Concordia (Argentinien)


Concordia (Argentinien)
Concordia
Concordia.jpg
Basisdaten
Fläche: 43 km2
Lage 31° 24′ S, 58° 1′ W-31.397777777778-58.022531Koordinaten: 31° 24′ S, 58° 1′ W
Höhe ü. d. M.: 31 m
Einwohnerzahl (2001): 141.971
Dichte: 3.302 Einwohner/km2
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: Entre Ríos
Departamento: Concordia
Bürgermeister: Juan Carlos Cresto
Sonstiges
Postleitzahl: E3200
Telefonvorwahl: 0345
Homepage von Concordia

Concordia ist eine Stadt in Argentinien im Nordosten der Region Entre Ríos (deutsch: zwischen den Flüssen, nämlich dem Rio Paraná und dem Rio Uruguay) und liegt 430 Kilometer von der Hauptstadt Buenos Aires entfernt. Erste Besiedlungen sind etwa 500 Jahre alt. Um das Jahr 1700 herum kamen Jesuiten in die Stadt, errichteten eine kleine Garnison und begannen, die Indios zu missionieren. Bis zu diesem Zeitpunkt lebten vor allem Guaranís, Chanás und Charrúas in der Stadt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Concordia liegt am schiffbaren Río Yuquery, nicht weit vom Río Uruguay und unterhalb der Salto grande genannten Stromschnellen desselben.

Klima

Klimadiagramm von Concordia


Geschichte

1749 schickte der Gouverneur von Buenos Aires, José de Andonaegui, eine Expedition in die Gegend Entre Rios. Tomás de Rocamora, der diese Region erstmals "Entre Rios" nannte, gründete 1783 die Städte Concordia, San Antonio de Gualeguay Grande (Gualeguay), Concepción del Uruguay und San José de Gualeguaychú.

Der General Justo José de Urquiza brachte am 1. Juli 1857 sowie im Jahr 1859 eine große Gruppe Schweizer Immigranten in die Stadt. 1878 folgten wolgadeutsche Bauern.

Zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte Concordia lebhaften Handel und 1882 hatte die Stadt 10.000 Einwohner. Damals war die Stadt mit dem höher am Uruguay gelegenen Caseros durch eine Eisenbahn verbunden.

In Concordia sind zwei staatliche und eine private Universität beheimatet. Die Flagge der Stadt ist oben grün, unten rot und zeigt die aufgehende Sonne über dem Fluss in der Mitte.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Concordia — (lat. „Eintracht“) steht für: Concordia (Mythologie), Göttin der Eintracht in der römischen Mythologie (58) Concordia, ein Asteroid häufiger Namensbestandteil von sozialen Vereinen und Dienstleistern, siehe Eintracht häufiger Namensbestandteil… …   Deutsch Wikipedia

  • Argentinien — Argentinien. Inhaltsübersicht: I. Geschichtliche Entwicklung. II. Eisenbahnpolitik. III. Verwaltung und Gesetzgebung. IV. Technische Anlage und Betrieb. V. Eisenbahntarife. I. Geschichtliche Entwicklung. Bis 1870 standen nur einige Teilstrecken… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Concórdia — in Santa Catarina Concórdia ist eine brasilianische Gemeinde, die vorwiegend von Einwanderern aus Rio Grande do Sul bevölkert wurde. Im 19. Jahrhundert kamen vorwiegend Einwanderer aus Italien und Deutschland nach Brasilien. Die Kolonisation von… …   Deutsch Wikipedia

  • Concordia — I Concọrdia   [lateinisch], die altrömische Göttin der Eintracht, der nach Beendigung innenpolitischer Zwistigkeiten Heiligtümer geweiht wurden. Der Haupttempel am Westende des Forums wurde 367 v. Chr. errichtet, als die licinisch sextischen… …   Universal-Lexikon

  • Städte in Argentinien — Die Liste der Städte in Argentinien bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des südamerikanischen Staates Argentinien. Inhaltsverzeichnis 1 Agglomerationen 2 Städte ohne Vorortgürtel 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Fernstraßen in Argentinien — Einteilung der Nummerierung der argentinischen Nationalstraßen: Region I: 51 80 Region II: 81 100 Region III: 101 140 Region IV: 141 155 Region V: 156 185 Region VI: 186 230 Region VII: 231 255 Region VIII: 256 300 Das argentinische… …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Concordia — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Paraná …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte in Argentinien — Die Liste der Städte in Argentinien bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des südamerikanischen Staates Argentinien. Inhaltsverzeichnis 1 Agglomerationen 2 Städte ohne Vorortgürtel …   Deutsch Wikipedia

  • Departamentos in Argentinien — Grenzen der Provinzen, Departamentos und Partidos in Argentinien (ohne Antártida Argentina) Die Departamentos Argentiniens sind Verwaltungsbezirke, die den Provinzen nachgeordnet sind. Die Hauptstadt Buenos Aires ist ebenso wie die Provinz Buenos …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Argentinien — Die Römisch katholische Kirche in Argentinien ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Liste der Bistümer …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.