Elisabeth Osl


Elisabeth Osl
Elisabeth Osl
Elisabeth Osl bei der Gala zur Ehrung Sportler des Jahres 2009

Elisabeth Osl (* 21. November 1985 in Kirchberg in Tirol, Österreich) ist eine österreichische Mountainbike-Rennfahrerin.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn

Elisabeth Osl wuchs in Kirchberg in Tirol auf und stammt aus einer sportlichen Familie. Vater Philipp bestritt seinerzeit Straßen-Radrennen, die Schwestern Maria und Michaela sind ebenfalls im Mountainbike-Rennsport aktiv.

Elisabeth startete ihre Sportlerlaufbahn 1998 mit der Teilnahme an Hobby-Mountainbikerennen. Seit dem Jahr 2001 nahm sie auch erfolgreich an Rennen auf nationalem Niveau teil und gewann mehrere Staatsmeistertitel in der U17-Klasse und ein Junioren-Vizeweltmeistertitel 2002 in Kaprun.

Von Anfang an bis 2008 startete sie für das Kirchberger Mountainbiketeam Tonis Pro Team Kirchberg. Seit 2003 ist Elisabeth Profisportlerin beim Österreichischen Bundesheer im HLSZ Hochfilzen. Anfang 2008 wechselte sie zum Team GHOST International [1].

In der UCI Weltrangliste vom 18. Oktober 2007 (2007 UCI Mountain Bike Rankings) liegt Elisabeth Osl als zweitbeste Europäerin auf Rang 7.

Am 18. Mai 2008 qualifizierte sie sich mit einem 9. Platz bei der Europameisterschaft in St. Wendel für die Olympischen Spiele in Peking. Dort kam sie mit 6:28 Minuten Rückstand auf die deutsche Siegerin Sabine Spitz auf Rang elf.

Beim letzten Weltcuprennen und gleichzeitig ihrem Heimrennen in Schladming in Österreich gelang ihr am 19. September 2009, was vor ihr noch keinem österreichischen MTB-Sportler vergönnt war: Sie gewann den MTB-Weltcup im Cross-Country mit einer überlegenen Start-Ziel-Fahrt und 1:05 Minuten Vorsprung auf die norwegische Konkurrentin Lene Byberg. Achtzig Fans aus Kirchberg waren in Erwartung dieses Triumphes angereist, darunter ihre engsten Vertrauten der ersten Stunden ihrer jungen Karriere.

Erfolge Cross Country

2010

2009

2008

2007

  • 3. Platz bei der U23 Weltmeisterschaft
  • 2. Platz bei der U23 Europameisterschaft
  • 1. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft
  • 6. Platz beim Weltcup, Champery, Schweiz

2006

  • 1. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft

2005

  • 1. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft

2004

  • 2. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft

2003

  • 3. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft

2002

  • 2. Platz bei der Junioren Weltmeisterschaft, Kaprun, Österreich
  • 1. Platz bei der Österreichischen Junioren Meisterschaft

2001

  • 1. Platz bei der Österreichischen U17 Meisterschaft

Erfolge Hillclimb

  • 2004 – 3. der Österreichischen Meisterschaft
  • 2003 – Österreichische Meisterin Junioren
  • 2002 – Österreichische Meisterin Junioren

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitteilung auf der Homepage vom Team GHOST International [1]
  2. Bericht auf mtb-extreme.de [2]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OSL — Die Abkürzung OSL steht für: den Flughafen Oslo Gardermoen im IATA Flughafencode das Kfz Kennzeichen des Landkreises Oberspreewald Lausitz Optisch stimulierte Lumineszenz, ein der Thermoluminiszenz Methode verwandtes Datierungsverfahren für… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Os — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de VTT 2009 — La Coupe du monde de VTT 2009 est la 19e édition de la Coupe du monde de VTT. Cette édition comprend trois disciplines : cross country, descente et 4 cross. Chacune est composée de 8 étapes. La compétition s est déroulée du 12… …   Wikipédia en Français

  • Olympische Sommerspiele 2008/Radsport — Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking fanden insgesamt 18 Entscheidungen im Radsport statt; elf bei den Herren und sieben bei den Damen. Davon fielen zehn Entscheidungen im Bahnradsport, vier im Straßenradsport, zwei im Mountainbike… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Österreich) — AUT …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats du monde de cross-country-VTT féminin — Infobox compétition sportive Championnats du monde de cross country VTT féminin Sport VTT Création 1990 Éditions 22 (en 2011) Périodicité Annuelle …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde de VTT 2010 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de VTT 2010 Sport VTT Édition 20e édition Date du 25 avril 2010 au 29 août 2010 …   Wikipédia en Français

  • Autriche aux Jeux olympiques d'été de 2008 — Autriche aux Jeux olympiques Autriche aux Jeux olympiques d été de 2008 …   Wikipédia en Français

  • Autriche aux Jeux olympiques d’été de 2008 — Autriche aux Jeux olympiques d été de 2008 Autriche aux Jeux olympiques d été de 2008 Code CIO&# …   Wikipédia en Français

  • Championnats d'Europe de VTT — Les championnats d Europe de VTT (vélo tout terrain) se déroulent chaque année depuis 1989. Quatre disciplines, le cross country, la descente, le marathon et le four cross ont leur championnat organisé en quatre lieu différents par l Union… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.