Costa-Preis


Costa-Preis

Der Costa Book Award ist ein britischer Literaturpreis, der seit 2006 in der Nachfolge des von 1971 bis 2005 existierenden Whitbread Book Award verliehen wird. Er wird von der zum Whitbread-Konzern gehörigen britischen Kaffeehaus-Kette Costa Coffee gesponsert, da Whitbread als Produktmarke nicht mehr genutzt wird.

Der Literaturpreis wird jährlich in den fünf Sparten Erster Roman, Roman, Lyrik, Biografie und Kinderbuch vergeben; aus den Siegern dieser Kategorien wird außerdem seit 1985 jeweils wenige Tage später zusätzlich das „Buch des Jahres“ (Book of the Year) gekürt. Jeder Spartenpreis ist mit 5.000 Pfund dotiert, das Buch des Jahres zusätzlich mit 25.000 Pfund.

Inhaltsverzeichnis

Preisträger

Preisträger des Whitbread Book Award

1971 bis 1979

1971

1972

  • Roman: The Bird of Night von Susan Hill
  • Biografie: Trollope von James Pope-Hennessy
  • Kinderbuch: The Diddakoi von Rumer Godden

1973

1974

  • Roman: The Sacred & Profane Love Machine von Iris Murdoch
  • Biografie: Poor Dear Brendan von Andrew Boyle
  • Kinderbuch: How Tom Beat Captain Najork & His Hired Sportsmen von Russell Hoban und Quentin Blake; The Emperor's Winding Sheet von Jill Paton Walsh
  • First Book: The Life & Death of Mary Wollstonecraft von Claire Tomalin

1975

  • Roman: Docherty von William McIlvanney
  • Biografie: In Our Infancy von Helen Corke
  • First Book: The Improbable Puritan: A Life of Bulstrode Whitelock von Ruth Spalding

1976

1977

  • Roman: Injury Time von Beryl Bainbridge
  • Biografie: Mary Curzon von Nigel Nicolson
  • Kinderbuch: No End to Yesterday von Shelagh Macdonald

1978

1979

1980 bis 1989

1980

  • Roman: How Far Can You Go? (dt. Finger weg) von David Lodge
  • Biografie: On the Edge of Paradise: A C Benson the Diarist von David Newsome
  • Kinderbuch: John Diamond von Leon Garfield

1981

  • Erster Roman: A Good Man in Africa (dt. Unser Mann in Afrika) von William Boyd
  • Roman: Silver's City von Maurice Leitch
  • Biografie: Monty: The Making of a General von Nigel Hamilton
  • Kinderbuch: The Hollow Land von Jane Gardam

1982

  • Erster Roman: On the Black Hill (dt. Auf dem Schwarzen Berg) von Bruce Chatwin
  • Roman: Young Shoulders von John Wain
  • Biografie: Bismarck von Edward Crankshaw
  • Kinderbuch: The Song of Pentecost von W. J. Corbett

1983

  • Erster Roman: Flying to Nowhere von John Fuller
  • Roman: Fools of Fortune (dt. Toren des Glücks) von William Trevor
  • Biografie: Vita von Victoria Glendinning und King George V. von Kenneth Rose
  • Kinderbuch: The Witches (dt. Hexen hexen) von Roald Dahl

1984

  • Erster Roman: A Parish of Rich Women von James Buchan
  • Roman: Kruger's Alp von Christopher Hope
  • Short Story: Tomorrow is our Permanent Address von Diane Rowe
  • Biografie: T. S. Eliot von Peter Ackroyd
  • Kinderbuch: The Queen of the Pharisees' Children von Barbara Willard

1985

  • Erster Roman: Oranges are not the only Fruit (dt. Orangen sind nicht die einzige Frucht) von Jeanette Winterson
  • Roman: Hawksmoor von Peter Ackroyd
  • Lyrik: Elegies von Douglas Dunn – Buch des Jahres
  • Biografie: Hugh Dalton von Ben Pimlott
  • Kinderbuch: The Nature of the Beast von Janni Howker

1986

  • Erster Roman: Continent von Jim Crace
  • Roman: An Artist of the Floating World von Kazuo IshiguroBuch des Jahres
  • Lyrik: Stet von Peter Reading
  • Biografie: Gilbert White von Richard Mabey
  • Kinderbuch: The Coal House von Andrew Taylor

