Saint-Bertrand-de-Comminges


Saint-Bertrand-de-Comminges
Saint-Bertrand-de-Comminges
Wappen von Saint-Bertrand-de-Comminges
Saint-Bertrand-de-Comminges (Frankreich)
Saint-Bertrand-de-Comminges
Region Midi-Pyrénées
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Barbazan
Koordinaten 43° 2′ N, 0° 34′ O43.02750.57083333333333514Koordinaten: 43° 2′ N, 0° 34′ O
Höhe 514 m (421–1.016 m)
Fläche 11,17 km²
Einwohner 257 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Postleitzahl 31510
INSEE-Code

Saint-Bertrand-de-Comminges (Bildmitte)

Saint-Bertrand-de-Comminges ist eine Gemeinde im Département Haute-Garonne der Region Midi-Pyrénées im Süd-Westen Frankreichs. Der Ort liegt am Pyrenäenweg des Jakobsweges.

Der Ort mit seinen 257 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) ist nach dem Bischof Bertrand von Comminges (* 1073; † 1123) benannt und wurde von der Vereinigung Les plus beaux villages de France zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs erklärt[1].

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der römische Feldherr Gnaeus Pompeius Magnus (106-48) gründete am heutigen Ort im Jahr 72 vor Christus nach einem Spanienfeldzug eine römische Siedlung – Lugdunum Convenarum –, um den Weg in das Val d’Aran und die Iberische Halbinsel abzusichern. Die Siedlung hatte in ihrer Blütezeit etwa 30.000 Einwohner. Im Jahr 408 plünderten die Vandalen den Ort. Um das Jahr 1120 wurde im Auftrag des Bischofs von Comminges mit dem Bau einer Kathedrale begonnen, um die herum sich eine kleine Gemeinde bildete.

Gegenwart

Die Einwohner von Saint-Bertrand-de-Comminges leben vor allem von Tourismus und Landwirtschaft. Etwa 400 m westlich vom Ort befindet sich ein Campingplatz.

Sehenswürdigkeiten

Im Ort befindet sich auf einer Anhöhe die Notre-Dame de Saint-Bertrand-de-Comminges aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche wurde während der Hugenottenkriege im 16. Jahrhundert schwer zerstört. Aus der Zeit des Neuaufbaus im 16. Jahrhundert stammt das bemerkenswerte Chorgestühl. Etwa 1 km östlich des Ortes steht die aus dem 12. Jahrhundert stammende und zur Gemeinde Valcabrère gehörende Basilika Saint-Just-de-Valcabrère.

Reste eines römischen Forums, eines Theaters und eines Tempels wurden freigelegt (→ Lugdunum Convenarum).

Literatur

  • Bert Freyberger: Südgallien im 1. Jahrhundert v. Chr. Phasen, Konsequenzen und Grenzen römischer Eroberung. (125 - 27/22 v. Chr.) Franz Steiner Verlag, 1999, ISBN 3-515-07330-2, (Geographica historica 11), (Zugleich: Erlangen-Nürnberg, Univ., Diss., 1996), S. 119.

Einzelnachweise

  1. Saint-Bertrand-de-Comminges auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)

Weblinks

 Commons: Saint-Bertrand-de-Comminges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saint-Bertrand de Comminges — Pays …   Wikipédia en Français

  • Saint-bertrand-de-comminges — Pays …   Wikipédia en Français

  • Saint Bertrand de Comminges — Pays …   Wikipédia en Français

  • SAINT-BERTRAND-DE-COMMINGES — L’actuelle ville de Saint Bertrand de Comminges n’est plus que le souvenir de l’étape de la voie gallo romaine qui menait de Toulouse à Luchon. De bonne heure, sur une colline de 500 mètres d’altitude, se dressa la capitale d’une cité qui fut… …   Encyclopédie Universelle

  • Saint-Bertrand-de-Comminges —   [sɛ̃bɛrtrãdəkɔ mɛ̃ʒ], Gemeinde im Département Haute Garonne, nördlich von Bagnères de Luchon, Frankreich, 200 Einwohner   Geschichte:   Römische Gründung (Lugdunum Conven …   Universal-Lexikon

  • Saint-Bertrand-de-Comminges — 43° 01′ 39″ N 0° 34′ 15″ E / 43.0275, 0.570833 …   Wikipédia en Français

  • Saint-Bertrand-de-Comminges — San Bertrán de Cominges Sant Bertrand de Comenge …   Wikipedia Español

  • Saint-Bertrand-de-Comminges — French commune nomcommune=Saint Bertrand de Comminges caption = The Cathedral. région=Midi Pyrénées département=Haute Garonne arrondissement=Saint Gaudens canton=Barbazan insee=31472 cp=31510 maire=Michèle Molle mandat=2001 2008 intercomm=Haut… …   Wikipedia

  • Cathédrale Notre-Dame de Saint-Bertrand-de-Comminges —  Cette cathédrale n’est pas la seule cathédrale Notre Dame. Cathédrale Notre Dame de Saint Bertrand de Comminges La cathédrale Notre Dame …   Wikipédia en Français

  • Cathedrale Notre-Dame de Saint-Bertrand-de-Comminges — Cathédrale Notre Dame de Saint Bertrand de Comminges Pour les articles homonymes, voir Cathédrale Notre Dame. la cathédrale La cathédrale de Sa …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.