Daubenton


Daubenton
Louis Daubenton

Louis Jean-Marie Daubenton, eigentlich d'Aubenton, (* 29. Mai 1716 in Montbard, Burgund; † 31. Dezember 1799 in Paris) war ein französischer Naturforscher.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Daubenton studierte in Paris Medizin, praktizierte in seiner Heimatstadt und wurde 1745 Aufseher und Erklärer am naturhistorischen Kabinett in Paris.

1783 wurde Daubenton Lehrer der Ökonomie an der Veterinärschule auf dem Schloss Alfort bei Paris, 1795 Professor der Naturgeschichte an der École Normale Supérieure zu Paris und Direktor des naturhistorischen Kabinetts.

Werk

Daubenton lieferte zu den ersten fünf Bänden der Buffonschen Naturgeschichte anatomische Beiträge, die in wissenschaftlicher Hinsicht den bedeutendsten Teil des ganzen Werkes bilden. Seine Untersuchungen über die Verbesserung der Wollproduktion der Schafe, veröffentlicht in seiner "Instruction pour les bergers" (1782), retteten ihn vor den Verfolgungen der Französischen Revolution, indem er sich dadurch als der Politik fernstehend präsentierte und sich somit ein Sicherheitszeugnis des Nationalkonventes verschaffte.

Myotis daubentoni, Daubentons Wasserfledermaus (aus: Brehms Tierleben)

Bedeutung

Der wissenschaftliche Name der Wasserfledermaus (Myotis daubentonii) und des Fingertiers (Daubentonia madagascariensis) geht auf Louis Jean-Marie Daubenton zurück.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DAUBENTON (L. J.-H.) — DAUBENTON LOUIS JEAN MARIE D’AUBENTON dit (1716 1800) Venu à Paris étudier la théologie, Louis Daubenton se passionne pour l’histoire naturelle. Docteur de la faculté de médecine à Reims, il s’installe à Montbard, sa ville natale. Son compatriote …   Encyclopédie Universelle

  • Daubenton — (spr. Dohbangtong), Ludwig Joh. Maria, geb. 1716 in Montbar, Arzt u. Naturforscher daselbst, dann in Paris; bearbeitete den anatomischen Theil zu der ersten Ausgabe von Buffons Säugethieren, leistete auch viel in Untersuchungen über die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Daubenton — (spr. dobangtóng), Louis Jean Marie, Naturforscher, geb. 29. Mai 1716 zu Montbar in Burgund, gest. 31. Dez. 1799 in Paris, studierte in Paris Medizin, praktizierte in seiner Vaterstadt, ward 1745 Aufseher und Erklärer am naturhistorischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Daubenton — (Dobangtong), Jean Louis Marie, geb. 1716 zu Montbar, gest. 1799, Arzt und Naturforscher, bearbeitete den anatomischen Theil zu den Säugethieren in Buffons Naturgeschichte, schrieb auch einige medic. Schriften und wirkte für die Verbesserung der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Daubenton — Surtout porté dans l Aisne (variante : Daubanton), désigne celui qui est originaire d Aubenton, commune du même département …   Noms de famille

  • Daubenton — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Daubenton est un nom de famille notamment porté par : Guillaume Daubenton (1648 1723), jésuite français ; Louis Jean Marie Daubenton… …   Wikipédia en Français

  • daubenton's — dau·ben·ton s …   English syllables

  • Daubenton's Bat — Conservation status Least Concern ( …   Wikipedia

  • Daubenton's Free-tailed Bat — Conservation status Data Deficient (IUCN 3.1) Scientific classification …   Wikipedia

  • Daubenton, Louis-Jean-Marie — born May 26, 1716, Montbard, Côte d Or, Fr. died Jan. 1, 1800, Paris French naturalist. A prolific scientist, he completed many zoological descriptions and dissections and undertook productive studies in the comparative anatomy of recent and… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.