Choisy-au-Bac


Choisy-au-Bac
Choisy-au-Bac
Wappen von Choisy-au-Bac
Choisy-au-Bac (Frankreich)
Choisy-au-Bac
Region Picardie
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Kanton Compiègne-Nord
Gemeindeverband Agglomération de la région de Compiègne.
Koordinaten 49° 26′ N, 2° 53′ O49.4386111111112.877222222222239Koordinaten: 49° 26′ N, 2° 53′ O
Höhe 39 m (31–112 m)
Fläche 15,86 km²
Einwohner 3.448 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 217 Einw./km²
Postleitzahl 60750
INSEE-Code

Choisy-au-Bac ist eine französische Gemeinde mit 3448 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Oise in der Region Picardie; sie gehört zum Arrondissement Compiègne und dem Kanton Compiègne-Nord. Choisy-au-Bac liegt nordöstlich von Compiègne am Nordufer der Aisne, kurz vor deren Mündung in die Oise.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In der Zeit der Merowinger stand hier neben Compiègne und Quierzy eine der drei königlichen Residenzen im Tal der Oise, die Villa Cauciacum. König Childebert III. starb hier im Jahr 711 und wurde in der örtlichen Stephanskirche beerdigt. Im Jahr 783 starb Bertrada die Jüngere in Choisy, die Mutter Karls des Großen. In der nahe gelegenen Abtei Saint-Étienne war Alkuin, der Erzieher Karls des Großen, mehrere Male zu Gast. Dieses Kloster hatte dann zur Zeit Ludwigs des Frommen die Villa Cauciacum in Besitz, bevor der Ort an das Kloster Saint-Médard in Soissons abgegeben wurde. 896 ließen sich Normannen in Choisy nieder und nutzten den Ort als Stützpunkt, von dem aus sie Compiègne niederbrennen konnten. Erst 911 konnte König Karl der Einfältige den Besitz wieder in seine Hand bringen.

Die Clairière de l'Armistice, Ort der Waffenstillstände von 1918 und 1940

Im 11. Jahrhundert war Choisy eine Festung, die den Grafen von Vermandois gehörte und von der aus der Übergang über die Aisne gesichert wurde, zu dem eine erstmals 1248 erwähnte Brücke gehörte, die dem Ort im Mittelalter seine strategische Bedeutung verlieh. Unter König Philipp II. wurde Choisy wieder Bestandteil der Domaine royal, sein Nachfolger Philipp IV. gab es schließlich dem Kloster Le Val des Écoliers. Die den Flussübergang sichernde Burg war Ende des 16. Jahrhunderts nicht mehr vorhanden.

Im 19. Jahrhundert führte von Choisy-au-Bac eine Hängebrücke von 48 Metern Spannweite über die Aisne. Sie wurde 1836 von Marc Seguin (1786–1875) gebaut, 1850 aber wieder abgerissen. Sie wurde durch eine Spannbogenbrücke1 ersetzt, die jedoch in den ersten Kriegsmonaten 1915 von den französischen Verteidigern des Ortes gesprengt wurde.

Südlich des mit zur Gemeinde gehörigen Dorfes Francport befindet sich jenseits der Aisne die Clairière de l'Armistice („Waffenstillstandslichtung“), auf der 1918 die Kapitulation des Deutschen Reiches am Ende des Ersten Weltkriegs unterzeichnet wurde und im Zweiten Weltkrieg 1940 die Kapitulation Frankreichs gegenüber dem Deutschen Reich.

1 Quelle: ex Sammlung "RF" (Detlef Dähn), im Weltbildarchiv Berlin

Verwaltung

Bürgermeister:

  • 1935–1971: Michel de Grammont
  • 1971–1989: Robert Mouret
  • 1989–2001: Robert Pierret
  • seit 2001: Jean-Noël Guesnier

Bevölkerungsentwicklung

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2007 -
1593 1671 1842 2313 3786 3573 3475 3462 -
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten

  • Das Château du Francport

Städtepartnerschaften

  • Sible Hedingham (England) seit 1992

Nachbargemeinden

Janville Le Plessis-Brion Forêt de Laigue
Clairoix Nachbargemeinden Rethondes
Compiègne Forêt de Compiègne Forêt de Compiègne

Literatur

  • Dietrich Lohrmann: Trois palais royaux de la vallée de l'Oise d'après les travaux des érudits mauristes: Compiègne, Choisy-au-Bac et Quierzy.' In: Francia 4 (1976) S. 121–139
  • Bernd Remmler: Spurensuche: Die Karolinger – Die verschwundenen Paläste Karls des Großen. 2010 ISBN 978-3-86805-798-0.

Weblink

 Commons: Choisy-au-Bac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Choisy-au-Bac — Choisy au Bac …   Wikipedia

  • Choisy-au-Bac — País …   Wikipedia Español

  • Choisy-au-Bac — Pour les articles homonymes, voir Choisy (homonymie). 49° 26′ 20″ N 2° 52′ 42″ E …   Wikipédia en Français

  • Choisy-au-Bac — Original name in latin Choisy au Bac Name in other language Choisy State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 49.43777 latitude 2.87739 altitude 38 Population 3839 Date 2007 07 22 …   Cities with a population over 1000 database

  • Gare De Choisy-Au-Bac — La gare de Choisy au Bac est une gare ferroviaire située sur la commune française de Clairoix à proximité de Choisy au Bac (département de l Oise). La gare Elle est desservie par les trains ter Picardie (ligne de Paris Nord à Busigny).… …   Wikipédia en Français

  • Gare de Choisy-au-Bac — Localisation Pays France commune Choisy au Bac Coordonnées géographiques …   Wikipédia en Français

  • Gare de choisy-au-bac — La gare de Choisy au Bac est une gare ferroviaire située sur la commune française de Clairoix à proximité de Choisy au Bac (département de l Oise). La gare Elle est desservie par les trains ter Picardie (ligne de Paris Nord à Busigny).… …   Wikipédia en Français

  • Choisy — may refer to: Choisy le Roi, a commune of the Val de Marne département, France Choisy Cathedral in Choisy le Roi Château de Choisy a demolished royal palace at Choisy le Roi Choisy, Haute Savoie, a commune of the Haute Savoie département, France… …   Wikipedia

  • Choisy (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. On emploie le mot Choisy dans divers domaine Toponyme Choisy est une commune française, située dans le département de la Haute Savoie et la région Rhône… …   Wikipédia en Français

  • Choisy (Begriffsklärung) — Choisy ist der Name von Gemeinden in Frankreich: Choisy im Département Haute Savoie Choisy au Bac im Département Oise Choisy en Brie im Département Seine et Marne Choisy la Victoire im Département Oise Choisy le Roi mit dem Schloss Choisy im… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.