EXE


EXE

Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Standard fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Website fehlt

EXE
Nuvola-inspired File Icons for MediaWiki-fileicon-exe.png
Dateiendung: .exe
MIME-Type: application/octet-stream, application/x-msdownload, application/exe, application/x-exe, application/dos-exe, vms/exe, application/x-winexe, application/msdos-windows, application/x-msdos-program
Magische Zahl:

4D 5A hex
MZ

Entwickelt von: Mark Zbikowski
Art: Ausführbare Datei

EXE (für engl. executable, ausführbar) ist eine Dateinamenserweiterung für ausführbare Dateien unter den Betriebssystemen DOS, Windows, OS/2, OpenVMS und SymbianOS.

EXE-Dateien sind durch die Dateiendung „.exe“ gekennzeichnet. Es gibt jedoch verschiedene Datenformate, die diese Erweiterung nutzen. Die häufigsten Exe-Dateien sind Programme für MS-DOS oder Microsoft Windows. Beide beginnen mit dem Header einer MZ-Datei, Dateien für das 16-Bit-Windows verwendet das New Executable-Format (NE)[1], solche für das 32-Bit und 64-Bit-Windows das erweiterte Format Portable Executable (PE). DOS und Windows-EXE-Dateien sind daher daran zu erkennen, dass die ersten zwei Bytes der Datei "MZ" lauten. NE- und PE-Dateien enthalten ein paar hundert Bytes nach dem Start den zusätzlichen Header, der an den zwei Zeichen "NE" beziehungsweise "PE" zu erkennen ist, einfacher lassen sie sich in den meisten Fällen jedoch durch den Text „This program cannot be run in DOS mode“ (bei NE-Dateien ist „Dieses Programm benötigt Microsoft Windows“ üblich) oder ähnlich ziemlich am Anfang identifizieren. Dabei handelt es sich um die Fehlermeldung, die angezeigt wird, wenn die Datei unter DOS aufgerufen wird. Unter DOS wird dabei der DOS-Teil der Datei ausgeführt, der bei den meisten Programmen nichts weiter als die Ausgabe dieser Fehlermeldung enthält, der so genannte "DOS-Stub". Allerdings sind so auch vollständige fat binaries für DOS und Windows, d.h. mit einer vollen DOS-Version des Programms, erstellbar. Von dieser Möglichkeit wird aber kaum Gebrauch gemacht, anzutreffen war er noch eher bei Programmen, die für DOS und das 16-Bit-Windows entwickelt worden sind, wie die SETUP.EXE-Datei des Windows 3.1. Der Aufbau der New Executables und Portable Executables ist immer identisch, also zum Beispiel auch für entsprechende DLL-Dateien.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Microsoft KB: Executable-File Header Format (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • EXE — is the common filename extension denoting an executable file (a program) in the DOS, OpenVMS, Microsoft Windows, ReactOS, and OS/2 operating systems.Besides the executable program itself, many EXE files contain other components called resources,… …   Wikipedia

  • .exe —   [Abk. für executable, dt. ausführbar], Erweiterung für ausführbare Dateien unter Windows und OS/2 sowie unter deren Vorläufer DOS. Diese Dateien können durch Doppelklick in Datei Managern wie dem Explorer oder über die Eingabeaufforderung (ohne …   Universal-Lexikon

  • .exe — (für engl. executable, ausführbar) ist eine Dateinamenserweiterung für ausführbare Dateien unter den Betriebssystemen DOS, Windows, OS/2, OpenVMS und SymbianOS. EXE Dateien sind durch die Dateiendung „.exe“ gekennzeichnet. Es gibt jedoch… …   Deutsch Wikipedia

  • exe — abbreviation computing executable file: the last part of the name of a program file Thesaurus: abbreviations used in computing and on the internethyponym * * * exe obs. form of axe n.1 …   Useful english dictionary

  • Exe — (Ex), Fluß in England, entspringt im Exmoor, wird bei Tiverton schiffbar und mündet nach 89 km langem Lauf bei Exmouth in den Kanal …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Exe. — Exe.     † Catholic Encyclopedia ► Ecclesiastical Abbreviations     ► Abbreviation in general use, chiefly Ecclesiastical     Excommunicatus, Excommunicatio ( Excommunicated, Excommunication ) The Catholic Encyclopedia, Volume VIII. New York:… …   Catholic encyclopedia

  • exe — (el. ekse) vb., r, de, t; et exet forhjul …   Dansk ordbog

  • EXE — En el ámbito de la informática EXE (de la abreviación del inglés executable, que se traduce en ejecutable) es una extensión que se refiere a un archivo ejecutable de código reubicable, es decir, sus direcciones de memoria son relativas.[1] Los… …   Wikipedia Español

  • .EXE — Эту страницу предлагается переименовать в .Exe. Пояснение причин и обсуждение  на странице Википедия:К переименованию/13 декабря 2012. Возможно, её текущее название не соответствует нормам современного русского языка и/или правилам… …   Википедия

  • Exe — Die Exe bei Powderham Die Exe ist ein Fluss im Südwesten Englands. Verlauf Sie entspringt im Exmoor Nationalpark in der Grafschaft Somerset. Die Quelle liegt nur gerade sechs Kilometer von der Nordküste der Grafschaft, dem Bristolkanal, entfernt …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.