Rovers FC


Rovers FC

Der Rovers FC war ein Fußballverein in Mexiko-Stadt, der 1912 gegründet wurde und nur wenige Jahre bestand.

Als der von ihm zehn Jahre vorher gegründete British Club erste Auflösungserscheinungen zeigte, gründete der in den Reihen dieses Vereins spielende Percy Clifford schnell einen neuen Fußballverein, der die englische Repräsentanz in der mexikanischen Hauptstadtliga fortführen sollte. Diesem Verein gab er den Namen Rovers FC.

Gemeinsam mit den zur selben Zeit entstandenen Clubs España und México wurde der Rovers FC in der Saison 1912/13 in die Primera Fuerza aufgenommen. Er beendete die Saison auf dem dritten Platz und damit zwei Ränge besser als der in dieser Saison letztmalig mitwirkende British Club.

Nach[1] gewann der Rovers FC in seiner ersten Spielzeit 1912/13 den einheimischen Pokalwettbewerb, während eine andere Quelle[2] berichtet, dass die Copa México in jener Saison überhaupt nicht ausgetragen wurde.

Die folgende Saison 1913/14 beendete der Rovers FC auf dem zweiten Platz, punktgleich hinter dem neuen Serienmeister España.

Durch den Aderlass einer Reihe von Spielern, die nach England zurückgekehrt waren, um im Ersten Weltkrieg für ihr Heimatland zu kämpfen, war für den Rovers FC kein geregelter Spielbetrieb mehr möglich. So musste der Verein seine Mannschaft nach nur zweijähriger Zugehörigkeit zur Primera Fuerza aus der Hauptstadtliga zurückziehen.

Er nahm aber zumindest noch an den Spielen um die Copa México im Jahr 1916 teil, die der personell gebeutelte Rovers FC überraschend gewinnen konnte. Danach verliert sich seine Spur und es ist anzunehmen, dass der Verein das Ende des Ersten Weltkrieges nicht erlebt hat.

Einzelnachweise

  1. garaje.ya.com: LA HISTORIA DE NUESTRO FUTBOL MEXICANO.
  2. The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation: Mexico - List of Cup Winners.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • rovers — raudonakiai ešeriai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas šeima apibrėžtis Atlanto ir Indijos vandenynų, Ramiojo vandenyno vakarinės ir pietrytinės dalies pakrantės. 5 gentys, rovers15 rūšių. Kūno ilgis – iki 10–60 cm. atitikmenys …   Žuvų pavadinimų žodynas

  • Rovers — «бродяги, искатели счастья» (прозвище жителей штата Колорадо). Rover американизм, употребляется применительно к людям, бродящим бесцельно в поисках случайного счастья по широким просторам Запада. Ассоциируется с rover boy смелый, прямой, по… …   Словарь топонимов США

  • Rovers — Coloradans …   Eponyms, nicknames, and geographical games

  • rovers — rov·er || rəʊvÉ™(r) n. wanderer, roamer, one who meanders; machine that stretches and twists fibers to prepare them for spinning; operator of a roving machine …   English contemporary dictionary

  • ROVERS — …   Useful english dictionary

  • Rovers Football Club — Saltar a navegación, búsqueda Rovers FC Nombre completo Rovers Football Club Apodo(s) Rovers Fundación 1912 …   Wikipedia Español

  • Rovers Return Inn — The Rovers Return Inn is a fictional public house on the long running British television soap, Coronation Street .The Rovers Return occupies the corner of Coronation Street and Rosamund Street. Since the first episode it has been the principal… …   Wikipedia

  • Rovers (Australia) — infobox WorldScouting name = Rovers Australia founder = Lord Baden Powell f date = 1918 age = 17 26 website = [http://www.rovers.com.au Rovers Australia] Rovers, formerly Rover Scouts, is the fifth and final section of Scouts Australia, and began …   Wikipedia

  • Rovers of the Barrens — in universe Nofootnotes|date=February 2008 Greyhawk Realm caption = name = Arapahi motto = region = Empire of Iuz ruler = Ataman Durishi Great Hound government = (formerly) Four loosely allied Flan clans, each composed of several nomadic tribes;… …   Wikipedia

  • Rovers Cup — The Rovers Cup is a football tournament held in India. It was started by British football enthusiasts at Bombay in 1891. It is the 2nd oldest football tournament in India, after Durand Cup. 1st Worcester Regiment was the winner in the inaugural… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.