Dark Angel (Fernsehserie)


Dark Angel (Fernsehserie)
Seriendaten
Deutscher Titel Dark Angel
DarkAngel.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Produktionsjahr(e) 2000–2002
Länge 42 Minuten
Episoden 42 in 2 Staffeln
Genre Drama, Science-Fiction
Idee James Cameron,
Charles H. Eglee
Musik Joel McNeely,
Amani K. Smith
Erstausstrahlung 3. Oktober 2000 (USA) auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
19. Januar 2002 auf RTL
Besetzung

Dark Angel ist eine von James Cameron produzierte US-amerikanische-Science-Fiction-Fernsehserie über eine genmanipulierte Soldatin namens Max. Die Serie umfasst zwei Staffeln. Eine geplante dritte Staffel wurde nie realisiert.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Pilotfilm

Als Kind entkam Max zusammen mit elf anderen aus der geheimen militärischen Forschungseinrichtung Manticore, in der die genmanipulierten Kinder, auch als X5 bezeichnet, zu perfekten Soldaten gezüchtet und ausgebildet wurden. Gleich nach der Flucht trennten sich die Kinder.

Staffel 1

Kurz nach ihrem Ausbruch im Jahr 2009 zündeten Terroristen über den USA eine Atombombe. Auf Grund des dabei auftretenden elektromagnetischen Impulses wurden sämtliche elektronischen Geräte zerstört und das Land auf das Niveau eines Dritte-Welt-Landes zurückgeworfen. In der allgemeinen Verwirrung gelang es den entflohenen Kindern unterzutauchen, allerdings wurden sie bis Ende der ersten Staffel von Soldaten Manticores, hauptsächlich Colonel Lydecker, gnadenlos gejagt.

Max gelingt es, sich in Seattle eine Existenz als Fahrradkurierin aufzubauen, verübt aber auch mit Hilfe ihrer besonderen Fähigkeiten Einbrüche. Bei einem dieser Einbrüche trifft sie auf den idealistischen Cyber-Journalisten Logan Cale alias "Eyes Only". Logan kann Max dazu überreden, gemeinsam mit ihm Korruption und Unrecht in der postapokalyptischen Ära Amerikas zu bekämpfen, sie wird zum Dark Angel. Als Gegenleistung versucht Logan Max' Geschwister zu finden.

Staffel 2

Die zweite Staffel unterscheidet sich grundlegend von der ersten. In der ersten Staffel waren die Haupthandlungsstränge die Flucht vor Manticore (Colonel Lydecker), die Zusammenarbeit mit Logan und die Suche nach ihren X5-Geschwistern. In der zweiten Staffel hingegen ist die Existenz der Transgenos bekannt und sie leben in einem verseuchten Stadtteil. Die Menschen lehnen diese fremdartigen, künstlichen Lebewesen aber ab und eine negative Stimmung wird gegen sie geschürt. Max versucht, ihnen als ihre Anführerin ein normales gleichberechtigtes Leben in der Welt zu ermöglichen, wobei sie auch die, eigentlich unbeabsichtigten, Initiatoren hinter Manticore, eine Eugenikorganisation, welche schon von den alten Griechen gegründet wurde, bekämpfen muss.

Die zweite Staffel endet, ohne entscheidende Handlungsstränge aufzulösen. Am Ende sind fast alle Transgenos in einem Stadtviertel von einer Übermacht an Militär und Polizei eingeschlossen. Aus dieser Situation gibt es eigentlich kein Entkommen, allerdings wird auf einem Hausdach die Flagge der Transgenos gehisst. Es wird nicht aufgeklärt, was für ein mysteriöses Gen Max in sich trägt, das sie so einzigartig interessant für Manticore und die Zuchtsekte macht.

Schriftliche Lineextensions

Es erschienen drei Bücher, die die Versäumnisse des Endes der zweiten Staffel nachholen. Während Aufbruch in die Vergangenheit die Vorgeschichte der Serie näher beleuchtet, schließen Skin Game und Tödliches Geheimnis nahtlos an das Ende der zweiten Staffel an und klären alle offenen Fragen. Angeblich basieren beide letztgenannten Bücher auf der Story der bereits vor dem Serienaus geplanten 3. Staffel. Alle drei Bände wurden von Max Allan Collins, berühmt geworden durch die Verfilmung seines Buches „Road to Perdition", geschrieben und sind in Deutschland 2002 bzw. 2003 im Panini-Dino Verlag erschienen.

