Delfi (Gemeinde)


Delfi (Gemeinde)
Gemeinde Delfi
Δήμος Δελφών (Δελφοί)
Delfi (Gemeinde) (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Mittelgriechenland
Regionalbezirk: Fokida
Geographische Koordinaten: 38° 29′ N, 22° 30′ O38.47916666666722.495833333333Koordinaten: 38° 29′ N, 22° 30′ O
Fläche: 1.122,93 km²
Einwohner: 26.992 (2010[1])
Bevölkerungsdichte: 24 Ew./km²
Gemeindelogo:
Gemeindelogo von Gemeinde Delfi
Sitz: Amfissa
LAU-1-Code-Nr.: f11
Gemeindebezirke: 8 Gemeindebezirke
Ortschaften: 36 Ortschaften
Website: www.delphi.gr
Lage in der Region Mittelgriechenland
Datei:2011 Dimos Delfon.png

f9f8

Blick von Galaxidi auf Chrisso und Delfi
Galaxidi
Blick über Amfissa
Desfina
Blick auf die Kleinstadt Delfi am Hang

Delfi (griechisch Δελφοί (m. pl.), alternative Transkription Delphi oder Delphoi, offizielle Bezeichnung Dimos Delfon Δήμος Δελφών) ist eine griechische Gemeinde (Dimos) in der Verwaltungsregion Mittelgriechenland. Die Gemeinde Delfi entstand 1997 bei der Kommunalverwaltungsreform Schedio Kapodistrias durch die Zusammenlegung der bis dahin eigenständigen Gemeinden Delfi und Chrisso. Sitz der Gemeinde war die gleichnamige Kleinstadt. Bei der Verwaltungsreform 2010 wurde aus der westlichen Hälfte der Präfektur Fokida eine einzige Gemeinde gebildet, in der Delfi als Gemeindebezirk aufging. Diese neue Gemeinde mit der Stadt Amfissa als Verwaltungssitz entspricht fast exakt dem Gebiet der bis 1997 existierenden Provinz Parnassida, erhielt nach ihrer berühmtesten Sehenswürdigkeit, dem antiken Heiligtum Delphi aber den Namen Delfi.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsgliederung

Die Gemeinde Delfi gliedert sich heute in acht Gemeindebezirke und 36 Ortschaften.

  • Amfissa (Άμφισσα, 9.248 Einw.), Sitz der Gemeindeverwaltung, mit den Ortschaften
    • Amfissa (Άμφισσα, 6.946)
    • Agia Efthimia (Αγία Ευθυμία, 597)
    • Agios Georgios (Άγιος Γεώργιος, 115)
    • Agios Konstantinos (Άγιος Κωνσταντίνος, 56)
    • Drosochori (Δροσοχώρι. 336)
    • Eleon (Ελαιών, 478)
    • Prosilio (Προσήλιο, 326)
      • Viniani (Βινιανι, 167)
      • Monastirio Μοναστήριον,το 4
      • Prosilio (Προσήλιο, 155)
    • Sernikakio (Σερνικάκιο, 394)
  • Delfi (Δελφοί), 2.481 Einw.
    • Delfi (Δελφοί, 2.373)
    • Kalania (Καλάνια, 44)
    • Kroki (Κρόκι, 64)
  • Desfina, (Δεσφίνα, 2.431)
    • Desfina (Δεσφίνα, 2.024)
    • Agios Andreas (Άγιος Ανδρέας, 14)
    • Agios Nikolaos (Άγιος Νικόλαος, 25)
    • Valtos (Βάλτος, 47)
    • Genimakia (Γενημάκια, 84)
    • Makria Mallia (Μακριά Μαλλιά, 30)
    • Moni Timiou Prodromou (Μονή Τιμίου Προδρόμου, 95)
    • Potami (Ποταμοί, 33)
    • Prosakos (Πρόσακος, 37)
    • Stenos (Στενός, 5)
    • Sykia (Συκιά, 37)
  • Galaxidi mit
    • Galaxidi (Γαλαξίδι, 1.718)
      • Agios Georgios (Άγιος Γεώργιος, unbewohnte Insel)
      • Apsifia (Αψηφιά, unbewohnte Insel)
    • Agii Pandes (Άγιοι Πάντες, 386)
      • Nei Agii Pandes (Νέοι Άγιοι Πάντες, 81)
      • Paralia Agion Pandon (Παραλία Αγίων Πάντων, 125)
    • Vounichora (Βουνιχώρα, 447)
    • Pendeoria (Πεντεόρια, 479)
  • Gravia (Γραβιά, 2.975)
    • Gravia (Γραβιά, 897)
    • Apostolia (Αποστολιά 152)
    • Vargiani (Βαργιάνη 83)
    • Kaloskopi (Καλοσκοπή 335)
    • Kastellia (Καστέλλια, 689)
    • Mariolata (Μαριολάτα 600)
    • Inochori (Οινοχωρί 114)
    • Sklithro (Σκλήθρο 105)
  • Itea (Ιτέα, 4.666), mit den unbewohnten Inseln
    • Agios Athanasios (Άγιος Αθανάσιος)
    • Agios Konstantinos (Άγιος Κωνσταντίνος)
  • Kalliis 2.328
    • Mavrolithario (Μαυρολιθάριο, 575)
    • Athanasios Diakos (Αθανάσιος Διάκος, 634)
    • Kastriotissa (Καστριώτισσα, 225)
    • Mousounitsa (Μουσουνίτσα, 195)
    • Panourgias )Πανουργιάς, 329)
    • Pyra (Πυρά, 169)
    • Stromi (Στρόμη, 201)
  • Parnassos (Παρνάσσος, 2.668)
    • Polydrosos (Πολύδροσος, 1.485) mit
      • Ano Polydrosos (Άνω Πολύδροσος, 15)
      • Livadi (Λιβάδι, 5)
    • Eptalofos (Επτάλοφος, 841)
      • Eptalofos (Επτάλοφος, 677)
      • Alatries (Αλαταριές, 34)
      • Zambios (Ζαμπειός, 33)
      • ) Itamos (Ιταμός, 97)
    • Lilea (Λιλαία, 342)

