Cuvee


Cuvee

Der Begriff Cuvée stammt aus dem Französischen und bezeichnet den Gärbehälterinhalt (von Cuve – Gärbehälter). Die Bedeutung des Wortes ist je nach Kontext unterschiedlich.

  • Im französischen Sprachgebrauch ist eine Cuvée jeder separat abgefüllte Wein eines Weingutes. Dies kann ebenso ein Verschnitt mehrerer Rebsorten als auch ein Wein aus einer einzelnen Lage sein. Das Spitzenprodukt eines Weinguts wird gelegentlich als Tête de cuvée oder als Cuvée Prestige bezeichnet.
  • Champagner: Beim Champagner wird auch der zuerst aus der Kelter ablaufende Most, der die höchste Qualität hat, als Cuvée bezeichnet. Die verschiedenen Abfüllungen eines Champagnerhauses heißen aber ebenfalls Cuvées.

Cuvée im deutschen Sprachgebrauch

Im deutschsprachigen Raum ist die Cuvée ein Synonym für Verschnitt, Marriage oder Mélange. Gemeint ist entweder das gemeinsame Keltern oder auch das Vergären von verschiedenen Rebsorten in einem Gärbehälter zur Herstellung von Wein oder Schaumwein, oder das spätere Verschneiden von Weinpartien unterschiedlicher Rebsorten oder Lagen. Auch der so gewonnene Wein wird als Cuvée bezeichnet. Die gemeinsame Bedeutung all der verschiedenen Herstellungsarten ist somit, dass das Endprodukt Wein bei einer Cuvée aus verschiedenen Rebsorten oder Weinbergslagen erzeugt wurde.

Die Zusammenstellung der Cuvée bzw. diese selbst wird in Frankreich hingegen als Assemblage bezeichnet.

Das Verschneiden von Weinen zu einer Cuvée hat den ursprünglichen Sinn, die Qualität des fertigen Produkts zu erhöhen. Ein weiterer Grund kann die konstante Qualität und ein konstanter Geschmack über mehrere Jahrgänge hinweg sein, besonders bei Schaumwein und da wiederum vorwiegend bei Markenprodukten von Großkellereien.

Beim Verschnitt wählt ein Kellermeister z. B. einen sehr körperreichen, farbintensiven Rotwein als Verschnittpartner für leichtere, aber fruchtigere Weine aus. Dies geschieht aber immer mit Vorverkostungen der Verschnittanteile in kleinen Probenreihen, damit das Ergebnis sensorisch beurteilt werden kann. Eine optimal zusammengeführte Cuvée schmeckt besser als jede Partie für sich. Die Eigenschaften der einzelnen Partien wie Fruchtausprägung, Tanningehalt, Alkoholgehalt, Restsüße usw. ergänzen sich dabei zu einem harmonischen Ganzen. Typische Rebsortencuvées sind die Weine von Bordeaux, die aus drei bis fünf Rebsorten bestehen. Beim Châteauneuf-du-Pape sind sogar bis zu 13 Rebsorten zugelassen, wobei auch weiße Sorten in den Rotwein kommen dürfen.

Während in den meisten weinerzeugenden Ländern das Verschneiden von Rebsorten zur Gewinnung eines Weins gang und gäbe ist, sind Cuvées in Deutschland und Österreich in der Minderheit. Die Rebsorten müssen dabei auf dem Etikett nicht vermerkt werden. Doch auch in Deutschland ist diese Art der Weinherstellung nicht neu. Sogar der gemischte Anbau mehrerer Rebsorten in einem Weinberg, die dann als "Gemischter Satz" gemeinsam gelesen und gekeltert werden, besitzt eine lange Tradition. Obwohl der gemischte Satz heute nur noch wenig Bedeutung hat, gibt es bei einigen Winzern solche Cuvées als Spezialität.

Das größte Cuvée-Weinfass Deutschlands steht in Freyburg (Unstrut), Sachsen-Anhalt, mit einem Fassungsvermögen von 120.000 Litern. Dieses stammt aus dem Jahr 1896.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • cuvée — cuvée …   Dictionnaire des rimes

  • cuvée — [ kyve ] n. f. • 1220; de cuve 1 ♦ Quantité de vin qui se fait à la fois dans une cuve. Ces tonneaux sont de la même cuvée. Vin de la première cuvée. 2 ♦ Produit de toute une vigne. La cuvée 1985. Une bonne cuvée. Cuvée réservée. Fig. et fam.… …   Encyclopédie Universelle

  • Cuvee — Cuvée La cuvée est la quantité de vin qui se fait à la fois dans une cuve. Dans ce sens, on peut dire d un vigneron qu il a fait un certain nombre de cuvées de vin et que des tonneaux sont ou non de la même cuvée. On appelle tête de cuvée (ou… …   Wikipédia en Français

  • cuvee — CUVEE. s. f. Ce qui se fait de vin à la fois dans une cuve. Grande cuvée. Cuvée de tant de muids. Ces deux muids sont de la même cuvée. C est de la première, de la seconde cuvée. Il a fait tant de cuvées de vin. [b]f♛/b] On dit proverbialement et …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • cuvée — Cuvée. s. f. Ce qui se fait de vin à la fois dans une cuve. Grande cuvée. cuvée de tant de muids. ces deux muids sont de la mesme cuvée. c est de la premiere, de la seconde cuvée. il a fait tant de cuvées de vin. On dit prov. & fig. En voicy d… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • cuvée — [kü vā′] n. [Fr] a blend of wine, generally the result of combining wines from several batches to achieve a characteristic flavor: used esp. of champagne …   English World dictionary

  • Cuvée — Example of a label on a bottle of Zinfandel indicating Cuvee XXVIII Cuvée (or Cuvee on some English language labels) is a French wine term derived from cuve, meaning vat or tank.[1][2 …   Wikipedia

  • Cuvée — Der Begriff Cuvée stammt aus dem Französischen und bezeichnet den Gärbehälterinhalt (von Cuve – Gärbehälter). Die Bedeutung des Wortes ist je nach Kontext unterschiedlich. Im französischen Sprachgebrauch ist eine Cuvée jeder separat abgefüllte… …   Deutsch Wikipedia

  • Cuvée — La cuvée est la quantité de vin qui se fait à la fois dans une cuve. Dans ce sens, on peut dire d un vigneron qu il a fait un certain nombre de cuvées de vin et que des tonneaux sont ou non de la même cuvée. On appelle tête de cuvée (ou tête de… …   Wikipédia en Français

  • cuvée — (ku vée) s. f. 1°   Quantité de vin qui se fait à la fois dans une cuve. Il a fait trois cuvées de vin. Ces tonneaux sont de la même cuvée. •   Dans presque tous les cantons de la Grèce on fait plus ou moins infuser des pommes de pin au fond des… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.