Hintergrund

Nach der zweiten Staffel wurde die Serie sowohl wegen nicht ausreichender Einschaltquoten in den USA, als auch wegen viel zu hoher Produktionskosten (über 2,3 Millionen Dollar pro Folge), eingestellt. Außerhalb der Vereinigten Staaten war die Serie hingegen sehr erfolgreich. Während der Dreharbeiten verliebte sich Jessica Alba sowohl in der Serie als auch in der Realität in ihren Verbündeten Michael Weatherly. 2001 gaben die beiden Schauspieler ihre Verlobung bekannt, zwei Jahre später trennten sie sich jedoch wieder.

Hauptdarstellerin Jessica Alba äußerte sich in einem Interview auf die Frage nach Dark Angel, dass sie eine Fortsetzung nicht ausschließe, da sie gerne erneut mit Cameron arbeiten würde und mit diesem bereits über eine Fortsetzung der Serie sprach, wenn auch in Form eines Filmes.[1] Ebenfalls ist eine Petition im Umlauf, mit der eine dritte Staffel ermöglicht werden soll. Stand im Oktober 2010: 65.787 Unterschriften.[2] Dazu gibt es seit März 2008 eine neue Petition die sich auf die Möglichkeit einer Kinoverfilmung bezieht, die Jessica Alba vor kurzem nicht ausschloss. Diese neue Petition wird von mehreren Fanseiten unterstützt (Stand April 2010: 3738).[3] Ein auf der Serie basierendes Videospiel erschien 2002 für die Spielkonsolen PlayStation 2 und Xbox, war jedoch nicht sehr erfolgreich.

Die deutschsprachige Erstausstrahlung des Pilotfilms der ersten Staffel erfolgte am 19. Januar 2002 bei RTL. Die restliche Staffel wurde anschließend samt Wiederholung des Pilotfilms auf VOX gezeigt.[4]

Episodenliste

  • 0. Pilotfilm (Drehbuch von James Cameron)

Staffel 1:

  • 1. Das Katzen-Gen (Heat)
  • 2. Auf Entzug (Flushed)
  • 3. Tod eines Volkshelden (C.R.E.A.M.)
  • 4. Wiedersehen mit Zack (411 on the DL)
  • 5. Das Wunderkind (Prodigy)
  • 6. Doppeltes Spiel (Cold Comfort)
  • 7. Kesseltreiben (Blah Blah Woof Woof)
  • 8. Entführt (Out)
  • 9. Der Kronzeuge (Red)
  • 10. Kunstliebhaber (Art Attack)
  • 11. Die rote Serie (Rising)
  • 12. Verräter wider Willen (The Kidz are Aiight)
  • 13. In anderen Umständen (Female Trouble)
  • 14. Willkommen im Himmel (Heaven)
  • 15. Der Todeskuss (Shorties in Love)
  • 16. Wie ein wildes Tier (Pollo Loco)
  • 17. Die Killerdrohne (I and I am a Camera)
  • 18. Familienbande (Hit a Sista Back)
  • 19. Wenn Katzen schnurren (Meow)
  • 20. Das letzte Gefecht (And Jesus Brought a Casserole)

Staffel 2:

  • 1. Die zweite Flucht (Designate This)
  • 2. Die Falle (Bag 'Em)
  • 3. Ein höllischer Pakt (Proof of Purchase)
  • 4. Die Drei Schritte (Radar Love)
  • 5. Halloween Albtraum (Boo)
  • 6. Zwei Brüder (Two)
  • 7. Ersatzteile gefällig? (Some Assembly Required)
  • 8. Das Paar mit den Kiemen (Gill Girl)
  • 9. Zu gut für diese Welt (Medium is the Message)
  • 10. Die Vorhersagung (Brainiac)
  • 11. Tödliche Liebe (The Berrisford Agenda)
  • 12. Nur zwölf Stunden (Borrowed Time)
  • 13. In der Schusslinie (Harbor Lights)
  • 14. Blut-Bande (Love in Vein)
  • 15. Kampf dem Clan (Fuhgeddaboudit)
  • 16. Mutantenjagd (Exposure)
  • 17. Liebe ist doch nicht so toll (Hello, Goodbye)
  • 18. Medienzirkus (Dawg Day Afternoon)
  • 19. Ein schwacher Abklatsch (She Ain't Heavy)
  • 20. Die Abtrünnige (Love Among the Runes)
  • 21. Ein Volk von Monstern (Freak Nation)

