Dragun


Dragun
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Dragun führt kein Wappen
Dragun
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Dragun hervorgehoben
53.711.21666666666750
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Nordwestmecklenburg
Amt: Gadebusch
Höhe: 50 m ü. NN
Fläche: 20,54 km²
Einwohner:

802 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner je km²
Postleitzahl: 19205
Vorwahlen: 03886, 038871
Kfz-Kennzeichen: NWM
Gemeindeschlüssel: 13 0 74 020
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 1
19205 Gadebusch
Webpräsenz: www.gadebusch.de
Bürgermeisterin: Sabine Schirrmeister
Lage der Gemeinde Dragun im Landkreis Nordwestmecklenburg
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Schwerin Landkreis Rostock Landkreis Rostock Landkreis Ludwigslust-Parchim Landkreis Ludwigslust-Parchim Bad Kleinen Barnekow Bobitz Dorf Mecklenburg Groß Stieten Hohen Viecheln Lübow Metelsdorf Ventschow Dragun Gadebusch Kneese Krembz Mühlen Eichsen Rögnitz Roggendorf (Mecklenburg) Veelböken Bernstorf Börzow Gägelow Mallentin Plüschow Roggenstorf Rüting Testorf-Steinfort Upahl Warnow (bei Grevesmühlen) Damshagen Hohenkirchen (Mecklenburg) Kalkhorst Klütz Zierow Alt Meteln Bad Kleinen Brüsewitz Cramonshagen Dalberg-Wendelstorf Gottesgabe (bei Schwerin) Grambow (bei Schwerin) Klein Trebbow Lübstorf Lützow (Mecklenburg) Perlin Pingelshagen Pokrent Schildetal Seehof (Mecklenburg) Zickhusen Benz (bei Wismar) Blowatz Boiensdorf Hornstorf Krusenhagen Neuburg (Mecklenburg) Bibow Glasin Jesendorf Jesendorf Lübberstorf Neukloster Passee Warin Züsow Zurow Carlow (Mecklenburg) Dechow Groß Molzahn Holdorf (Mecklenburg) Königsfeld (Mecklenburg) Nesow Rehna Rieps Schlagsdorf Thandorf Utecht Vitense Wedendorfersee Dassow Grieben (Mecklenburg) Groß Siemz Lockwisch Lüdersdorf Menzendorf Niendorf (Amt Schönberger Land) Papenhusen Roduchelstorf Schönberg (Mecklenburg) Selmsdorf Boltenhagen Grevesmühlen Poel Poel WismarKarte
Über dieses Bild

Dragun ist eine Gemeinde im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern in Deutschland. Die Gemeinde wird vom Amt Gadebusch mit Sitz in der gleichnamigen Stadt verwaltet.

Der Eigenheimbau der letzten Jahre bewirkte einen Anstieg der Einwohnerzahl um 75 %, was typisch für mecklenburgische Gemeinden in der Nähe von großen Städten (Schwerin) ist.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Dragun liegt östlich der Kleinstadt Gadebusch und etwa 12 km nordwestlich der Landeshauptstadt Schwerin. Das Gemeindegebiet fällt nach Osten zur oberen Stepenitz mit dem Cramonsee ab.

Zu Dragun gehören die Ortsteile Dragun, Drieberg, Drieberg Dorf, Neu Dragun und Vietlübbe.

Sehenswürdigkeiten

Die wohl älteste Dorfkirche Mecklenburgs befindet sich im Ortsteil Vietlübbe. Die Dorfkirche Vietlübbe, die inzwischen mit großem Aufwand restauriert wurde, entstand im 12. Jahrhundert in romanischem Stil auf kreuzförmigen Grundriss. Sie wird bereits 1230 im Ratzeburger Zehntregister erwähnt, welches die damals zum Bistum Ratzeburg gehörenden Ortschaften geordnet nach Kirchspielen auflistet. Ebenfalls saniert wurde das ehemalige Gutshaus im Ortsteil Drieberg Hof. Es ist das Stammgut des Adelsgeschlechts von Drieberg.

Verkehrsanbindung

Dragun liegt an der Verbindungsstrasse von Schwerin nach Gadebusch, die etwas weiter nördlich parallel zur Bundesstraße 104 entlangführt. In Gadebusch befindet sich der nächste Bahnhof, ab Schwerin bestehen überregionale Anschlüsse.

Einzelnachweise

  1. Mecklenburg-Vorpommern Statistisches Amt – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2010 (PDF; 522 KB) (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Dragun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dragun — Dragun …   Wikipedia

  • Dragun [1] — Dragun, Amt, so v.w. Dargun …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dragun [2] — Dragun, 1) (Estragon, Artemisia dracunculus), eine Art Beifuß. Die ganze Pflanze, bes. die Blätter, haben einen gewürzhaften Geruch u. angenehmen Geschmack; man benutzt ihn als Küchenkraut an Suppen, Braten, zu Essig u. vorzüglich zu Saucen, auch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dragun — Dragun, soviel wie Estragon, s. Artemisia …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dragun — oder Esdragun, bekannte Küchengewürzpflanze aus der Gattung Artemisia. Um die Schmeißfliege vom Fleische abzuhalten, braucht man das Fleisch nur mit etwas D. einzureiben …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dragún — Osvaldo Dragún (* 7. Mai 1929 in Colonia Berro der Provinz Entre Ríos; † 14. Juni 1999 in Buenos Aires) war ein argentinischer Dramatiker. Leben Zunächst studierte Dragún in Buenos Aires Jura, bricht dieses Studium jedoch ab, um sich ganz dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Dragun — Dra|gun: ↑ Dragon. * * * Dra|gon, Dragun, der od. das; s [älter frz. targon < mlat. tarc(h)on, ↑Estragon]: Estragon. Dra|gun: ↑Dragon …   Universal-Lexikon

  • Dragun — Original name in latin Dragun Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 53.7 latitude 11.21667 altitude 68 Population 866 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • dràgūn — dràgūn1 m 〈G dragúna〉 rij., {{c=1}}v. {{ref}}dràgōn (1){{/ref}} ✧ {{001f}}fr. dràgūn2 m 〈G dragúna〉 bot. biljka Dispyros ✧ {{001f}}tal …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Dragun — Dra|gun vgl. ↑Dragon …   Das große Fremdwörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.