Dhammapada


Dhammapada

Das Dhammapada ist eine Anthologie von Aussprüchen des Buddha. Dabei sind die Verse so ausgewählt, dass sie den Kern der Lehre des Buddha wiedergeben. Es ist einer der bekanntesten Texte dieser Lehre und findet seine weiteste Verbreitung im südlichen Buddhismus. Dort begleitet es die Schüler des Buddha vom Anfang bis zum Ende ihres Pfades. Darüber hinaus ist es ein Meisterwerk sowohl der frühen buddhistischen Literatur als auch der indischen Tradition des Karvya (Belle Lettre). Das Dhammapada wurde wohl auf dem 2. buddhistischen Konzil im Jahr 383 v. Chr. in den Palikanon unter den Kurzen Texten (Khuddaka-Nikaya) aufgenommen[1].

Inhaltsverzeichnis

Form

Der Tradition des Karvya folgend geht es darum, den Inhalt durch poetische Mittel auch auf emotionaler Ebene zu vermitteln. Die einzelnen Verse sind locker unter verschiedenen Überschriften zusammengefasst wie: Achtsamkeit, der Geist, Blüten, das Alter, Narren, Elefanten, etc. Dies soll die Lektüre abwechslungsreich und unterhaltsam machen.

Inhalt

Ziel der Lehre Buddhas ist das Erlangen von Glück und Freude sowohl in diesem Leben, als auch über dieses Leben hinaus. Entsprechend werden im Dhammapada Verhaltensratschläge gegeben. Gleich im ersten Vers heißt es, dass Glück und Leid von unserer Geisteshaltung abhängen:

„Den Dingen geht der Geist voran; der Geist entscheidet:
Kommt aus getrübtem Geist dein Wort und dein Betragen.
So folgt dir Unheil, wie dem Zugtier folgt der Wagen.“

Dhammapada, Yamaka - Spruch-Paare 1[2]

Im Folgenden wird dann der achtsame Weise auf vielfältige Art dem ungeschickten Narren gegenübergestellt, der sein eigenes Unglück bewirkt.

Buddha hat ausschließlich mündlich gelehrt. Daher sind die Sprüche des Dhammapada sehr unterschiedlich und davon abhängig, mit wem er gerade sprach. Seine Rätschläge an eine große Mönchsversammlung waren allgemeiner, als die an einen einzelnen Laien, welchem er einen konkreten Rat gab. Viele Verse sind daher direkt verständlich, andere tragen einen tieferen Sinn, der sich nur dem Übenden erschließt, wiederum andere sind ohne Kommentar schwer verständlich. Der große Kommentar zum Dhammapada von Buddhaghosa aus dem 5. Jahrhundert findet sich in der Übersetzung von Nyanatiloka Mahathera.

Literatur

  • Nyanatiloka Mahathera: Dhammapada - Des Buddhas Weg zur Weisheit. (Palitext, wörtliche metrische Übersetzung, Kommentar von Buddhaghosa, 1943). Jhana Verlag, Uttenbühl 1992.
  • M. B. Schiekel: Dhammapada - die Weisheitslehren des Buddha. (Moderne Pali-Deutsch Übersetzung mit einem Vorwort von Thich Nhat Hanh). Herder Spektrum, Freiburg 1998.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hans Wolfgang Schumann: Der historische Buddha. Diederichs Verlag, München, 4. Aufl., 1995.
  2. Palikanon.com, Dhammapada, Yamaka - Spruch-Paare 1. Übersetzung von Kurt Schmid, Verlag Christiani, Konstanz, 1954.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dhammapada — (pāli ; sanskrit : dharmapāda ) signifie « Les vers du Dharma ». C est l un des textes du Canon pāli, le Tipitaka ; plus précisément, le Dhammapada fait partie du Khuddaka Nikāya. Il s agirait d un des plus anciens textes …   Wikipédia en Français

  • Dhammapada — Dhammapada, buddhist. Text, s. Buddhismus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dhammapada — (izg. damapáda) ž DEFINICIJA jedna od najvažnijih budističkih knjiga, u stihovima govori o praktičkim aspektima budističke etike i mudrosti ETIMOLOGIJA pali …   Hrvatski jezični portal

  • Dhammapada — For the legend of an architect s daughter and son who completed a Konark temple in one night, see Dharmapada (person). Buddhism Portal Category History …   Wikipedia

  • Dhammapada — Dhạmmapada   [Sanskrit; wohl »Worte der Lehre«] der, s/ s, buddhistische Spruchsammlung, bestehend aus 426 Versen über die grundlegenden Wertvorstellungen des Buddhismus. Der Dhammapada ist Bestandteil des Suttapitaka der Theravada Schule und… …   Universal-Lexikon

  • Dhammapada — ▪ Buddhist literature Pali“Words of Doctrine” or “Way of Truth”       probably the best known book in the Pali Buddhist canon. It is an anthology of basic Buddhist teachings (primarily ethical teachings) in a simple aphoristic style. As the… …   Universalium

  • DHAMMAPADA —    an ANTHOLOGY of sayings of the BUDDHA found in the PALI CANON containing some 423 verses. It was translated into English by Max MÜLLER in 1898 …   Concise dictionary of Religion

  • Dhammapada (Easwaran translation) — The Dhammapada Introduced Translated by Eknath Easwaran   …   Wikipedia

  • Dhammapada (Radhakrishnan translation) — The Dhammapada: With introductory essays, Pali text, English translation and notes   …   Wikipedia

  • Dharmapāda — Dhammapada Dhammapada (pāli ; sanskrit : dharmapāda ) signifie « Les vers du Dharma ». C est l un des textes du Canon pāli, le Tipitaka ; plus précisément, le Dhammapada fait partie du Khuddaka Nikāya. Il s agirait d un… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.