Doctor X


Doctor X
Filmdaten
Deutscher Titel Doktor X
Originaltitel Doctor X
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1932
Länge 77 Minuten
Stab
Regie Michael Curtiz
Drehbuch Robert Tasker,
Earl Baldwin
Produktion Darryl F. Zanuck
Musik Bernhard Kaun
Kamera Ray Rennahan,
Richard Tower
Schnitt George Amy
Besetzung

Doktor X ist ein Horror/Kriminalfilm von Michael Curtiz aus dem Jahr 1932. Der Film wurde in einem frühen Technicolor-Verfahren (Technicolor Process No. 2) gedreht, das keine blaue Farbe darstellen kann. Bis 1989 eine restaurierte Farbfassung erschien, wurde der Film fast nur in schwarzweiß aufgeführt. In Deutschland war Doktor X zum ersten Mal am 15. Mai 1979 im NDR unter dem Titel Der geheimnisvolle Doktor X zu sehen. Der Film entstand nach dem Bühnenstück von Howard W. Comstock und Allen C. Miller.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Lee Taylor ist Reporter und arbeitet an einem Artikel über eine Reihe von Morden an Frauen, die vom sogenannten „Mond-Mörder“ begangen werden. Die Verletzungen der Opfer lassen auf Kannibalismus schließen. Um an Informationen zu gelangen, verfolgt Taylor die ermittelnden Beamten. Die führen ihn zu einem Institut, dessen Leiter Doktor Xavier verdächtigt wird, etwas mit den Morden zu tun zu haben. Die Ermittlungen bringen ans Licht, dass mehrere Mitarbeiter des Doktors schon mit Kannibalismus in Berührung gekommen zu sein scheinen. Zwei von ihnen waren nach einem Schiffbruch mit einem Dritten in einem Rettungsboot, dieser dritte Mann verschwand unter nicht näher bezeichneten Umständen. Ein weiterer Mitarbeiter Dr. Xaviers, der undurchsichtige Dr. Wells, ist die führende Kapazität auf dem Gebiet der Kannibalismusforschung. Dr. Wells, der eine künstliche Hand hat, ist es gelungen, menschliches Fleisch künstlich herzustellen. Dr. Xavier, über die Morde und die Vorgänge in seinem Labor beunruhigt, versucht mit Hilfe einer selbstkonstruierten Apparatur den Mörder, der nur er oder einer seiner Mitarbeiter sein kann, zu entlarven. Der Plan misslingt, Rowitz fällt dem Mond-Mörder zum Opfer. Um den Mörder, der sich in Xaviers Institut befinden muss, dennoch zu fangen, ist Xaviers Tochter Joan bereit, den Köder zu spielen. Dr. Wells ist, wie sich herausstellt, nicht nur der Mörder, sondern durch seine Versuche, mit dem künstlich hergestellten Fleisch seine Hand wiederherzustellen, zu einem Monster mit übermenschlicher Kraft geworden, hat aber seinen Verstand und seine Persönlichkeit verloren. Zwischen Xavier, Taylor und Joan einerseits, und Dr. Wells auf der anderen Seite entbrennt ein mörderischer Kampf, bei dessen finalem Showdown das Ungeheuer unterliegt.

Kritiken

Der hervorragende Horrorfilm bietet ein faszinierendes Spiel von Licht und Schatten, der Film ist der deutschen (Horrorfilm)Tradition verhaftet. Doktor X setzt die Farbe (des Zweifarb-Technicolor-Verfahrens) effektvoll ein.

Zusammengefasst aus: Halliwell's Filmguide und Everson, Classics of the Horrorfilms.

Sonstiges

Doctor X gewann zusätzliche Bekanntheit in den 1970er Jahren, dadurch dass er im Refrain von Science Fiction/Double Feature, dem Eröffnungssong der The Rocky Horror Picture Show, genannt wird.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Doctor — (s. ⇨ Arzt). 1. Alle Doctores haben das Mittelstück. – Eiselein, 122. 2. Au der besst Docter cha nit für alle Preste. (Aargau.) – Schweiz, 184, 9. 3. Besser der Doctor spricht s Leben ab, als der Jurist. Holl.: Het is beter, ter dood verwezen te… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Doctor — • The title of an authorized teacher Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Doctor     Doctor     † …   Catholic encyclopedia

  • doctor — DÓCTOR, doctori, s.m. 1. Persoană cu studii superioare care se ocupă cu vindecarea, tratarea sau prevenirea bolilor umane şi animale; medic. 2. Titlu ştiinţific înalt acordat de o instituţie academică sau de învăţământ superior; persoană care are …   Dicționar Român

  • doctor — doctor, ra (Del lat. doctor, ōris). 1. m. y f. Persona que ha recibido el último y preeminente grado académico que confiere una universidad u otro establecimiento autorizado para ello. 2. Persona que enseña una ciencia o arte. 3. Título que da la …   Diccionario de la lengua española

  • Doctor IQ — was an American radio and television game show. The radio version aired from 1939 to 1950 on the NBC and ABC networks. James McClain played the host, known as Doctor IQ . He was aided in his hosting duties by Lew Valentine.The television show ran …   Wikipedia

  • doctor — doc tor, n. [OF. doctur, L. doctor, teacher, fr. docere to teach. See {Docile}.] 1. A teacher; one skilled in a profession, or branch of knowledge; a learned man. [Obs.] [1913 Webster] One of the doctors of Italy, Nicholas Macciavel. Bacon. [1913 …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Doctor X — may refer to: Doctor X (film), a 1932 Technicolor film starring Lee Tracy, Fay Wray and Lionel Atwill Alan E. Nourse, who used Doctor X as the pseudonym of his 1965 journal Intern Doctor X (wrestler), ring name of Mexican professional wrestler… …   Wikipedia

  • doctor — doctor, ra sustantivo masculino,f. 1. Persona que ha recibido el más alto grado universitario: doctor en Derecho, doctora en Física. 2. Uso/registro: coloquial. Médico: Doctor, ¿qué me pasa? 3. Origen …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • doctor — ► NOUN 1) a person who is qualified to practise medicine. 2) (Doctor) a person who holds the highest university degree. 3) Austral./NZ informal a cook on board a ship or in a camp or station. ► VERB 1) change in order to deceive; falsify. 2) …   English terms dictionary

  • Doctor — Doc tor, v. t. [imp. & p. p. {Doctored}; p. pr. & vb. n. {Doctoring}.] 1. To treat as a physician does; to apply remedies to; to repair; as, to doctor a sick man or a broken cart. [Colloq.] [1913 Webster] 2. To confer a doctorate upon; to make a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Doctor Ub'x — Publication information Publisher DC Comics First appearance Green Lantern Corps #201 (June 1986) Created by Steve Englehart (plot, script) Joe …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.