Dem Paradies ganz nah


Dem Paradies ganz nah
Filmdaten
Deutscher Titel Dem Paradies ganz nah
Originaltitel Au plus près du paradis
Produktionsland Frankreich, Kanada, Spanien
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 2002
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK o. A.
Stab
Regie Tonie Marshall
Drehbuch Tonie Marshall
Anne-Louise Trividic
Produktion Olivier Bomsel
Andrés Vicente Gómez
Gilles Sandoz
Fabienne Vonier
Musik François Dompierre
Kamera Agnès Godard
Schnitt Jacques Comets
Besetzung

Dem Paradies ganz nah (Originaltitel: Au plus près du paradis) ist ein französisch-kanadisch-spanisches Filmdrama aus dem Jahr 2002. Regie führte Tonie Marshall, die gemeinsam mit Anne-Louise Trividic auch das Drehbuch schrieb.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Französin Fanette, die eine Tochter hat, verarbeitet ihre abgebrochene Beziehung mit Philippe. Sie sieht häufig den Film Die große Liebe meines Lebens und träumt von einem romantischen Treffen auf der Aussichtsplattform von Empire State Building. Philippe schreibt ihr einen Brief, in dem er ihr ein solches Treffen vorschlägt.

Fanette reist nach New York City, wo sie für ein geplantes Buch Fotos der Werke eines Künstlers machen will. Sie arbeitet dort mit dem Fotografen Matt zusammen, der ein Alkoholproblem hat und kommt ihm näher.

Kritiken

Christopher Null schrieb auf www.filmcritic.com, die Regisseurin zeige so wenig Leidenschaft, dass der Zuschauer sich keine Sorgen um die Charaktere mache. Die Chemie zwischen Fanette und Matt sei „minimal“. Das Tempo sei gering.[1]

Die Redaktion von Film-Dienst schrieb, der „hervorragend gespielte Film“ unterlaufe „nachhaltig die Erwartungen an eine Romanze“ und hinterfrage „Liebesideale, die sich angesichts der schnöden Wirklichkeit beweisen müssen“.[2]

Auszeichnungen

Der Film nahm im Jahr 2002 an den Internationalen Filmfestspielen von Venedig als Wettbewerbsbeitrag teil, wodurch Tonie Marshall für den Goldenen Löwen nominiert wurde.

Hintergründe

Die Weltpremiere fand am 30. August 2002 auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig statt.[3] In Frankreich wurden ca. 71 Tsd. Kinozuschauer gezählt.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Filmkritik von Christopher Null, abgerufen am 14. Februar 2008
  2. Dem Paradies ganz nah im Lexikon des Internationalen Films
  3. Premierendaten für Au plus près du paradis, abgerufen am 14. Februar 2008
  4. Einspielergebnisse für Au plus près du paradis, abgerufen am 14. Februar 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Au plus près du paradis — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Nearest to Heaven — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Catherine Dorléac — Catherine Deneuve in Cannes im Jahr 2000 Catherine Deneuve (* 22. Oktober 1943 in Paris als Catherine Fabienne Dorléac) ist eine vielfach preisgekrönte französische Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Deneuve — Catherine Deneuve in Cannes im Jahr 2000 Catherine Deneuve (* 22. Oktober 1943 in Paris als Catherine Fabienne Dorléac) ist eine vielfach preisgekrönte französische Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Chéreau — Patrice Chéreau (* 2. November 1944 in Lézigné) ist ein französischer Film und Theaterregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 2.1 Regisseur 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Patrice Chereau — Patrice Chéreau (* 2. November 1944 in Lézigné) ist ein französischer Film und Theaterregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 2.1 Regisseur 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Porizkova — Paulina Porizkova (* als Pavlína Pořízková am 9. April 1965 in Prostějov in der Tschechoslowakei, heute Tschechien) ist ein Fotomodell und eine Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Leistungen 2 Filmografie 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard LeCoq — Bernard Le Coq (* 25. September 1950 in Le Blanc) ist ein französischer Schauspieler. Bereits in Michel Boisronds La Leçon particulière spielt Bernard Le Coq eine Hauptrolle als Jean Pierre. Es folgen Nebenrollen, so neben Michel Galabru in Honte …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Filmfestspiele von Venedig 2002 — Die 59. Internationalen Filmfestspiele von Venedig fanden vom 28. August bis zum 7. September 2002 statt. Neuer Festivaldirektor wurde in diesem Jahr der ehemalige Direktor der Berlinale Moritz de Hadeln. Für den Wettbewerb wurde folgende Jury… …   Deutsch Wikipedia

  • Catherine Deneuve — Catherine Deneuve, 2000 bei den Filmfestspielen von Cannes Catherine Deneuve (* 22. Oktober 1943 in Paris als Catherine Fabienne Dorléac) ist eine vielfach preisgekrönte französische Filmschauspielerin. Sie erhielt die Auszeichnungen für ihre… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.