Christopher Nolan (Regisseur)


Christopher Nolan (Regisseur)
Christopher Nolan

Christopher Jonathan James Nolan (* 30. Juli 1970 in London) ist ein britisch-US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Christopher Nolan hat eine US-amerikanische Mutter und einen britischen Vater. So kam es, dass er nicht nur beide Staatsbürgerschaften besitzt, sondern dass er sich während seiner Kindheit sowohl in England als auch in den USA aufhielt. Schon im Alter von sieben Jahren begann Christopher Nolan Filme zu drehen. Mit der Super8-Kamera seines Vaters filmte er seine Actionfiguren. Mit 19 dreht er seinen ersten Kurzfilm Tarantella, welcher 1989 auch im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde. Er studierte Englische Literatur am Londoner University College. Von nun an drehte er seine ersten Filme auf 16 mm. Sein Kurzfilm Larceny wurde 1996 auf dem Cambridge Festival gezeigt, ein Jahr später folgte der Drei-Minuten-Film Doodlebug. Der Linkshänder und rot-grün-blinde Christopher Nolan ist seit 1997 mit Emma Thomas verheiratet und hat eine Tochter.

Karriere

Nolan brachte 1998 seinen ersten abendfüllenden Spielfilm auf die Leinwand. Bei dem Low-Budget-Film Following führte er nicht nur Regie, er schrieb auch das Drehbuch und produzierte ihn. Der Film brachte ihm erste Anerkennung und ermöglichte ihm sein nächstes Projekt in die Kinos zu bringen: Memento. Für diesen Film bekamen er und sein Bruder Jonathan eine Oscar-Nominierung für das Beste Originaldrehbuch und der Film bescherte ihm den großen Durchbruch. Er gewann auch den Chlotrudis Award für die Beste Regie. Es folgte im Jahre 2002 das Remake Insomnia – Schlaflos, für das er die Hollywoodstars Al Pacino, Robin Williams und Hilary Swank gewinnen konnte. Im Jahr 2005 kam das Riesenprojekt Batman Begins mit Christian Bale in der Hauptrolle in die Kinos, für das er ein Budget in Höhe von 135 Mio. US-Dollar zur Verfügung gestellt bekam.

Ein weiteres Projekt Nolans, Prestige – Meister der Magie startete im Januar 2007 in den deutschen Kinos. Geplant ist auch The Exec, nach Batman Begins erneut eine Comicverfilmung. Zuletzt arbeitete Nolan an der Batman-Fortsetzung The Dark Knight, der Film hatte am 18. Juli 2008 Premiere und spielte Rekordeinnahmen ein. Das Filmprojekt sorgte schon während den Dreharbeiten für Schlagzeilen, als ein Crewmitglied während der Dreharbeiten tödlich verunglückte.[1][2] Kurze Zeit nach Abschluss der Dreharbeiten verstarb Hauptdarsteller Heath Ledger unerwartet. Für The Dark Knight gewann Nolan 2008 den Scream Award für das beste Drehbuch und die beste Regie.

Filmografie

Regisseur

Nolan (links) bei der europäischen Premiere in London von seinem bisher erfolgreichsten Film The Dark Knight.

Drehbuchautor

Produzent

Weblinks

Einzelnachweise

  1. thestandard.com.hk: Holy Chaos, Batman!, 21. September 2007
  2. contactmusic.com: Death on Batman Set, 25. September 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christopher Nolan — Christopher Jonathan James Nolan (* 30. Juli 1970 in London) ist ein britisch US amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Christopher — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Nolan — bezeichnet Nolan (Unternehmen), italienischer Hersteller von Motorradhelmen Orte in den Vereinigten Staaten: Nolan (Kansas) Nolan (North Dakota) Nolan (Texas) Nolan (West Virginia) Nolan Hills (Alabama) Nolan ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • London Critics Circle Film Awards/Bester britischer Regisseur — Seit 1992 werden bei den London Critics Circle Film Awards die Besten britischen Regisseure geehrt. Bisher war nur Mike Leigh zweimal mit seinen Filmen erfolgreich. Preisträger Anmerkung: Die Preisverleihung bezieht sich immer auf Filme des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Prestige - Die Meister der Magie — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Prestige - Meister der Magie — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Prestige – Die Meister der Magie — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Prestige – Meister der Magie — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Online Film Critics Society Awards/Bestes adaptiertes Drehbuch — Der OFCSA für das Beste adaptierte Drehbuch wird seit 1998 (Ausnahme: 2000) jedes Jahr verliehen. Statistik Am häufigsten honorierter Autor Alexander Payne und Jim Taylor (2 Siege) Am häufigsten nominierter Autor mit Sieg Frances Walsh, Philippa… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.