Colombo


Colombo
කොළඹ
Colombo
Der Beira-Lake mit dem World Trade Center Colombo
Der Beira-Lake mit dem World Trade Center Colombo
කොළඹColombo (Sri Lanka)
කොළඹColombo
කොළඹ
Colombo
Staat: Sri Lanka
Provinz: Westprovinz (Sri Lanka)
Fläche: 37,31dep1
Höhe: m
Einwohner: 642.163
(2001)
Bürgermeister: Uvais Mohamed Imitiyas
Webpräsenz: www.cmc.lk/
(englisch)
Skyline von Colombo bei Nacht
Skyline von Colombo bei Nacht
Blick auf eine Straße
Blick auf eine Straße
Der Beira Lake
Der Beira Lake
6.878075570277879.89687980

Colombo (Sinhala: කොළඹ ˈkoləmbə) ist die Hauptstadt von Sri Lanka. Es liegt an der Westküste der Insel auf Höhe des 7. Breiten- und des 80. Längengrades. Die günstige Lage auf einer Halbinsel und ein geschützter Naturhafen machten das ehemals kleine Fischerdorf zu einem begehrten Handelshafen für die Gewürzinsel. Nach der Unabhängigkeit 1948 wurde die Stadt auch politisches Zentrum der Insel.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Colombo ist seit dem 5. Jahrhundert als Hafenstadt bekannt, die unter anderem römischen, arabischen und chinesischen Händlern als Station diente. Seit dem 8. Jahrhundert siedelten sich dort muslimische Händler an. (Noch heute ist das nahe beim Hafen gelegene Marktviertel Pettah hauptsächlich von Muslimen bewohnt.)

Im 16. Jahrhundert nahmen die Portugiesen einige Küstengebiete Sri Lankas, unter anderem Colombo und seinen Hafen, in Besitz. Sie gaben ihm den Namen Kolamba (anglisierend Colombo) was auf Sinhala Hafen bedeutet.[1] Die Stadt wurde das Zentrum des lukrativen Gewürzhandels, wobei Zimt lange Zeit die Hauptrolle spielte. Zum Schutz des Hafens errichteten die Portugiesen ein Fort. Es wurde 1656 von den Niederländern erobert, die dann die portugiesischen Besitzungen übernahmen und den Gewürzhandel fortführten. 1796 eroberten die Briten Sri Lanka von den Niederländern und machten es 1802 zur Kronkolonie, deren Hauptstadt Colombo wurde. Es hat damit nach über 600 Jahren Anuradhapura abgelöst.

Nach der Unabhängigkeit Sri Lankas 1948 war Colombo weiterhin Hauptstadt. Seit 1982 befindet sich der Regierungssitz des Landes aber in Sri Jayawardenepura im Südosten Colombos.

Klima

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Colombo
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur (°C) 27 27 28 28 28 28 28 28 28 27 27 27 Ø 27,6
Niederschlag (mm) 80 60 110 250 330 190 120 90 150 350 300 150 Σ 2.180
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
80 60 110 250 330 190 120 90 150 350 300 150
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: fehlt

Das heutige Colombo

Das historische Zentrum der Stadt ist das Fort, das heute Dienstleistungs- und Geschäftsviertel ist. Dort befinden sich unter anderem das alte Parlament, der Amtssitz des Präsidenten, die Zwillingstürme des World Trade Center Colombo, dem zweithöchsten Gebäude Südasiens und der Beira Lake; sehenswert ist die Mischung von kolonialer und moderner Architektur.

Das Galle Face Green ist eine langgezogene Rasenfläche südlich des Forts, das sich vor allem an Sonn- und Feiertagen abends mit Besuchern füllt, die beim Sonnenuntergang in feiner Ausgehkleidung an der Strandpromenade spazieren gehen. Am Südende steht das Galle Face Hotel, das älteste Hotel der Stadt (gegründet 1864). Die weiße Fassade und die Eingangshalle des Gebäudes sind eindrucksvolle Zeugen des Viktorianischen Stils in Sri Lanka; von der Anziehungskraft des Hotels zeugt eine in der Halle angebrachte Tafel, auf der die vielen prominenten Besucher seit Bestehen aufgelistet sind.

