Schwarze Lacke (Wien)


Schwarze Lacke (Wien)
Schwarze Lacke und seine Umgebung (Auszug aus dem Aufnahmeblatt der Landesaufnahme 1872)

Die Schwarze Lacke bei Jedlesee, einem Bezirksteil des 21. Wiener Bezirkes Floridsdorf, war ein stehendes Gewässer und bei Hochwasser ein fließender Nebenarm der unregulierten Donau bei Wien und ist heute Siedlungsraum und Naherholungsgebiet.

Mit der Wiener Donauregulierung verlor die Schwarze Lacke mit einer Länge von circa 10 Kilometern ihre Bedeutung als Gewässer. Sie wurde weitgehend mit Müll und Bauschutt zugeschüttet und begrünt. Heute ist das Gebiet teils mit Wohnhäusern und Wohnhausanlagen verbaut und teils als Wald- und Wiesengürtel als Naherholungsgebiet erhalten, welches wegen der danebenstehenden Maria-Loretto-Kirche von den Jedleseern mit Lorettowiese bezeichnet wird, und von der Stadt Wien mit Lagerwiese Überfuhrsstraße und daran anschließend bis zum Marchfeldkanal mit Lagerwiese Schlossergasse ausgewiesen ist. Zwischen Kilometer 3 und 4 des Marchfeldkanales wurde der Kanal in die Breite ausgeweitet, was zu einer Verlangsamung der Fließgeschwindigkeit des Wassers führt, und zur Absetzung der Sedimente dient, weil die Donau bei Wien noch ein Gebirgsfluss mit zahlreichen Schwebstoffen ist. Dieser Absetzbereich entspricht einen Teil der ehemaligen Schwarzen Lacke und ist eine gelungene Maßnahme einer Renaturierung. In Frostzeiten im Winter ist der Absetzbereich des Marchfeldkanals als Natureislaufplatz beliebt, zumal die mögliche Einbruchtiefe im Notfall maximal ein halber Meter ist.

Zwischen dem ehemaligen Hauptstrom der Donau und der Schwarzen Lacke lag die Schüttinsel Schwarzlackenau, heute ein fast vollständig verbautes Siedlungsgebiet. Mittig dort die Antoniuskirche und der Jedleseer Friedhof.

Bei Neubauten im Naheverhältnis zur ehemaligen Schwarzen Lacke besteht ein Interessenskonflikt zwischen Verbauung und Erhaltung. Im Jahre 2009 wurde die Verbauung des Hofes des denkmalgeschützten Jedleseer Herrschaftshauses mit einem Mediationsverfahren zwischen allen Beteiligten gütlich geregelt. [1] [2] [3]

Die Schwarze Lacke ist für den EuroVelo 9 von Danzig nach Pula die Verbindung zwischen dem Bezirksteil Strebersdorf und über eine Grünbrücke der Donauuferautobahn Nähe Teslagasse zum Donauradweg an der Neuen Donau.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Stadt Wien Schicker stellt Wohnprojekt Lorettoplatz vor, Rathauskorrespondenz, 23. Oktober 2008
  2. publicmediation.at Mediation: Runder Tisch Schlösslgründe, 9. Juni 2009, 20. Juli 2009
  3. Das Lösungspaket: 140 statt 180 Wohnungen, geringere Traufenhöhe, öffentlicher Durchgang. Jedlesee-Info, Bezirksvorstehung Floridsdorf (Hrsg.), März 2010.
48.26938333333316.384252777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwarze Lacke — Die Schwarze Lacke ist ein im alpenländischem Raum häufiger Name für ein stehendes oder langsam fließendes Gewässer, das dunkel aussieht. Bei dem Begriff „Lacke“ dürfte es sich um eine Variante der “Lache“ handeln (die entweder von lacus oder von …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarze Lackenau — Jedlesee war bis 1894 eine eigenständige Gemeinde und ist heute ein Stadtteil Wiens im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf sowie eine der 89 Wiener Katastralgemeinden. Jedlesee Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Jedlesee — Wappen Karte Jedlesee war bis 1894 eine eigenständige Gemeinde und ist heute ein Stadtteil …   Deutsch Wikipedia

  • Jedleseer Herrschaftshaus — Das Jedleseer Herrschaftshaus, auch Maria Theresien Schlössl, Loretto Schlössel oder Klosterneuburger Hof, steht im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf im Bezirksteil Jedlesee am Lorettoplatz 5. Inhaltsverzeic …   Deutsch Wikipedia

  • Fadenbach — Die Faden, auch Fadenbach, ist ein ehemaliger Seitenarm der unregulierten Donau im Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich, deren Verlauf streckenweise den Nationalpark Donau Auen nördlich begrenzt. Inhaltsverzeichnis 1 Wien 2 Niederösterreich 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Brigittakapelle — Die Brigittakapelle ist eine im barocken Stil errichtete, römisch katholische Kapelle im 20. Wiener Gemeindebezirk Brigittenau. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Chinesische Bronze — Landschaftstuschbild von Dǒng Qíchāng (1555–1636) Gelber Kranich Pagode in Wuhan Chinesische Kunst ist …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst Chinas — Landschaftstuschbild von Dǒng Qíchāng (1555–1636) Gelber Kranich Pagode in Wuhan Chinesische Kunst ist …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Freiherr von O'Brien — Johann von O’Brien Denkmal in Jedlesee Johann Freiherr von O’Brien, Graf von Thomond, (* 1775 …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Freiherr von O’Brien — Johann von O’Brien Denkmal in Jedlesee Johann Freiherr von O’Brien, Graf von Thomond, (* 1775 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.