  • Emmaüs — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Emmaüs est un village cité dans les évangiles, où Jésus Christ apparaît à deux disciples quittant Jérusalem après sa mort. Article… …   Wikipédia en Français

  • EMMAUS — EMMAUS, ancient town in the Judean Shephelah, 20 mi. (33 km.) N.W. of Jerusalem. It is first mentioned as the site of the camp of the Seleucid army under Georgias, which Judah Maccabee routed in 166 B.C.E. (I Macc. 3:40). Six years later it was… …   Encyclopedia of Judaism

  • Emmaus — ist: in der Antike: Emmaus (biblischer Ort), ein im Lukasevangelium erwähnter Ort der Begegnung zweier Apostel mit dem auferstandenen Jesus Emmaus Nikopolis, heute Amwas, ein Ort in Palästina ein Ort etwa 8 km westlich von Jerusalem, heute Motsa …   Deutsch Wikipedia

  • Emmaus — Emmaus, PA U.S. borough in Pennsylvania Population (2000): 11313 Housing Units (2000): 5186 Land area (2000): 2.886850 sq. miles (7.476906 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.886850 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Emmaus, PA — U.S. borough in Pennsylvania Population (2000): 11313 Housing Units (2000): 5186 Land area (2000): 2.886850 sq. miles (7.476906 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.886850 sq. miles (7.476906 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Emmăus — (a. Geogr.), 1) Flecken in Judäa, 60 Stadien von Jerusalem; auf dem Wege dahin gesellte sich Jesus nach seiner Auferstehung zu den 2 Jüngern u. kehrte mit ihnen daselbst ein; an der Stelle dieses Hauses steht jetzt eine Kirche bei Kubeibi; 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Emmăus — Emmăus, 1) Flecken im alten Judäa, unweit Jerusalem (Luk. 24, 13), wo der auferstandene Christus mit den beiden Wanderern einkehrte, ist vielleicht das heutige Kalonîe, nordwestlich von Jerusalem, während die mittelalterliche Tradition E. in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Emmaus — Emmăus, Flecken in Judäa, westl. von Jerusalem; auf dem Wege dahin erschien der auferstandene Jesus zwei Jüngern (Luk. 24, 13 fg.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Emmaus — Emmaus, jüd. Flecken 11/2 M. von Jerusalem, bekannt aus dem N. T. – Stadt am Eingange der Ebene von Sephela, wo Judas Maccabäus die Syrer schlug; hieß im 3. Jahrh. Nikopolis, Siegesstadt …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.