Crotalus tortugensis


Crotalus tortugensis
Tortuga-Klapperschlange
Systematik
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Familie: Vipern (Viperidae)
Unterfamilie: Grubenottern (Crotalinae)
Gattung: Klapperschlangen (Crotalus)
Art: Tortuga-Klapperschlange
Wissenschaftlicher Name
Crotalus tortugensis
Van Denburgh & Slevin, 1921

Die Tortuga-Klapperschlange (Crotalus tortugensis) ist eine Art der Klapperschlangen (Crotalus) innerhalb der Vipern (Viperidae). Ihr Verbreitungsgebiet ist auf die mexikanische Insel Tortuga im Golf von Kalifornien beschränkt.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Tortuga-Klapperschlange ist eine relativ lange Klapperschlange mit einer Körperlänge von bis zu einem Meter. In der Färbung ähnelt sie der nahe verwandten Texas-Klapperschlange (C. atrox), wobei als Unterscheidung nur die etwas helleren Zentren der Rückendiamanten zu nennen sind. Die Grundfärbung ist grau bis graubraun mit einer deutlichen Reihe von rautenförmigen Rückenflecken (Diamanten), die von hellen Rückenschuppen umrandet sind.

Verbreitung und Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet der Schlange ist auf die Insel Tortuga im Golf von Kalifornien beschränkt, die zu Mexiko gehört. Dabei handelt es sich um einen sehr trockenen Lebensraum mit einem steinigen Boden. Die Vegetation besteht aus Kakteen und anderen trockenheitsresistenten Pflanzen.

Schlangengift

Über die spezifische Wirkung und Zusammensetzung des Giftes dieser Art gibt es keine Angaben, wahrscheinlich ähnelt es dem der Texas-Klapperschlange. Bei Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass die durchschnittliche Giftmenge, die bei einem Biss abgegeben wird, nur etwa 56 mg beträgt während diese mit 277 mg bei der Texas-Klapperschlange etwa fünfmal so hoch liegt.[1]

Gefährdung und Schutz

Die Tortuga-Klapperschlange wird in der Roten Liste der IUCN als nicht gefährdet (Least concern) eingestuft. Die Population der Schlange wird als stabil eingeschätzt und in ihrem sehr kleinen Verbreitungsgebiet kommt sie in hohen Individuenzahlen vor. Eine Gefährdung durch Naturkatastrophen, Menschen, Haustiere oder Neozoen wird auf der unbewohnten Insel nicht angenommen.[2]

Belege

Zitierte Belege

Die Informationen dieses Artikels entstammen zum größten Teil den unter Literatur angegebenen Quellen, darüber hinaus werden folgende Quellen zitiert:

  1. L.M. Klauber: Rattlesnakes: Their Habitats, Life Histories, and Influence on Mankind. Zweite Auflage, zuerst erschienen 1956, 1972. University of California Press, Berkeley 1992; ISBN 0-520-21056-5
  2. Crotalus tortugensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2007. Eingestellt von: Frost, D.R., 2007. Abgerufen am 4. April 2008

Literatur

  • Chris Mattison: Rattler! - A natural history of Rattlesnakes. Blandford, London 1996. ISBN 0-7137-2534-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Crotalus tortugensis — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1) Scientific classification …   Wikipedia

  • Crotalus — Pour les articles homonymes, voir Crotale (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Crotalus — Klapperschlangen Texas Klapperschlange (Crotalus atrox) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Crotalus atrox — Cro …   Wikipédia en Français

  • Crotalus — Timber rattlesnake, C. horridus Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

  • Crotalus — Para otros usos de este término, véase Crótalo (desambiguación).   Crotalus …   Wikipedia Español

  • Serpent à sonnette — Crotalus Pour les articles homonymes, voir Crotale (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Serpent à sonnettes — Crotalus Pour les articles homonymes, voir Crotale (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Tortuga-Klapperschlange — Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Familie: Vipern (Viperidae) Unterfamili …   Deutsch Wikipedia

  • Klapperschlangen — Texas Klapperschlange (Crotalus atrox) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.