1987

  • Erster Roman: The Other Garden von Francis Wyndham
  • Roman: The Child in Time (dt. Ein Kind zur Zeit) von Ian McEwan
  • Lyrik: The Haw Lantern von Seamus Heaney
  • Biografie: Under the Eye of the Clock von Christopher NolanBuch des Jahres
  • Kinderbuch: A Little Lower than the Angels von Geraldine McCaughrean

1988

  • Erster Roman: The Comforts of Madness von Paul Sayer – Buch des Jahres
  • Roman: The Satanic Verses (dt. Die Satanischen Verse) von Salman Rushdie
  • Lyrik: The Automatic Oracle von Peter Porter
  • Biografie: Tolstoy von A N Wilson
  • Kinderbuch: Awaiting Developments von Judy Allen

1989

  • Erster Roman: Gerontius von James Hamilton-Paterson
  • Roman: The Chymical Wedding von Lindsay Clarke
  • Lyrik: Shibboleth von Michael Donaghy
  • Biografie: Coleridge: Early Visions von Richard HolmesBuch des Jahres
  • Kinderbuch: Why Weeps the Brogan? von Hugh Scott

1990 bis 1999

1990

  • Erster Roman: The Buddha of Suburbia von Hanif Kureishi
  • Roman: Hopeful Monsters von Nicholas Mosley – Buch des Jahres
  • Lyrik: Daddy, Daddy von Paul Durcan
  • Biografie: A. A. Milne: His Life von Ann Thwaite
  • Kinderbuch: AK von Peter Dickinson

1991

  • Erster Roman: Alma Cogan von Gordon Burn
  • Roman: The Queen of the Tambourine von Jane Gardam
  • Lyrik: Gorse Fires von Michael Longley
  • Biografie: A Life of Picasso von John Richardson – Buch des Jahres
  • Kinderbuch: Harvey Angell von Diana Hendry

1992

1993

  • Erster Roman: Saving Agnes von Rachel Cusk
  • Roman: Theory of War von Joan Brady – Buch des Jahres
  • Lyrik: Mean Time von Carol Ann Duffy
  • Biografie: Philip Larkin: A Writer’s Life von Andrew Motion
  • Kinderbuch: Flour Babies von Anne Fine

1994

  • Erster Roman: The Longest Memory von Fred D'Aguiar
  • Roman: Felicia's Journey von William TrevorBuch des Jahres
  • Lyrik: Out of Danger von James Fenton
  • Biografie: D. H. Lawrence: The Married Man von Brenda Maddox
  • Kinderbuch: Gold Dust von Geraldine McCaughrean

1995

1996

  • Erster Roman: The Debt to Pleasure von John Lanchester
  • Roman: Every Man for Himself von Beryl Bainbridge
  • Lyrik: The Spirit Level von Seamus HeaneyBuch des Jahres
  • Biografie: Thomas Cranmer: A Life von Diarmaid MacCulloch
  • Kinderbuch: The Tulip Touch von Anne Fine

1997

  • Erster Roman: The Ventriloquist’s Tale von Pauline Melville
  • Roman: Quarantine von Jim Crace
  • Lyrik: Tales from Ovid von Ted HughesBuch des Jahres
  • Biografie: Victor Hugo von Graham Robb
  • Kinderbuch: Aquila von Andrew Norris

1998

  • Erster Roman: The Last King of Scotland von Giles Foden
  • Roman: Leading the Cheers von Justin Cartwright
  • Lyrik: Birthday Letters von Ted HughesBuch des Jahres
  • Biografie: Georgiana, Duchess of Devonshire von Amanda Foreman
  • Kinderbuch: Skellig von David Almond

1999

  • Erster Roman: White City Blue von Tim Lott
  • Roman: Music and Silence von Rose Tremain
  • Lyrik: Beowulf: A New Verse Translation von Seamus HeaneyBuch des Jahres
  • Biografie: Berlioz, Volume 2 von David Cairns
  • Kinderbuch: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban von J. K. Rowling

2000 bis 2005

2000

  • Erster Roman: White Teeth von Zadie SmithBuch des Jahres
  • Roman: English Passengers von Matthew Kneale
  • Lyrik: The Asylum Dance von John Burnside
  • Biografie: Bad Blood, A Memoir von Lorna Sage
  • Kinderbuch: Coram Boy von Jamila Gavin