Besetzung

Rolle Schauspieler Synchronsprecher Zusatzinfos
Max Guevara/X5-452\X5-453 Jessica Alba Shandra Schadt In "Ein schwacher Abklatsch" 2.19
auch als X5-453
Logan Cale/Eyes Only Michael Weatherly Stefan Günther
Alec/X5-494\Ben/X5-493 Jensen Ackles Hubertus von Lerchenfeld In der 1. Staffel hat er einen Gastauftritt
als Ben/X5-493 (1.16)
Colonel Donald Michael Lydecker John Savage Joachim Tennstedt 1. Staffel + 2.1 bis 2.3
Cynthia 'Original Cindy' McEachin Valarie Rae Miller Andrea Imme
Calvin Simon 'Sketchy' Theodore Richard Gunn Christian Bey
Joshua Kevin Durand Claus Brockmeyer 2. Staffel (14 Folgen)
Reagan 'Normal' Ronald J. C. MacKenzie Ole Pfennig
Ames White Martin Cummins Crock Krumbiegel ab 2.2 (12 Folgen)
Herbal Thought Alimi Ballard Dominik Auer 1. Staffel (17 Folgen)
Kendra Maibaum Jennifer Blanc Karoline Guthke 1.1 bis 1.14 (10 Folgen)
Asha Barlow Ashley Scott Sonja Reichelt 2.1 bis 2.18 (10 Folgen)
Det. Matthew Sung Byron Mann Claus-Peter Damnitz 1.4 bis 2.15 (8 Folgen)

Literatur

  • Max A. Collins, Rainer Buchmüller: Dark Angel - Aufbruch in die Vergangenheit, Panini Books, 2002, ISBN 3897486733
  • Max A. Collins, Rita Koppers: Dark Angel - Skin game, Panini Books, 2003, ISBN 3897487128
  • Max A. Collins: Dark Angel - Tödliches Geheimnis, Panini Books, 2003, ISBN 3897487640
  • Christian Lukas: Space View-Powerfrauen: Dark Angel. Die geheimnisvolle Jessica Alba, Heel, 2002, ISBN 3898801004

Weblinks

 Commons: Dark Angel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.iesb.net/index.php?option=com_content&task=view&id=4172&Itemid=99
  2. http://198.104.184.58/save3da/petition.html
  3. http://www.petitiononline.com/TheDAN/petition.html
  4. Dark Angel. Abgerufen am 31. August 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dark Angel — steht für: Dark Angel (Band), Thrash Metal Band aus der San Francisco Bay Area Dark Angel (Fernsehserie), amerikanische Fernsehserie mit Jessica Alba Dark Angel (Film), amerikanischer Film mit Dolph Lundgren Dark Angel, fünfbändige Mangaserie von …   Deutsch Wikipedia

  • Dark Shadows — Seriendaten Originaltitel Dark Shadows Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • D·N·Angel — (jap. ディー・エヌ・エンジェル, dī·enu·enjeru) ist eine fortlaufende Manga Serie der japanischen Zeichnerin Yukiru Sugisaki. Der Fantasy Manga, der erstmals 1997 erschien und sich dem Shōjo Genre zuordnen lässt, umfasst über 1.600 Seiten und wurde unter… …   Deutsch Wikipedia

  • D.N.Angel — D·N·Angel (jap. ディー・エヌ・エンジェル, dī·enu·enjeru) ist eine fortlaufende Manga Serie der japanischen Zeichnerin Yukiru Sugisaki. Der Fantasy Manga, der erstmals 1997 erschien und sich dem Shōjo Genre zuordnen lässt, umfasst über 1.600 Seiten und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • D.N. Angel — D·N·Angel (jap. ディー・エヌ・エンジェル, dī·enu·enjeru) ist eine fortlaufende Manga Serie der japanischen Zeichnerin Yukiru Sugisaki. Der Fantasy Manga, der erstmals 1997 erschien und sich dem Shōjo Genre zuordnen lässt, umfasst über 1.600 Seiten und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • D. N. Angel — D·N·Angel (jap. ディー・エヌ・エンジェル, dī·enu·enjeru) ist eine fortlaufende Manga Serie der japanischen Zeichnerin Yukiru Sugisaki. Der Fantasy Manga, der erstmals 1997 erschien und sich dem Shōjo Genre zuordnen lässt, umfasst über 1.600 Seiten und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Dexter (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Dexter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Angel-Episoden — Diese Liste der Angel Episoden enthält alle Episoden der US amerikanischen Fernsehserie Angel – Jäger der Finsternis, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Zwischen 1999 und 2004 entstanden in fünf Staffeln 110 Episoden mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Jessica Marie Alba — Jessica Alba bei den Scream Awards 2007 Übergabe des Spike TV Awards (2007) …   Deutsch Wikipedia

  • Candice McClure — Kandyse McClure (2008) Kandyse McClure (* 22. März 1980 in Durban, Republik Südafrika, geboren als Candice McClure) ist eine in Kanada lebende Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.