Consolidated PBY Catalina


Consolidated PBY Catalina
Consolidated PBY Catalina
Consolidated PBY-5A „Catalina“ der U.S. Navy
Typ: Seefernaufklärer
Entwurfsland: USA
Hersteller: Consolidated
Erstflug: 15. März 1935
Indienststellung: Oktober 1936
Produktionszeit: 1936 bis 1945
Stückzahl: 4.051 (rd.)

Die Consolidated PBY „Catalina“ war ein amerikanisches Seeaufklärungsflugzeug. Sie wurde während des Zweiten Weltkrieges von der US Navy, der Royal Navy und den sowjetischen Seefliegern eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die „Catalina“ ging auf das zivile Flugboot Consolidated Modell 28 zurück. Der Erstflug des Prototyps, der noch die Bezeichnung XP3Y trug, erfolgte 1935. Im Oktober 1936 flog die erste von 50 PBY-1 für die US Navy, woraufhin weitere 116 Stück bestellt wurden. 1938 erschien die PBY-4 mit den 1200-PS-Twin-Wasp-Motoren und den beiden verglasten blasenförmigen Beobachterkanzeln am hinteren Rumpf.

Die konstruktive Auslegung ergab einen niedrigen, breiten Rumpf, der sich stark verjüngte und in ein einfaches Seitenleitwerk auslief, das auf etwa halber Höhe das Höhenleitwerk trug. Die charakteristische weitspannende Tragfläche war in Hochdeckerbauweise auf einem Pylon mit vier Streben zum Rumpf montiert. Die beiden Doppelsternmotoren waren so hoch wie möglich eingebaut, um sie vor Spritzwasser zu schützen. Die Stützschwimmer waren einziehbar, wobei die Körper der Schwimmer in eingefahrenem Zustand die Tragflächenspitzen bildeten. 1940 erschien eine Amphibienversion.

Aufgrund der großen Reichweite – die „Catalina“ konnte bei 200 km/h fast 24 Stunden in der Luft sein – war die PBY für die Fernaufklärung und die Sicherung von Geleitzügen geeignet.

Außer Consolidated fertigten zwei weitere Flugzeugwerke in Kanada das Flugboot. Die Versionen des einen Herstellers trug den Namen „Canso“, die des anderen (Canadair) den Namen „Nomad“. Canadair war auch der einzige Hersteller überhaupt, der das Flugboot in der Version PBY-6A nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in sehr kleinen Stückzahlen weiter produzierte.

Die Canso wurde u. A. in Frankreich als Löschflugzeug verwendet.

In der UdSSR wurden 27 „Catalina“ als GST (Gydrosamoljot transportny) in Lizenz gebaut, 189 weitere Flugzeuge wurden im Rahmen des Lend-Lease-Abkommens geliefert.

Insgesamt liefen mehr als 3300 Exemplare von den Bändern. Die Catalina war damit das meistgebaute Flugboot aller Zeiten. Britische Catalina-Flugboote wirkten an der Berliner Luftbrücke mit und landeten dabei auf der Havel.

Am 1. Oktober 1958 ging eine taiwanesische PBY-5A mit sieben Soldaten, darunter vier US-Soldaten, während der Zweiten Quemoy-Krise auf dem Flug von den Matsu-Inseln nach Taiwan verloren und konnte auch nach dreitägiger Suche nicht gefunden werden.

