William Bennett Fleming


William Bennett Fleming

William Bennett Fleming (* 29. Oktober 1803 bei Flemington, Liberty County, Georgia; † 19. August 1886 in Walthourville, Georgia) war ein US-amerikanischer Politiker. Im Jahr 1879 vertrat er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

William Fleming besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und danach bis 1825 das Yale College, aus dem die heutige Yale University hervorging. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Savannah in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Zwischen 1847 und 1849 sowie nochmals von 1853 bis 1868 war er Richter im Chatham County. Dazwischen praktizierte er als Rechtsanwalt. Im Jahr 1868 wurde er Stadtschreiber (Recorder) von Savannah.

Politisch war Fleming Mitglied der Demokratischen Partei. Nach dem Tod des Abgeordneten Julian Hartridge wurde er bei der fälligen Nachwahl für den ersten Sitz von Georgia als dessen Nachfolger in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 10. Februar 1879 sein neues Mandat antrat. Bis zum 3. März desselben Jahres beendete er die laufende Legislaturperiode im Kongress. Dann trat der bei den regulären Wahlen des Jahres 1878 gewählte John C. Nicholls seine Nachfolge an.

Zwischen 1879 und 1881 war William Fleming wieder Richter in seinem Heimatbezirk. Von diesem Amt trat er im Jahr 1881 aus gesundheitlichen Gründen zurück. Anschließend zog er sich in den Ruhestand zurück, den er in Walthourville verbrachte, wo er am 19. August 1886 verstarb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Bennett Fleming — (October 29, 1803 August 19, 1886) was a U.S. Representative from Georgia.Born on a plantation near Flemington, Georgia, Fleming attended the common schools and was graduated from Yale College in 1825.He studied law.He was admitted to the bar and …   Wikipedia

  • William Fleming — may refer to:*Colonel William Fleming (governor) (1729–1795), soldier and physician who briefly served as governor of Virginia *William Fleming (judge) (1736–1824), Virginia jurist, delegate to the Continental Congress *William Bennett Fleming… …   Wikipedia

  • Fleming (Familienname) — Fleming ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • William T. Sherman — William Tecumseh Sherman Pour les articles homonymes, voir Tecumseh (homonymie) et Sherman. William Tecumseh Sherman …   Wikipédia en Français

  • William J. Jefferson — William Jennings „Bill“ Jefferson (* 14. März 1947 in Lake Providence, East Carroll Parish, Louisiana) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker. Zwischen 1991 und 2009 vertrat er den Bundesstaat Louisiana im US Repräs …   Deutsch Wikipedia

  • William E. Glasscock — William Ellsworth Glasscock (* 13. Dezember 1862 im Monongalia County, West Virginia; † 12. April 1925 in Morgantown, West Virginia) war ein US amerikanischer Politiker und von 1909 bis 1913 der 13. Gouverneur …   Deutsch Wikipedia

  • William Tecumseh Sherman — Infobox Military Person name= William Tecumseh Sherman born= birth date|mf=yes|1820|02|8 died= death date and age|mf=yes|1891|02|14|1820|02|08 placeofbirth= Lancaster, Ohio placeofdeath= New York City, New York placeofburial= caption= Maj. Gen.… …   Wikipedia

  • William Clark Gable — Clark Gable, eigentlich William Clark Gable (* 1. Februar 1901 in Cadiz, Ohio; † 16. November 1960 in Los Angeles, Kalifornien), war ein US amerikanischer Schauspieler. Das American Film Institute wählte ihn in der Liste der 25 größten männlichen …   Deutsch Wikipedia

  • William Tecumseh Sherman — Pour les articles homonymes, voir Tecumseh (homonymie) et Sherman. William Tecumseh Sherman …   Wikipédia en Français

  • William David Brohn — NOTOC William David Brohn (30 March 1933, Flint, Michigan) is an award winning arranger and orchestrator, best known for his theatre scores of musicals such as Miss Saigon , Ragtime and Wicked . His work has been eclectic, orchestrating many… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.