Decurio


Decurio

Decurio („Zehnschaftsführer“, von lat. decem = zehn), in altgriechischen Quellen als Dekarch bezeichnet, war im römischen Reich ein militärischer Dienstgrad mit zeitweise unterschiedlicher Bedeutung und auch ein ziviles Amt.

Inhaltsverzeichnis

Militärischer Rang

Ein Decurio, war in der römischen Frühzeit der Führer einer Gruppe von zehn Legionären (Decurie) in der römischen Armee. Später war die kleinste Einheit einer Legion die Zeltgemeinschaft Contubernium von acht Mann, die keinen leitenden Dienstgrad hatte.

Ursprünglich hatte auch die nationalrömische Reiterei eine Untergliederung jeder Turma in drei Decurien mit jeweils einem Decurio. Diese Bezeichnung für die Führer einer Kavallerieabteilung blieb auch bestehen, als es in den späteren Alen der Auxiliarkavallerie nur noch einen Führer pro Turma gab, dieser also 30 - 40 Mann führte. Der Decurio der Reiterei ist einem Centurio der Legion gleichgestellt. Wie dieser trug der Decurio den auffälligen quergestellten Helmbusch (Crista transversa). Er erhielt mindestens den vierfachen Sold eines einfachen Soldaten und hatte wahrscheinlich drei Pferde (ein Wechselpferd und ein Packpferd).

Es ist also genau zu unterscheiden in welchem Zusammenhang der Dienstgrad auftaucht. In der Infanterie war er in der römischen Frühzeit wahrscheinlich ein Mannschaftsdienstgrad (immunis), in den Alen war er später dagegen ein sehr prestigeträchtiger Offiziersposten.

Zivile Verwaltung

Außerdem wurde mit Decurio im zivilen Bereich ein Gemeinderatsmitglied bezeichnet, das auf Lebenszeit gewählt wurde. Hier leitet sich der Begriff von der Curia ab, dem Versammlungsort der Senatoren in Rom bzw. der Mitglieder des Gemeinderates in den Provinzen. Sie bildeten die Führungsschicht der Municipia und Coloniae, in denen sie für die Sicherheit der Städte, die Steuerabgaben und öffentliche Veranstaltungen wie religiöse Feste oder Spiele zu sorgen hatten. Nach römischem Recht war diese Aufgabe ein Ehrenamt, das mit erheblichem Ansehen verbunden und deshalb erstrebenswert war.

Mit Einsetzen der Reichskrise des 3. Jahrhunderts wurde die steuerliche Belastung jedoch so erheblich, dass sich die städtische Oberschicht, um der Verarmung zu entgehen, auf das Land zurückzog (sog. Kurialenflucht). Eine andere Möglichkeit war es, ein Berufs- oder Priesteramt zu erlangen, das mit allgemeiner Steuerbefreiung verbunden war. Daher mussten in der Folge neue Amtsinhaber gefunden und in ihre Funktion gedrängt werden.[1]

Literatur

Anmerkungen

  1. vgl. Propyläen Weltgeschichte Band 4, S. 548f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Decurio — was an official title in Ancient Rome, used in various connections: A member of the senatorial order in the Italian towns under the administration of Rome, and later in provincial towns organized on the Italian model (see Cuai. 4). The number of… …   Wikipedia

  • Decurio — Saltar a navegación, búsqueda Un Decurio era un oficial de caballería de las unidades montadas auxiliares del ejército romano, al mando de una turma o escuadrón de 30 jinetes. Estela de Flavius Bassus, jinete del Ala Noricorum, que indica que… …   Wikipedia Español

  • Decurio — (röm. Ant.), 1) Vorsteher einer Decurie, s. Decuria; 2) in Municipalstädten u. Colonien so v.w. Senator …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Decurio — Decurio, bei den alten Römern das Haupt des zehnten Theiles einer Curie, Decurie, welche laut Niebuhr aus 10 Geschlechtern, gentes bestand, dann Befehlshaber der 10 Soldaten, welche jede Decurie stellte. Der Name ging allmälig auf die Häupter u.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Decurio — Decurio,   römischer Amtstitel, Dekurio …   Universal-Lexikon

  • decurio — ▪ ancient Roman official plural  decuriones         in ancient Rome, the head of a group of 10. The title had two applications, one civil, the other military. In the first usage decurio was applied to a member of the local council or senate of a… …   Universalium

  • decurió — de|cu|ri|ó Mot Agut Nom masculí …   Diccionari Català-Català

  • decurio — de·cù·rio s.m. LE var. → decurione …   Dizionario italiano

  • DECURIO — decurionum …   Abbreviations in Latin Inscriptions

  • decurio — /dakyuriyow/ A decurion. In the provincial administration of the Roman empire, the decurions were the chief men or official personages of the large towns. Taken as a body, the decurions of a city were charged with the entire control and… …   Black's law dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.