Samba Faal


Samba Faal

Samba Faal (* späte 1950er in Banjul) ist gambischer Politiker und amtierender Bürgermeister der Hauptstadt Banjul (englisch Lord Mayor of Banjul).[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben

Faal erwarb auf der School of Journalism and Television in Berkshire (Vereinigtes Königreich) ein Diplom in Journalismus und Massenkommunikation. Auf der Roosevelt University in Chicago machte er einen Bachelor in Journalismus. Auf dieser Universität machte Faal den Bachelor honours und Master honours in Politikwissenschaft.[1]

Faal war erst international in zahlreichen Organisationen tätig, bevor er einige Jahre als Ratschreiber beim Banjul City Council (BCC), dem Stadtrat von Banjul tätig war. 1995 wurde Faal zum geschäftsführender Bürgermeister ernannt[2] und 1996 zum Bürgermeister von Banjul, ohne Gegenkandidaten, gewählt. In dieser Funktion wurde er zum Präsidenten der Weltkonferenz der Bürgermeister (The World Conference of Mayors) gewählt und war im August 2001 Gastgeber in Banjul der jährlichen Vollversammlung.[1]

Im April 2002 wurde Faal als Minister für Jugend und Sport (englisch Secretary of State for Youth and Sports) von Präsident Yahya Jammeh ins Kabinett von Gambia berufen. Im März 2005 wurde das Ministerium um ein Resort erweitert (nun (englisch Secretary of State for Youth, Sports and Religious Affairs).[1]

Faal wurde als Minister im Juni 2006 abgelöst von Sheikh Omar Fye.[3] Danach war er als Dozent an der Universität von Gambia tätig.[4]

Als Kandidat der Alliance for Patriotic Reorientation and Construction (APRC) wurde Faal bei den Kommunalwahlen in Gambia in Januar 2008 gegen seinen Gegenkandidaten Femi Peters von der United Democratic Party (UDP) zum Bürgermeister von Banjul gewählt und im Februar 2008 im Amt vereidigt.[5][6]

Schriftsteller

Neben seiner Magisterarbeit "Flt. Lt. Jerry Rawlings and the politics of populism in Ghana" (1988), die Beachtung fand war Faal Herausgeber der Studentenzeitung THE TORCH an der Roosevelt University und gewann damit mehrere Auszeichnungen.[1]

Als Schriftsteller betätigte sich Faal, so veröffentlichte er At The Crossroads (Poesie) und Political World Union, eine politische Abhandlung über die Weltordnung.[1]

Sportliche Aktivitäten

Als leidenschaftlicher Sportler war Fußballspieler in der GFA League First Division, Basketballnationalspieler und nahm an Leichtathletik-Wettbewerben teil.[1]

Über mehrere Jahre war er bis 2002 Generalsekretär der Gambia Basketball Federation, danach wurde er Ehrenpräsident der Federation.[1]

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Samba Faal - CURRICULUM VITAE Informationen des [[Statehouse (Gambia)|]], Zugriff Mai 2011
  2. Mayor Faal to Run Unopposed in Banjul The Daily Observer vom 21. März 2002
  3. Sheikh Omar Faye - CURRICULUM VITAE Informationen des [[Statehouse (Gambia)|]], Zugriff Mai 2011
  4. APRC finally names mayoral candidates for Banjul, Kanifing as elections approach Senegambianews.com vom 19. Dezember 2007
  5. Gambia News : Yankuba Colley, Samba Faal Elected KMC, Banjul Mayors Gambianow.com vom 29. Januar 2008
  6. Samba Faal sworn-in as Banjul Mayor The Daily Observer (online) vom 13. Februar 2008
  7. Over 200 listed for National Awards The Daily Observer vom 7. März 2011
Vorgänger Amt Nachfolger
Antouman Saho Bürgermeister von Banjul
1996–2002
Pa Sallah Jeng
 ? Secretary of State for Youth and Sports
2002–2005
Sheikh Omar Fye
Secretary of State for Youth, Sports and Religious Affairs
2005–2006
Pa Sallah Jeng Bürgermeister von Banjul
ab 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Faal — steht für einen Ortsteil der slowenischen Gemeinde Selnica ob Dravi Faal ist der Familienname folgender Personen: Aminah Faal Sonko, gambische Politikerin Samba Faal, gambischer Minister Tuti Faal, gambische First Lady …   Deutsch Wikipedia

  • SAMBA — bezeichnet: Samba (Tanz), einen Tanz Samba (Musik), eine musikalische Stilrichtung Samba (Software) und Samba TNG, freie Softwareentwicklungen, die typische Windows Serverfunktionen unter Unix zur Verfügung stellen Samba (Band), eine deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Samba — bezeichnet: Samba (Tanz), einen Tanz Samba (Musik), eine musikalische Stilrichtung Samba (Software) und Samba TNG, freie Softwareentwicklungen, die typische Windows Serverfunktionen unter Unix zur Verfügung stellen Samba (Band), eine deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Banjul City Council — Der Banjul City Council (BCC oder selten BanCC) ist der Stadtrat Banjuls, Hauptstadt des westafrikanischen Staat Gambia.[1] Dem Stadtrat steht ein Lord Mayor (englisch Lord Mayor of Banjul) vor, seit dem 12. Februar 2008 ist Samba Faal… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Order of the Republic of The Gambia (Member) — Bandschnalle „Order of the Republic of The Gambia“ In der Liste der Träger des Order of the Republic of The Gambia, Member sind Personen oder Organisationen gelistet, die den Orden Order of the Republic of The Gambia der Stufe Member (MRG)… …   Deutsch Wikipedia

  • Abdoulai Conteh — ist gambischer Politiker und war Bürgermeister der Gemeinde Kanifing (englisch Lord Mayor of the Kanifing Municipal Council). Conteh, ein ehemaliger Major der Armee und später Lt. Col. im Ruhestand,[1][2] war ab 1994 nach dem Putsch des… …   Deutsch Wikipedia

  • Femi Peters — (* um 1946 in Bathurst) ist gambischer Politiker und Wahlkampfleiter der United Democratic Party (UDP), die er mit gegründet hatte.[1][2] Leben Wahlkreis Banjul Central Parlamentswahl Stimmen Stimmanteil 1987 000000000000703.0000000000703… …   Deutsch Wikipedia

  • Pa Sallah Jeng — (* ?) ist gambischer Politiker und war Bürgermeister der Hauptstadt Banjul (englisch Lord Mayor of Banjul). Wahlkreis Banjul Central Parlamentswahl Stimmen Stimmanteil 1997 000000000000860.0000000000860 20,90 % Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern von Banjul — Söhne und Töchter von Banjul, Hauptstadt des westafrikanischen Staat Gambia: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Banjul — 13.453055555556 16.5775{{{elevation save}}}Koordinaten: 13° 27′  …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.