Die Galle Road ist die Hauptschlagader von Colombo. Sie zieht sich schnurgerade vom Fort einige hundert Meter landeinwärts entlang der Küste bis an die südliche Stadtgrenze. In den Stadtteilen Kollupitiya und Bambalapitiya finden sich zahlreiche Geschäfte, Bürogebäude und Restaurants und mehrere moderne Einkaufszentren, wo sich vor allem die westlich orientierte Oberschicht einfindet.

Eine wichtige Sehenswürdigkeit ist das im Stadtviertel Cinnamon Gardens gelegene Rathaus, auch Independence Hall genannt, das 1946 nach dem Vorbild des Capitols in Washington errichtet wurde.

Der wohl berühmteste Einwohner Colombos war der in England geborene Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke, der von 1956 bis zu seinem Tod im März 2008 in Sri Lanka lebte und 2005 den Titel Sri Lankabhimanya erhielt.

Verkehr

Ca. 35 km nördlich befindet sich der Bandaranaike International Airport. Der Hafen von Colombo ist einer der wichtigsten Umschlaghäfen in Asien. In Colombo befindet sich auch die Fort Railway Station, der Hauptbahnhof.

Bevölkerung

Colombo ist eine multiethnische, multikulturelle Stadt. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Singhalesen, Tamilen und Moors. Es folgt eine Aufstellung der Bevölkerungszusammensetzung nach den Daten der Volkszählung von 2001.

Ethnische Zugehörigkeit Anzahl % der Gesamtbevölkerung
Singhalesen 256.657 41,37
Sri-Lanka-Tamilen 185.672 28,91
Moors 153.299 23,87
Indische Tamilen 13.968 2,18
Malaien 11.149 1,74
Burgher 5.273 0,82
Chettys 740 0,12
Bharathas 471 0,07
Andere 5.934 0,92
Gesamt 642.163 100

Quelle: (englisch)

Religion

Colombo ist Sitz des gleichnamigen katholischen Erzbistums. Seit 2002 ist dort Oswald Gomis Erzbischof.

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Colombo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Encyclopædia Britannica: Colombo (Sri Lanka)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • COLOMBO — Capitale de Sri Lanka (autrefois Ceylan), grand port asiatique et principale ville du pays, Colombo (615 000 hab. selon les estimations de 1990) a une structure urbaine et une histoire assez comparables à celles de quelques autres ports comptoirs …   Encyclopédie Universelle

  • Colombo FC — Colombo Football Club aka Colombo FC is a Sri Lankan football club located in the capital city of Colombo. Colombo FC is currently playing in the Division II Colombo League, which is operated by the Football Federation of Sri Lanka. Colombo FC… …   Wikipedia

  • Colombo — • The Archdiocese of Colombo, situated on the western seaboard of the Island of Ceylon, includes two of the nine provinces into which the island is divided, viz. the Western and the Northwestern Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Colombo… …   Catholic encyclopedia

  • COLOMBO (R.) — COLOMBO REALDO (1516 1599) Né à Crémone, Colombo ne doit pas seulement sa notoriété au fait d’avoir pratiqué l’autopsie d’Ignace de Loyola en 1556. Ce grand anatomiste occupa, de 1546 à 1551, la chaire de chirurgie et d’anatomie à l’université de …   Encyclopédie Universelle

  • Colombo I C4 — (Marina dʼAndora,Италия) Категория отеля: Адрес: 17051 Marina dʼAndora, Италия …   Каталог отелей

  • Colombo C6 — (Marina dʼAndora,Италия) Категория отеля: Адрес: 17051 Marina dʼAndora, Италия …   Каталог отелей

  • Colombo II C5 — (Marina dʼAndora,Италия) Категория отеля: Адрес: 17051 Marina dʼAndora, Италия Описание: Located in Marina …   Каталог отелей

  • Colombo II C4 — (Marina dʼAndora,Италия) Категория отеля: Адрес: 17051 Marina dʼAndora, Италия …   Каталог отелей

  • Colombo I C5 — (Marina dʼAndora,Италия) Категория отеля: Адрес: 17051 Marina dʼAndora, Италия Описание: Located in Marina dʼAndora, Colombo I C5 offers an outdoor pool. Accommodation will provid …   Каталог отелей

  • Colombo C5 — (Marina dʼAndora,Италия) Категория отеля: Адрес: 17051 Marina dʼAndora, Италия …   Каталог отелей


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.