Drillich


Drillich

Ein Drillich (Drell, Zwillich oder Zwilch; in der Schweiz auch Drilch, Trilch, im letzterem Fall dann meist aus Wolle) ist eine dichte, feste und strapazierfähige Gewebekonstruktion in Köper- oder Drellbindung. Er besteht entweder aus Baumwolle, Leinen, Halbleinen oder Chemiefaser. Drillich gibt es mit zahlreichen Einzelbezeichnungen, die auf die Bindung oder den Verwendungszweck hinweisen.

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung

Der Stoff ist nach seinen dreifachen Fäden benannt, der Zwillich dementsprechend nur zweifach. Die Bezeichnung stammt aus dem Althochdeutschen und führt zurück bis zum lateinischen trilix ‚dreifädig‘ (lat. licium ‚Faden‘).

Verwendung

Bei der Rollladenherstellung für Möbel werden einzelne Massivholzleisten rückseitig mit dem Drell verleimt (zähelastischer Leim – z. B. Weißleim). Somit erhält man eine flexible Leistenmatte.

Beim Militär bezeichnete Drillich die einfache Dienst-Uniform, die z. B. während der Ausbildung getragen wurde.

Literatur

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Drillich — Drillich, auf Zwillichart geköperte, gestreifte u. einförmige Leinwand, dient bes. zu Beinkleidern u. vgl., s. Zwillich …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Drillich — Drillich, s. Drell …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Drillich — Drillich, s. Weberei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Drillich — Drillich, s. Drell …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Drillich — Sm festes Gewebe erw. fach. (11. Jh.), mhd. dril(i)ch mit drei Fäden gewebtes Zeug Volksetymologie. Substantivierung des Adjektivs mhd. dril(i)ch dreifach , das aus l. trilīx dreifädig (zu l. tri , Kompositionsform von l. trēs, tria drei und l.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Drillich — Drillich: Mhd. dril‹i›ch ist das substantivierte Adjektiv mhd. dril‹i›ch, ahd. drīlīh »dreifach«, eine Bildung zu dem unter ↑ drei behandelten Wort. Der Stoff ist nach seinen dreifachen Fäden benannt. Das mhd. Adjektiv gewann die Bedeutung… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Drillich — Drell * * * Drịl|lich 〈m. 1; Textilw.〉 sehr dichtes Leinen od. Baumwollgewebe für Arbeitskleidung; Sy Drell, Drill 1, Drilch [<mhd. dril(i)ch „mit dreifachem Faden gewebte Leinwand“; zu ahd. drilich „dreifach“ <lat. trilix „dreifädig“;… …   Universal-Lexikon

  • Drillich — Berufsübernamen für den Hersteller oder Händler des mit drei Fäden gewebten Stoffes (mhd. drilich, drilch) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Drillich — Drell (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Drillich — Drịl|lich, der; s, e (ein festes Gewebe) …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.