Varianten

Prototyp XP3Y-1 1935
PBY-2 im Januar 1942
PBY-5A der NAS Jacksonville
OA-10A der USAAF 1944
PBV-1A Canso von Plane Sailing in Duxford, England
Startende PBY-5A Catalina PH-PBY auf einer Flugschau in Weeze, Deutschland 2008
XP3Y-1
Prototyp mit zwei 825 PS Pratt & Whitney R-1830-58-Motoren (BuNo 9459).
XPBY-1
Umbau der XP3Y-1, Ausrüstung mit 900 PS R-1830-64-Motoren und neuem Heckleitwerk.
PBY-1 (Model 28-1)
Serienversion mit R-1830-64-Motoren, 60 gebaut.
PBY-2 (Model 28-2)
Version mit verbesserter Avionik, 50 gebaut.
PBY-3 (Model 28-3)
Version mit 900 PS R-1830-66-Motoren, 66 gebaut.
PBY-4 (Model 28-4)
Version mit 1050 PS R-1830-72-Motoren, 33 gebaut.
PBY-5 (Model 28-5)
Version mit 1200 PSR-1830-92-Motoren und zwei tropfenförmig verglasten MG-Ständen am hinteren Rumpf, 979 gebaut.
XPBY-5A
Umbau der letzten PBY-4 und Ausrüstung mit einem Einziehfahrwerk.
PBY-5A (Model 28-5A)
amphibische Version der PBY-5, teils mit verbesserter Bewaffnung, 782 gebaut.
PBY-6A
amphibische Version mit neuem Heckleitwerk, serienmäßig mit Radar über dem Cockpit ausgerüstet, 175 gebaut (21 an die UdSSR abgegeben).
PBY-6AG
Umbau einer PBY-6A als VIP-Transporter der United States Coast Guard.
PB2B-1
von Boeing Canada gebaute PBY-5, 165 gebaut. Die meisten wurden als Catalina Mk IVB an die Royal Air Force und die Royal New Zealand Air Force geliefert.
PB2B-2
von Boeing Canada gebaute PBY-5 mit Heckleitwerk der PBN-1, 67 gebaut (meist als Catalina Mk VI an die RAF geliefert).
PBN-1
Version der PBY-5 der U.S. Naval Aircraft Factory. Die Rupmpf wurde um ca. 60 cm verlängert, die Schwimmer an den Flügelenden und die Avionik wurden verbessert. 155 wurden für die RAF gebaut, 138 davon wurden allerdings an die UdSSR geliefert.
PBV-1A
von Canadian Vickers gebaute PBY-5A, 380 gebaut. 150 wurden als Canso an die Royal Canadian Air Force geliefert, die restlichen an die United States Army Air Forces.
OA-10
230 an die USAAF gelieferte PBY-5A (ab 1948 A-10).
OA-10A
Bezeichnung der PBV-1 der USAAF (ab 1948 A-10A).
OA-10B
76 an die USAAF gelieferte PBY-6A (ab 1948 A-10B).
Catalina Mk I
Für die RAF gebaute PBY-5 mit 1200 PS R-1830-S1C3-G-Motoren, Bewaffnung mit sechs 0.303 in MGs, 109 gebaut.
Catalina Mk IA Canso
für die RCAF gebaute Catalina Mk I, 14 gebaut.
Catalina Mk IB
im Rahmen dies Leih- und Pachtgesetzes für die RAF gebaute PBY-5A, 225 gebaut.
Catalina Mk II
Mk I mit leicht veränderter Ausrüstung, 6 gebaut.
Catalina Mk IIA
von Vickers Canada für die RAF gebaute Catalina Mk II, 50 gebaut.
Catalina Mk IIIA
12 PBY-5A, die von der RAF für den "North Atlantic Ferry Service" genutzt wurden.
Catalina Mk IVA
im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes für die RAF gebaute PBY-5, 93 gebaut.
Catalina Mk IVB
im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes für die RAF gebaute PB2B-1, 193 gebaut.
Catalina Mk VI
im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes für die RAF gebaute PB2B-2, 50 gebaut.
GST
in der UdSSR gebaute PBY-5 mit M-62-Motoren (Lizenzversion des R-1820-G3), 27 gebaut.

Technische Daten

3-Seiten-Riss einer PBY-6A
Technische Daten Consolidated PBY-5A Catalina
Kenngröße Daten
Typ Seeaufklärer und U-Boot-Jäger
Besatzung 9
Antrieb zwei Pratt & Whitney R-1830-92-Sternmotoren mit je 882 kW (1200 PS)
Höchstgeschwindigkeit 315 km/h
Reichweite 4055 km
Länge 19,46 m
Spannweite 31,70 m
Flügelfläche 130,06 m²
Flächenbelastung 124,00 kg/m²
Gewicht leer: 7976 kg; max. Startgewicht: 16.081 kg
Bewaffnung drei 7,62-mm-MGs; zwei 12,7-mm-MGs, 1816 kg Bombenlast

Literatur

  • Ulrich Israel: Consolidated "Catalina". in: Wolfgang Sellenthin (Hg.): Fliegerkalender der DDR 1981. Militärverlag der DDR, Berlin 1980, S. 138-152
  • David Legg:Consolidated PBY Catalina - The peacetime record (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Consolidated PBY Catalina — PBY Catalina Un PBY 5 amerizando en la Estación Aeronaval de Jacksonville (Florida) durante la Segunda Guerra Mundial. Tipo Hidroavión …   Wikipedia Español

  • Consolidated PBY Catalina — PBY Catalina PBY 5 landing at Naval Air Station Jacksonville. Role Flying boat …   Wikipedia

  • Consolidated PBY Catalina — Pour les articles homonymes, voir Catalina. Consolidated PBY Catalina …   Wikipédia en Français

  • Consolidated PBY Catalina — У этого термина существуют и другие значения, см. Каталина. PBY Catalina «Каталина» ВМС США, переиндекси …   Википедия

  • List of Consolidated PBY Catalina survivors — Main article: Consolidated PBY Catalina PBY Catalina Survivors identifies Catalinas on display, and includes aircraft designations, status, serial numbers, locations and additional information. The PBY Catalina was a twin engined American flying… …   Wikipedia

  • Consolidated PBY — Catalina …   Deutsch Wikipedia

  • Consolidated (Model 28) PBY Catalina — Consolidated PBY Catalina …   Deutsch Wikipedia

  • PBY Catalina — Consolidated PBY Catalina …   Deutsch Wikipedia

  • PBY Catalina — Consolidated PBY Catalina Consolidated PBY Catalina …   Wikipédia en Français

  • PBY Catalina — Infobox Aircraft name = PBY Catalina manufacturer = Consolidated Aircraft type = flying boat patrol bomber caption = PBY 5 Catalina landing at NAS Jacksonville. designer = Isaac M. Laddon first flight = 28 March 1935 introduced = October 1936,… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.