2001

  • Erster Roman: Something Like a House von Sid Smith
  • Roman: Twelve Bar Blues von Patrick Neate
  • Lyrik: Bunny von Selima Hill
  • Biografie: Selkirk’s Island von Diana Souhami
  • Kinderbuch: The Amber Spyglass von Philip Pullman (Band 3 von His Dark Materials) – Buch des Jahres

2002

2003

2004

  • Erster Roman: Eve Green von Susan Fletcher
  • Roman: Small Island von Andrea LevyBuch des Jahres
  • Lyrik: Corpus von Michael Symmons Roberts
  • Biografie: My Heart is My Own: The Life of Mary Queen of Scots von John Guy
  • Kinderbuch: Not the End of the World von Geraldine McCaughrean

2005

  • Erster Roman: The Harmony Silk Factory von Tash Aw
  • Roman: the accidental von Ali Smith
  • Lyrik: Cold Calls von Christopher Logue
  • Biografie: Matisse The Master von Hilary Spurling – Buch des Jahres
  • Kinderbuch: The New Policeman von Kate Thompson

Preisträger des Costa Book Award

2006

  • Erster Roman: The Tenderness of Wolves von Stef Penney – Buch des Jahres
  • Roman: Restless (deutsch: Ruhelos) von William Boyd
  • Lyrik: Letter to Patience von John Haynes
  • Biografie: Keeping Mum von Brian Thompson
  • Kinderbuch: Set in Stone von Linda Newbery

2007 [1]

  • Erster Roman: What Was Lost von Catherine O'Flynn
  • Roman: Day von A. L. KennedyBuch des Jahres
  • Lyrik: Tilt von Jean Sprackland
  • Biografie: Young Stalin von Simon Sebag Montefiore
  • Kinderbuch: The Bower Bird von Ann Kelley

2008

  • Erster Roman: The Outcast von Sadie Jones
  • Roman: The Secret Scripture von Sebastian Barry
  • Lyrik: The Broken Word von Adam Foulds
  • Biografie: Somewhere Towards the End von Diana Athill
  • Kinderbuch: Just Henry von Michelle Magorian

Einzelnachweise

  1. „Autorinnen dominieren Wettbewerb“, Spiegel Online, 3. Januar 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Costa Vece — (* 10. Mai 1969 in Herisau) ist ein Schweizer Video und Installationskünstler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Leben 1.2 Künstlerisches Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Rica — República de Costa Rica Republik Costa Rica …   Deutsch Wikipedia

  • Costa do Estoril — Estoril Wappen Basisdaten Einwohner: 23.800 (Stand: 2001) Fläche: 77,71 km² Estoril ist eine Gemeinde und Seebad an der Costa …   Deutsch Wikipedia

  • Costa del Garraf — Die Costa del Garraf bei Sitges Die Costa del Garraf (‚Garraf Küste‘) ist ein spanischer Mittelmeer Küstenabschnitt in der katalanischen Comarca Garraf. Die Costa del Garraf erstreckt sich von Barcelona im Norden bis Vilanova i la Geltrú im Süden …   Deutsch Wikipedia

  • Kyriacos Costa Nicolaou — (* 5. Juli 1946 in Karavas, Zypern) ist ein US amerikanischer Chemiker zypriotischer Herkunft. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Costa Rica — República de Costa Rica Republik Costa Rica …   Deutsch Wikipedia

  • Nikka Costa — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben Everybody Got Their Something   AT 49 10.06.2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard-Mohn-Preis — Der Reinhard Mohn Preis (Eigenschreibweise der Bertelsmann Stiftung Reinhard Mohn Preis) ist ein Preis mit der Zielsetzung, innovative und exemplarische Lösungsansätze für politische und gesellschaftliche Problemfelder auszuzeichnen. Er wird von… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis-Delluc-Preis — Der Louis Delluc Preis (Prix Louis Delluc) ist ein nationaler französischer Filmpreis. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Preisträger 2.1 Bester Film 2.2 Bestes Erstlingswerk …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof-Oscar-Romero-Preis — Der Erzbischof Oscar Romero Preis wird seit 1980 von der Katholischen Männerbewegung verliehen. Der Preis wird jährlich an Personen vergeben, die sich in besonderer Weise für Gerechtigkeit, Menschenrechte und Entwicklung in Ländern der „Dritten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.