Volkswagen Trucks and Buses


Volkswagen Trucks and Buses

Volkswagen Trucks and Buses ist eine LKW- und Busmarke, die 2009 von der Volkswagen AG an MAN verkauft wurde. Die Marke wird weiter als Volkswagen geführt, auch nachdem die Firma jetzt unter „MAN Latin America“ firmiert.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

VW 13.130 von 1981

Die Anfänge der Marke gehen auf Simca zurück, das im Jahr 1958 seine brasilianische Niederlassung Simca do Brasil gründete. Im Jahre 1966 übernahm Chrysler zunächst 92 % und ein Jahr später Simca do Brasil komplett. Seit 1969 produzierte Chrysler in dem Werk LKW der Marke Dodge.

Die Volkswagen AG übernahm im Jahre 1979 zunächst 67 % des inzwischen als Chrysler Motors do Brasil Ltda. firmierenden Unternehmens und stockte seine Beteiligung ein Jahr später auf 100 % auf. Im Jahre 2000 wurde die LKW- und Bussparte offiziell Teil der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge von VW.

Im November 1996 wurde das heutige Stammwerk in Resende in Brasilien eröffnet, das rund 150 km von Rio de Janeiro und 250 km von São Paulo entfernt liegt. 2004 wurde das Werk in Mexiko eröffnet und 2007 in einem dritten Werk in Südafrika die Fertigung von LKW aufgenommen.

Die Hauptmärkte sind Brasilien, Argentinien, Mexiko, die restlichen süd- und mittelamerikanischen Länder sowie Afrika und der Nahe Osten. Auf der Firmenwebsite sind auch einzelne Händler in den USA, Spanien, Deutschland und China ausgewiesen.

MAN übernahm im Jahre 2009 die LKW- und Bussparte und führt sie unter der Marke Volkswagen weiter.

Modelle

Bauzeit Baureihe Anmerkung Bild
seit 2006 VW Constellation 40 Tonner VW Constellation BRA.JPG
seit 2006 VW Worker mittlerer LKW Caminhaocegonha.jpg
seit 2006 VW Delivery 5- bzw. 8-Tonner
seit 2006 VW Volksbus Omnibus Cidade verde 14170.jpg

Motorsport

VW Worker in der Rennversion

Sowohl der Constellation als auch der Worker werden im Motorsport eingesetzt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. MAN Latin America

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Volkswagen D24T engine — Volkswagen D24TIC engine Manufacturer Volkswagen Group Production 1982–1992 Predecessor Volkswagen D24 engine Successor Volkswagen D24TIC engine Configuration Inline 6 cylinder (R6/I6) …   Wikipedia

  • Volkswagen D24TIC engine — Manufacturer Volkswagen Group Production 1991–1995 Predecessor Volkswagen D24T engine Configuration Inline 6 cylinder (R6/I6) diesel engine Displacement …   Wikipedia

  • Volkswagen — Markenzeichen Volkswagen ist die Stammmarke der Volkswagen AG für Personenkraftwagen. Inhaltsverzeichnis 1 Zulassungen …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Bank —   Volkswagen Bank Sitz Braunschweig Rechtsform GmbH …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Financial Services — AG Rechtsform AG Gründung 1994 …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Sachsen — GmbH Rechtsform GmbH Sitz Zwickau Leitung Hans Joachim Rothenpieler Arne Meiswin …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Original Teile Logistik — GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1. Oktober 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen R — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 16. März 2010 Sitz Wolfsburg Leitung Ulrich Riestenpatt Mitarbeiter 350 Branche …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Logistics — GmbH Co. OHG Rechtsform GmbH Co. OHG Sitz Wolfsburg Leitung Thomas Zernechel und Din …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Immobilien — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 25. Juli 2011 (Zusammenschluss) Sitz Wolfsburg …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.