Die Kleinstadt Delfi

Der moderne Ort Delfi liegt etwa 1 km westlich der Ausgrabungen entlang der Hauptstraße von Amfissa nach Arachova. Die Stadt entstand 1892, als die Bewohner des Dorfes Kastri im Zuge der Ausgrabungsarbeiten umgesiedelt werden mussten, und lebt heute vor allem vom Tourismus, weshalb hier mehr als 30 Hotels und unzählige Tavernen angesiedelt sind.

Ehrenbürger

Am 23. Juli 2007 wurde dem Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso im Apollon-Tempel in Delfi die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde verliehen. [2]

Einzelnachweise

  1. Die Einwohnerzahlen stammen aus einer Broschüre des griechischen Innenministeriums vom Mai 2010 anlässlich der Verwaltungsreform nach dem ‚Kallikratis-Gesetz‘: Elliniki Dimokratia, Ypourgeio Esoterikon, Apokendrosis ke Ilektronikis Diakyvernisis: "Programma Kallikratis," Systasi, syngrotisi Dimon, Periferion ke Apokendromenon Diikiseon gia ti Nea Architektoniki tis Aftodiikisis ke tis Apokendromenis Diikisis, Athen 2010.
  2. [1] Webseite der Gemeinde

Weblinks

 Commons: Delphi – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DELFI — steht für: Delfi (Gemeinde), eine griechische Kleinstadt und Gemeinde DELFI steht für: Durchgängige elektronische Fahrplaninformation, eine deutschlandweite Verbindungsauskunft im öffentlichen Verkehr siehe auch Delphi (Begriffsklärung) …   Deutsch Wikipedia

  • Delfi — steht für: Delfi (Gemeinde), eine griechische Kleinstadt und Gemeinde Delfi (Internetportal), Webseiten im Baltikum DELFI steht für: Durchgängige elektronische Fahrplaninformation, eine deutschlandweite Verbindungsauskunft im öffentlichen Verkehr …   Deutsch Wikipedia

  • Ianthi — Gemeinde Galaxidi Δήμος Γαλαξιδίου DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Amphissa — Gemeinde Amfissa Δήμος Αμφίσσης DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Chriso (Fokida) — Chrisso (Fokidas) Χρισσό (Φωκίδας) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Chryso (Fokida) — Chrisso (Fokidas) Χρισσό (Φωκίδας) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysso (Fokida) — Chrisso (Fokidas) Χρισσό (Φωκίδας) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Krissa — Chrisso (Fokidas) Χρισσό (Φωκίδας) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Chrisso (Fokida) — Chrisso (Fokidas) Χρισσό (Φωκίδας) …   Deutsch Wikipedia

  • Galaxidi — Stadtgemeinde Galaxidi Δήμος Γαλαξιδίου …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.