Christy-Brown-Schule


Christy-Brown-Schule

Die Christy-Brown-Schule ist eine Schule für Körperbehinderte in Villingen-Schwenningen und gleichzeitig die einzige Schule dieser Art im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Der Unterricht an der Christy-Brown-Schule begann für neun Schüler/innen in den Klassenzimmern der Berufsschule in St. Georgen im Schwarzwald am 6. September 1976. Die Schule erhielt am 27. September 1985, also knapp neun Jahre später, ihr eigenes Gebäude in der Stadt Villingen-Schwenningen. Die Schule, die im Jahr 2006 ihr 30-jähriges Bestehen feiert, ist als Ganztagsschule konzipiert worden. Die Schule ist nach dem irischen Autor und Maler Christy Brown benannt, der selbst mit einer Körperbehinderung lebte.

Zu den Besonderheiten der Christy-Brown-Schule als Schule für Körperbehinderte zählt das Engagement zum Sportunterricht an dieser Schule. So findet seit 1994 jährlich ein Tischtennis- und Polybatturnier statt, an dem fast die Hälfte aller Schüler teilnehmen. Außerdem verfügt die Schule über ein eigenes Schwimmbad, sodass alle Schüler mindestens einmal in der Woche am Schwimmunterricht teilnehmen können.

Im Schuljahr 2005/2006 werden 127 Schüler unterrichtet, die aus den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Rottweil und Tuttlingen stammen.

Die Trägerschaft der Schule übernimmt der Schwarzwald-Baar-Kreis, wodurch der Kreis für die Ausstattung der Schule sowie für das Aufstellen des Lehrerpersonals zuständig ist.

Weblinks

48.05654140258.4682166575

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.